ADVERTISEMENT

Reaktivierung Gespann ETZ 250

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Im Moment ist der Zylinder und die KW zur Regeneration! Ansonsten ist derzeit Ruhe an der MZ. Aber auf der OLDTEMA in Erfurt konnte ich meinen Fehlbestand an meiner Guten mal wieder etwas dezimieren.

      Allet Originalteile (bis auf das Buch) und unbenutzt :D .
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      In kleinen Schritten geht es weiter. Der Zylinder und die Kurbelwelle sind von der Regeneration zurück.


      Die müssen aber erstmal noch ins Lager, da einige Teile noch aufgearbeitet werden müssen. Dazu gehören die Blinkerträger vor. Der rechte hat wohl
      mal was abbekommen und wurde instandgesetzt. Gefällt mir aber nicht. Deshalb kommen neue dran. Auch das Gehäuse hat schon bessere Tage gesehen, kommt also auch neu.


      Dann kam die untere Gabelbrücke dran. Die wurde von Jahrzehnte alten Schmotter befreit und die Aufnahme für die Gabelholme entrostet.


      Im
      Moment bereite ich die Felgen auf (Naben sind schon gesäubert und neu gelagert) und anschließend gehts mit denen zum Einspeichen. Dann gehts mit dem Motor los und neue Lenkkopflager werden montiert. Entlackungsarbeiten stehen auch noch an. Die Komplettmontage rückt also näher.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!

      carpediem wrote:

      Das Hohnbild sieht toll aus.


      Die Firma ist auch hervorragend. Kann ich nur empfehlen. Werde in Zukunft dort sämtliche KW aufarbeiten lassen (zum Original Ostware), sofern die Wellen noch entsprechend regenerierbar sind. Dort kann man auch nen schönen Plausch machen und für sich noch was mitnehmen.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Hi Leute, endlich geht es wieder weiter an meiner MZ.

      Die Felgen sind endlich wieder da und bereit für neue schwarze Pneus.


      Dann ging es endlich los. Endlich wieder das Triebwerk zusammensetzen. Darauf habe ich mich schon ganz lange gefreut. Los ging es mit dem bereitlegen der Inkredenzien.


      Dann wurde der Ofen angeschmissen und die Gehäusehälften schön vorgewärmt, damit die fein reinflutschen . Und schwupps sind die rsten Lager drinne.


      Dann das Getriebe und die Kurbelwelle.


      Nun sind die erstelichen Lager und die Schaltkulisse an der Reihe.



      Jetzt die zweite vorgewärmte Gehäusehälfte, Ölleitscheibe und Sicherungsring. Der Leergangschalter darf natürlich auch nicht fehlen. Neue Gehäuseschrauben sind selbstverständlich auch verbaut wurden.



      Die Kupplungsseite ist nun auch schon bearbeitet. Dort fehlen nur noch Kupplung und Primär.


      Demnächst wird der Motor weiter komplettiert.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!

      Simon S93 wrote:

      Gibt es zu den Motoren (z.B. MM250/2) eigentlich auch Dokumentationen zur Regenerierung? (abgesehen vom Reparaturhandbuch)

      mfg
      :b_wink:


      Nicht das ich wüsste. Vielleicht im MZ-Forum. Aber wenn mir jemand einen MM250/2 zur Verfügung stellt, könnte ich mich da mal ran wagen.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Guck mal in die offizielle Werkstattanleitung.
      Gibt es ja bei miraculis kostenlos einzusehen.

      Dort steht alles stück für stück beschrieben und auch, wie man sich diverse abzieher selber baut oder diese gegebenenfalls durch andere Werkzeuge ersetzt.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    ADVERTISEMENT