data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Simson S51-Komische Klack-/Knacklaute aus Region Motor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson S51-Komische Klack-/Knacklaute aus Region Motor

      Hallo Leute,

      habe letztens beim rollen bemerkt, das mein Moped ein paar komische Geräusche macht. Ich habe ein Video gemacht, in dem man das Geräusch hören kann. Es kommt nicht vom Hinterrad, eher aus der Region Motor. Kettenspannung sah auf Anhieb erstmal gut aus, Hinterrad lässt sich frei drehen im Stand (Leerlauf) und da kommt das Geräusch nicht. Habe es bis jetzt nur im Leerlauf rollend bemerkt. Kennt jemand das Geräusch?
      Vielen Dank
      LG
      Pierre

      Was ist der Parameter "classNAME" beim Hochladen von Dateien? Es will das Video nicht akzeptieren (Typ .mp4)
      ANZEIGE
      Hallo Pierre,
      wie du schon selbst vermutet hast, kommt das Geräusch zu 99% vom Kettenantrieb. Das Problem kommt, wenn die Kette zu sehr gespannt wurde. Versuche mal, die Kettenspannung etwas herabzusetzen (Die Kette sollte mittig mit einer Person auf dem Fahrzeug 2cm hoch und runter zu drücken gehen). Sollte das nicht klappen, ist wahrscheinlich bereits dein Antriebswellenlager im Motor ausgeschlagen. In diesem Fall wird wohl eine Motorregeneration unumgänglich sein.

      Gruß
      Matti
      Hallo, welche Anforderungen muss ein Video erfüllen um es posten zu können?
      Danke

      Was du sagtest, bseQ, ich habe nochmal nachgeprüft und gemerkt das es wirklich ausschließlich aus dem Motorraum und nur im Leerlauf rollend auftritt. Kette hat aber ca 2cm, vllt auch 2,5cm Spiel. Ich werde nicht umhin kommen den Motor mal zu öffnen?
      Kommt das Geräusch auch beim Vor- und Zurückschieben? Ich würde dann auf eine gelängte (verschlissene) Kette tippen.

      Und schau dir die Kette vollständig an, ob einzelnen Rollen fehlen.
      Am Ritzel vorne und am Kettenrad hinten schaust du dir an, ob aus den Zähnen Haifischzähne geworden sind.
      Unwahrscheinlich, dass es am Kugellager Abtriebswelle liegt. Richtig hörbar sollte das nicht
      auszuklappern gehen.

      Kann nur die Kette selbst sein bzw. die Kette läuft nicht genau in einer Flucht zum Motor.
      Das kann an einem leicht verdrehten Hinterrad liegen, aber auch oft an einem defekten Motorlager.
      Grund: Durch die Kettenspannung wird der Motor nach rechts gezogen und die Antriebskette läuft somit
      nicht mehr sauber und geräuschlos auf dem vorderen Ritzel.
      Im Schubbetrieb treten die Geräusche dann meiner Meinung nach stärker zu Tage, als wenn der Motor zieht.

      Wenn die Kettenräder verschleissen (vorne schneller als hinten, muss öfter gewechselt werden), verursacht
      das auch nicht unbedingt gleich Geräusche.
      Das klingt logisch, könnte auch aus der Region stammen. Sorry das ich jetzt den Thread mit noch einer Frage vergrößere, aber mir ist eben beim fahren etwas aufgefallen:
      Wenn ich bei eingelegtem ersten Gang die Kupplung ziehe, dann klingt das Laufgeräusch wie als würde ein einseitig locker befestigtes Blech an einem Zahnrad schleifen, hat sowas rasselndes. Dazu kommt das manchmal der Leerlauf kommt wenn ich in den zweiten Schalte. Seltener auch beim runterschalten vom 4. in den 3. Leerlauf. Kann das alles was miteinander zutun haben? Ich kling vielleicht ein wenig paranoid, aber ich habe schon gut Geld investiert und hatte nicht vor so bald eine Motorregeneration vorzunehmen, vorallem weil ich das noch nie getan habe. Alles ausser Motor (also ohne Vergaser) habe ich bereits schonmal gemacht.
      Ich danke schonmal und nochmal für eure Antworten.

      LG Pierre
      PS: Wenn jmd von den Motorspezialisten Interesse hat mit mir seine Telefonnummer auszutauschen, würde mich freuen, da man so auch mal ein Problem schneller finden kann :)
      Ich tippe auch auf Kette, hatte meine letztens nachgespannt, dann knackte es besonders beim raufsitzen und rollen

      Kettenspanner nochmal nachjustiert. Weg wars. Im Sitzenden Zustand sollte die Kette ca 2cm zu bewegen sein. Als Faustregel
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Hallo,

      ich habe mal nachgeschaut. Kette könnte ich schonmal nachspannen. Hat sich aber nicht so angefühlt beim Test. Auf jeden Fall weiss ich nicht was ich vom vorderen Ritzel halten soll. Abnutzung ist vorhanden, aber ich kann nicht ganz einschätzen ob das schon tot ist.
      Werde die Kette mal nachstellen und gucken, ob die Geräusche weg sind.
      Würde ja das Foto und die Videos hochladen aber der Dateianhang lässt mich nicht :D
      Bilder
      • 20180615_172029.jpg

        157,72 kB, 1.600×900, 48 mal angesehen
      Deine Kettenschläuche sind falschrum, die sitzen nie richtig im Limadeckel
      Schau die das Profil von limadeckel Mitirgehäuse und Kettenschlauch an

      Wenns Knackt ist die kette zu stramm wenn's klackert oder klapert isse zu lose, draufsitzend wie gesagt 2cm bewegungsfreiheit
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ColonelSandfurz“ ()

      Ritzel ist noch ok.
      Bitte mal nachschauen, ob der Motor noch schön mittig in seiner Aufhängung sitzt.
      Silentbuchsen in beiden Halter-Halbschalen sollten nicht nach innen weggedrückt sein,
      sondern noch schön nach aussen heraus schauen.
      ANZEIGE
      Hallo,

      habe gestern Kette neu eingestellt und Motorhalter geprüft. Alles läuft super, aber das Geräusch ist immernoch da. Kann das vom Schwungrad (Zündung) rechts kommen? Das kann ich immer eine halbe Umdrehung vor und zurück drehen. Wenn ich das schneller mache gibt es ähnliche Geräusche von sich. Habe auch gemerkt das das Knacken immet während der Fahrt knackt.
      Ich weiss nicht, ist alles kurios.
      Seit gestern geht mein Tacho nicht mehr, die Gänge gehen übermäßig leicht rein und das einzige, was ich geöffnet habe war der Limadeckel. Hab eben nochmal probiert den Tacho zum laufen zu bekommen hat aber nicht funktioniert. Bevor ich gestern an der Kette gearbeitet habe ging der noch. Ich habe so ein wenig das Gefühl das der Limadeckel nicht richtig sitzt. Aber anders als wir er jetzt sitzt kann er nicht drauf. Er sitzt vorne Bündig, hinten 1-2mm zu tief (vom Gefühl her, ich dacte der muss hinten genauso bündig abschließen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „CML-PM“ ()

    ANZEIGE