ANZEIGE

S51: Plötzlich auftretende Schaltprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      S51: Plötzlich auftretende Schaltprobleme

      Hallo liebe Simsonfreunde,
      gestern Abend bin ich nach Hause gefahren und konnte mit meiner S51 plötzlich nicht mehr hochschalten, bzw hat es sich zu Beginn wie folgt verhalten:
      Erster Gang ging beim Anfahren rein, nach oben Schalten brachte kein sprübares Feedback und es ging kein Gang rein, beim Runterschalten allerdings war zu bemerken, dass es nicht in den ersten Gang, sondern in den 4. 3. oder 2 geht, das konnte stark variieren.

      Ich habe mich irgendwie versucht langsam nach vorne zu kämpfen, um im Fall der Fälle nicht allzuweit schieben zu müssen aber beim nächsten Anfahren, ging plötzlich kein Gang mehr rein und es gab auch keinerlei haptisches Feedback vom Schalthebel.

      Nachdem ich ein Stück geschoben hatte, habe ich einfach mal testweise nach oben geschaltet und konnte tatsächlich nochmal den zweiten Gang einlegen, also habe ich die Simson angeschoben und bin langsam nach Hause gefahren.

      Ich hoffe ich konnte das Problem einigermaßen verständlich beschreiben.

      Habt ihr eine Idee woran es liegen könnte?


      Viele Grüße
      Dominik
      ANZEIGE
      in Fahrtrichtung an der linken inneren Motorhälfte ist eine M8 Mutter mit Schlüsselweite 13.
      Oder anders erklärt, am Verjaser links.
      Die mal Prüfen auf Festigkeit.
      Du bist das Schiff ich der Kapitän
      Wohin soll denn die Reise gehn'
      Ich seh' im Spiegel dein Gesicht
      Du liebst mich denn ich lieb' dich nicht
      Vielen Dank für euren Input, daran lag :) bin eben runter und habe mir die Schraube angeschaut und schon von außen hat man gesehen, dass sie locker ist.

      Vielen Dank für die Hilfe!

      Edit:
      Hallo Leute,
      ich muss doch nochmal nachfragen und zwar habe ich die Mutter eben festgezogen, allerdings habe ich weiterhin Probleme in den 2,3,4 Gang zu schalten :-/ Wo soll ich hier am esten ansetzen? Muss die Schaltung einfach neu eingestellt werden?
      Ich habe auch gelesen der Sicherungsclip in der Kupplungsseite könnte ein Problem sein.

      Wenn ich in den 2ten Gang Schalte und den Reifen bewege, kann man beim Bewegen des Reifens hören, dass es im Kupplungskasten rasselt, also man hört, dass der 2te Gang einfach nicht greift.




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dominik30“ ()

      So es ist jetzt soweit, ich gebe auf :( ich bekomme die verdammte Schaltung einfach nicht mehr eingestellt, ich habe nun Tommy aus dem Forum wegen einer Motorregenerierung angeschrieben.
      Auch mit dem 46,6mm Abmesswerkzeug sehe ich bei der einstellung absolut kein Land mehr, ich habe das Gefühl der Ziehkeil ist einfach komplett falsch positioniert, da beispielsweise der zweite Gang eingelegt wird, wenn ich den Leerlauf betätige.

      Desweiteren greifen die Gänge beim Hochschalten nicht, aber wenn ich vom 4 in den dritten oder zweiten Gang schalte greifen die Gänge, dafür greift dann der erste nicht mehr.

      Im ersten Gang habe ich mit dem Einstellwerkzeug kurioserweise exakt 46,6 mm.

      Viele Grüße
      Dominik
      Erste Direktive: ruhig bleiben.
      Ich hatte kürzlich auch so nen Patienten in der Garage. Schlussendlich lags an nem Sicherungsring, der bei der "Wald- und Wiesen-Regeneration" unsachgemäß demontiert und wieder montiert wurde. Ring gegen intaktes Exemplar getauscht (natürlich mit der richtigen Zange und nicht mitm Schraubenzieher gewürgt), Schaltung so lange hin und her gestellt, bis es hoch- und runterwärts gepasst hat (2...3 Mal hin und her gedreht, jeweils Probe gefahren), fertig.

      Gruss

      Mutschy
      So ich habe es geschafft, in einem anderen Forum hatte ein User ein ähnliches Problem.
      Die Lösung sah wie folgt aus:
      Ersten Gang einlegen, Mutter zum Einstellen der Gänge lösen und komplett nach Rechts drehen.
      Danach das 46,6mm Einstellwerkzeug einführen und komplett reindrücken, danach die Einstellmutter so lange nach links drehen, bis die 46,6 mm erreicht sind.

      Im Anschluss ließen sich die Gänge bereits schalten, eine kleine Nachjustierung hat dann letztendlich zum Erfolg geführt.

      Vielen Dank für eure Unterstützung und die vielen Tips und Hinweise!!

      Viele Grüße
      Dominik

    ANZEIGE