ADVERTISEMENT

Kupplung Schwergängig

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hmm, einigermassen knifflig, das Problem. Ohne sich gedanklich genau in die Funktion des Kupplungspaketes
      hinein zu versetzen, schwer zu lösen. Habe mir gerade mal die Schnittdarstellung des Motors angesehen.

      So wie es aussieht, gleitet während des Ausrückens der Kupplung, die Kupplungsplatte mit den
      4 Gewindebohrungen, mit ihrer Innenverzahnung auf der Aussenverzahnung des Kupplungsmitnehmers.
      Und das ganze um wenige Millimeter. Diese Platte betätigt dann die Tellerfeder.
      Ich vermute, die Innenverzahnung d. Platte verkantet sich leicht mit der Mitnehmeraussenverzahnung.
      Äussert sich dann u. U. durch erhöhten Kraftbedarf. Die dünne Platte sitzt ja direkt auf der Mitnehmerverzahnung
      ohne irgendeine Führungsbuchse.

      Ich glaube beides, also zu grosses oder zu knappes Verzahnungsspiel, könnte dafür verantwortlich sein.
      Vielleicht wirklich mal die M5-Schrauben vom Druckstück abschrauben und dieses mal anders ausrichten.
      Es wird sich hier wieder mal um irgendwelche Bauteiltoleranzen handeln...
      Meine vermutung ist, wenn der Druckteller nicht 100% gerade abhebt das sich die verzahnung dann auf dem Mitnehmer verkantet...
      ich glaube ich muss mir mal etwas zum testen bauen....

      TommyMaul wrote:

      Nun Klagte meine Dame immer darüber das sich die Kupplung an ihrem Moped so schwer ziehen lassen würde. Also das Paket raus siehe da es war vom Vorbesitzer eine 1,6er Feder verbaut. Alles raus 1,5er rein + Beläge und Scheiben. Motor zusammen und los. Kein Unterschied. Die Kupplung lässt sich weiterhin sehr Schwer betätigen.


      Ich tippe auf Korb dessen Kranz ggf leicht verzogen ist

      ich hatte heute einen Patienten dessen Kupplung mehr als schwergängig ging.

      Als wir das Öl abgelassen hatten und den Kupplungsdeckel abhatten offenbarte sich einen schief abhebende Tellerfeder. bzw das Paket verhakelte sich im Korb.

      einen Versuch wagte ich in dem ich den Kranz vom Korb ringsrum zart nach außen gebogen hatte, danach flutschte das Kupplungspaket auch wieder ohne das sich die Reibscheiben im Korb verklemmten ….

      habe das ganze dann wieder eingebaut, Kupplung eingestellt und einen Trockentest gemacht.... Kupplung trennte wieder gerade, alles leichtgängig ein Unterschied wie Tag und Nacht …

      Deckel wieder drauf, Öl rein Proberunde und joar flutscht nun bestens
      Patient geheilt.

      Post was edited 1 time, last by “ColonelSandfurz” ().

      Richtig, aber eigentlich sollte man ja schon beim Einbau merken, ob die Reibscheiben zu stramm in den
      Korb einzufädeln gehen. Und dann lieber mit der Schlüsselfeile die Scheiben selbst bearbeiten, als
      die Stege vom Korb richten zu wollen.
      Die Scheiben waren auf jeden Fall Freigängig im Korb und der Teller hebt gerade ab. Die Kupplung trennt sauber und es ist alles richtig ausdistanziert. Nur ist der Kraftaufwand viel zu Groß beim betätigen des Hebels.
      Ich habe nun nochmal alles exakt überprüft an der betätigung. Hebel und desen Gelenkbolzen geschmiert. Einstellschrauben innen mit Fett ausgekleidet. Drehpunkt für den Zug im Hebel ebenfalls gefettet. Bowdenzugaufnahme am Lichtmaschinendeckel nachgearbeitet und gefettet. Also es ist eine besserung vorhanden (ggf auch nur Platzebo) aber trotzdem noch deutlich zu schwer.
      Ich werde mich dämnächst mal hinsetzen, in der Werkstatt einen defekten Motor als Kupplungsprüfstand Teilmontieren und ein paar Tests machen. Ich muss nur Zeit finden...
      Hattest du die Kupplungspakete mal unter den Motoren getauscht die du bei dir hast?
      Sprich dein Paket mal in das deiner Freundin und anders herum? Würde mich mal interessieren.

      Ansonsten kann ich mir auch vorstellen, dass die Tellerfedern unterschiedlich sind.

      mfg
      :b_wink:
      Habe ich nicht. Wollte keinen Kundenmotor zu irgendwelchen Testzwecken wieder zerlegen. Findet der Kunde bestimmt auch nicht gut...
      Werde ich allerdings so nochmal in anderer Form Nachholen.
    ADVERTISEMENT