data-ad-format="auto">
ANZEIGE

16n1-11 Schlechte Gas-Annahme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      16n1-11 Schlechte Gas-Annahme

      Der BVF 16n1-11 (Original) in meinem S51 hat extrem große Probleme dabei Standgas zu halten, was man daran erkennt das wenn den die Standgasschraube im warmen zustand etwas zurück dreht auf 1600 upm, 2 Minuten fährt und der Motor dann entweder ausgeht oder 2500 upm dreht. Der Schwimmer wurde bereits eingestellt und alle düsen sind sauber. An den Wellendichtringen kann es nicht liegen da mit meinem 16n3-2 alles funktionierte. Die Zündkerze hat ein gutes Rehbraun. Außerdem nimmt der Motor kein gas mehr an wenn man zb. noch am ausrollen war und dann auf 3000upm runtergeht, dann wieder gas gibt, nimmt sie erst kein gas an aber danach sofort. evtl Verwirbelungen im Vergaser/Ansaugmuffe (???) Ich freue mich auf Antworten!
      Helden Sterben nie! ~Simson <3
      ANZEIGE
      Klingt nach absaufen. Setz mal die Nadel eine Kerbe tiefer und stell dann das Leerlaufgemisch neu ein. Wenn das nicht hilt, könnte der Vergaser auch seine Lebenszeit hinter sich haben. Irgend wann ist auch der mal verschließen.
      Unbedingt auch den Vergaserflansch auf Nebenluft prüfen!

      Das verschlucken nach dem Schiebebetrieb ist durch eine andere Stellung der Leerlaufluftschraube und oder der Nadel zu beheben.
      Probleme beim Standgas sind oft auf Nebenluft zurück zu führen. Kannst du das ausschließen solltest du auch schauen ob die korrekte Leerlaufdüse (35er) verbaut ist und dann evtl. eine Nummer größer (40er) probieren.

      Mit verwirbelungen hat das nichts zu tun.

      mfg
      :b_wink:
      Ich will auch mal meine bescheidene Meinung kundtun :)
      Wenn du jetzt die Teillastnadelstellung oder Düsengröße vom gewünschten Standardzustand (mit dem alles am besten funktionieren sollte) abänderst, behebt das dein Problem nicht. Man kann es höchstens vertuschen, aber in Standardzustand sollte es am besten funktionieren. Wenn es anderes am besten funktioniert, stimmt irgendetwas nicht. Vielleicht lässt sich das eigentlich Problem finden...das wäre doch am besten, oder?
      Du schreibst ja, du hast den Schwimmer eingestellt. Mit welchen Werten? Auch den tatsächlichen Kraftstoffstand gemessen? Eventuell helfen dir auch die anderen Maßnahmen/Überprüfungen am Vergaser aus meinem Video über die Senfglasmethode (YouTube-Suche "Senfglasmethode").

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ribo“ ()

      Und weiter geht der Vergaserwahnsinn... 16n1-11 wieder eingebaut und gereinigt. Alles einwandfrei. Dann lass ich die Karre einen Tag stehen und plötzlich stottert sie wie sonst was und nimmt kaum gas an. Also hab ich den Vergaser gereinigt und die Zündkerze getauscht. Immernoch. Zündung auf zz kontrolliert und der hat gepasst. Kann mir jemand helfen? Sonst klapp ich zusammen vor Frust.
      Helden Sterben nie! ~Simson <3
      ANZEIGE