Reaktivierung Gespann ETZ 250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Hallo zusammen,

      es ging am Motor weiter. Das macht voll Laune.



      Es geht wieder weiter. Der Rahmen steht nun Splitterfasernackt auf der Bühne und möchte wieder angezogen werden. Also geht es mit dem Luftfilterkasten los. Der wird erstmal von Aluminiumoxid befreit und eine neue(originale) Dichtung verbaut. Diese passt hervorragend, da macht das montieren gleich noch mehr Spaß. Dann den Leitungsverbinder mit neuen Schrauben versehen und an seine alte Stelle platzieren. Die Kunststoffabdeckung wurde von dreißig Jahre alten Dreck befreit, ebefalls der Gleichrichter und eine neue Sicherungbank installiert. Den Luftberuhigungskasten wollte ich eigentlich von seiner Dosenlackfarbe befreien. Da aber im Moment unser Abbeizer unbrauchbar ist und ich endlich fertig werden möchte, wurde das ganze auf Winter verschoben. Der bekommt selbsverständlich eine neue Dichtung und neue Schrauben. Nachdem das alles erledigt ist kann nun der Kotflügel montiert werden samt aller Anbauteile.

      Images
      • DSC01373.JPG

        289.14 kB, 1,600×1,200, viewed 7 times
      • DSC01375.JPG

        264.01 kB, 1,600×1,200, viewed 7 times
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Im Moment siehts gut aus. Außer das mir letzten Freitag so ein verdammter Nachbau-Kupplungshebel an der Aufnahme für den Nippel gebrochen ist *grummel*

      Nebenbei muss ich noch die Papiere neu erstellen lassen und halt noch die 21er Abnahme über mich ergehen lassen.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!

      Post was edited 1 time, last by “LordHelmchen” ().

    ADVERTISEMENT