ANZEIGE

Problem mit U-Zündung 6V

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Problem mit U-Zündung 6V

      Hallo, bin neu hier im Forum und habe auch noch nicht so viel Erfahrung mit dem Motor der S51. Jedenfalls hab ich ein Problem und wollte euch um Hilfe bitten. Der Motor unserer S51 war bis Ende Februar glaube ich zur Generalüberholung in Magdeburg. Es wurde so gut wie alles gewechselt, neuer Kolben, Kurbelwelle etc.. Nun lief das Moped auch ganz gut bis die ersten Probleme auftraten, sie lief nicht so gut im standgas, also haben wir den vergaser eingestellt, bis sie super lief. Nun war das nächste problem, dass sie zu heiß wurde und aus ging, über das Problem habt ihr sicherlich schon oft gelesen. Jedenfalls konnten wir nicht so viel tun, da die Mutter an der Schwungmasse markiert worden war. Also hatten wir erstmal die zündkerze gewchselt, nichts (benutzen Isolator 260). Nun haben wir uns überredet die schwungmasse doch abzuschrauben, hatten extra einen DDR Unterbrecher und Kondensator bestellt, schon allein der Unterbrecher hat 15€ gekostet. Jedenfalls haben wir das gewechselt, nur ist sie dann gar nicht angesprungen. Haben dann die grundplatte gewechselt, hat auch nichts gebracht... Haben bestimmt 2-3 mal die grundplatte gewechselt, nur ist nichts geschehen. Zum Schluss ging sie kurz an, man konnte 200 Meter fahren und sie ist direkt wieder ausgegangen, obwohl wir den Zündzeitpunkt mit einem Messschieber eingestellt haben. Haben außerdem die zündspule gewechselt, nach dem luftfilter gesehen und im krümmer nach öl geguckt, da wir zur zeit wegen des einfahrens mit 1:33 fahren,jedoch nichts. Ich hoffe ihr wisst noch was, überlegen nämlich über den Kauf einer Vape. Jedoch möchte mein Vater die gute alte Unterbrecherzündung nicht so leicht aufgeben
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „MaxD.K.“ ()

      Soweit ich weiß ja, sind von den markierungen am motor audgegangen und haben so gut wie es geht beim zylinder den OT ausgemessen und sind dann 1,8 mm runter. Der vergaser ist auch neu. Haben die teiltastnadel nochmal richtig eingestellt und soweit ich weiß zieht er auch keine nebenluft oder sowas. Unterbrecher haben wir auch eingestellt

    ANZEIGE