data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Vape killt Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe dann mal gemessen...

      Und zwar messe ich am Pluskabel der Batterie (also das DC Kabel, welches vom Regler kommt, ohne dass dieses am ZS mit hängt,um dieses ausschließen zu können) gegen Masse ohne angeschlossene Batterie circa 1,6V Gleichspannung und erstaunlicherweise 3,7V Wechselspannung..

      Mit angeklemmter defekter Batterie sind es circa 12V-19V und um die 5V Wechselspannung.

      Widerstandswerte der Grundplattenspulen habe ich auch mal überprüft, die passen.

      Hat jemand eine Idee wo diese Wechselspannung herkommt? Und wie ich durch weitere Messungen den Fehler eingrenzen kann?

      Grüße
      4-Strokes are like tampons, every pussy has one. 8)
      ANZEIGE
      Wer viel misst, der misst viel Mist :D
      Du musst schon den richtigen Messbereich am Multimeter auswählen, um ein vernünftiges Ergebnis zu erhalten. Manche Multimeter interpretieren eine pulsierende Gleichspannung (wie sie hier ja ist) als Wechselspannung.

      Die defekte Batterie (ich vermute mal, dass sie kaputt geladen wurde, weil der Regler mangels vernünftiger Masseverbindung gesponnen hat) verfälscht das Ergebnis ein weiteres Mal. Deine Messungen taugen also rein gar nichts :(

      Ich hab die Woche noch Urlaub und könnte/würde gerne mal rum kommen, um mir den Spittel mal selber anzusehen ;)

      Gruss

      Mutschy

      RiseAgainst2501 schrieb:

      makersting schrieb:

      Nicht auszuschließen ist, dass es vielleicht gar nicht die Vape ist, sondern die Batterie schon vorm Einbau durch das Ladegerät gekillt wurde. Was benutzt du für ein Ladegerät?

      Das kann ich eigentlich ausschließen, da ich ja immer nach dem externen Laden die Spannung gemessen habe und diese im Soll-Bereich mit circa 12,6V lag. Ich nutze ein H-Tronic AL800.


      Desweiteren macht auch mein Koso-Tacho keinen Mucks mehr, was auch auf irgendwelche Spannungsspitzen oder der gleichen im internen Bordnetz schließen lässt.

      Werde die kommenden Tage erstmal die Messungen durchführen.

      korrekte schlußfolgerung... der Koso dürfte es auch hinter sich haben bei den Spannungsspitzen.

      pack von der Regler-Masse aus n direktes Kabel an den Motor und miß erneut. auch mit dem 2. Regler

      Batterie als Puffer sollte rein, geht notfalls auch ohne, Meßwerte können dann aber stark schwanken

      cya v3g0
      die rote Hexe - immer bissig :k_hole: , ab und an auch zickig :cursing: . ab und zu liegt sie auch mal in Einzelteile rum :doofy:
      Ben die Radde - klappert, rasselt und ist schwarz wie die Nacht :teufel: ... kommt aber immer und im ganzen an :D
      die grüne Ente - das große Möff halt :undwech:

      --> S.A.C. Hamburg <--
      Vego, das haben wir bereits gemacht.
      Hab dann ne alte 12V-Gel-Batterie von mir drangehangen und die Messwerte waren im Normbereich ;)

      Gruss

      Mutschy

    ANZEIGE