Zündkerze wird nur einseitig Rehbraun.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Naja....
      Normal abbremsen, runterschalten, anhalten und danach den Motor normal abstellen geht schon.

      Motor sollte nach dieser längeren Vollgastour nur eben nicht minutenlang im Stand laufen
      (Rotphase an der Ampel und andere Geschichten).

      mutschy wrote:

      65 laut GPS is mal ne Ansage. Wie gesagt, ich würde erstmal 200... 300 km fahren und dann nochmal nach den Elektroden gucken. Heutzutage ist das mitm Kerzengesicht eh so ne Sache. Das Öl (halb-/vollsynthetisch/mineralisch) und die Zusammensetzung des Sprits haben sich in den letzten 30... 40 Jahren schon ordentlich geändert. So lange der Isolatorfuß trocken und nicht schwarz oder weiss ist, würde ich nichts dran ändern. Die Kerzen im Auto sind auch nicht mehr braun, eher graubraun. Egal, ob Trabant oder Viertakter ;)

      Gruss

      Mutschy


      schön, dass das mal jemand bemerkt, passiert selten genug, auch wenn es schon längst stand der dinge ist.
      auch der te muss lernen, dass man sich heute oft vom rehbraun früherer tage verabschieden muss.
      je nach sprit wird auch eine 2t kerze nichtmehr braun, sondern gräulich.

      Motor sollte nach dieser längeren Vollgastour nur eben nicht minutenlang im Stand laufen
      (Rotphase an der Ampel und andere Geschichten).


      für ein aussagefähiges kerzenbild, wenn es sowas überhaupt gibt, können schon einige hundert meter bei falscher
      last die unbrauchbarkeit bedeuten.
      es geht ja nichtnur im die farbe, sondern auch darum wie feucht oder eben nicht die kerze ist.