ANZEIGE

Simson S51 aufarbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson S51 aufarbeiten

      Hallo,

      vorerst hoffe ich das ich den richtigen Bereich gewählt habe. Sollte es so sein, so würde ich mich gerne bei euch Erkundigen und Vorstellen.

      Meine Name ist Alex, bin 17 Jahre alt und komme aus Niedersachsen. Ich habe mir Anfang dieses Jahres eine S51N gekauft und bin nun dabei, Sie für den täglichen Weg zur Arbeit bereit zu machen.

      Als ich sie bekam lief sie bereits, hatte leichte Startschwierigkeiten welche jedoch schon beseitigt wurden. Sie fährt ihre soliden 60 Km/h und geht ambitioniert auf die 70 zu.
      Soweit ich weiß, sind lediglich Originalteile verbaut.

      Ich habe bereits folgende Sachen vorgenommen:
      -Zündkerze erneuert
      -Zündkerzenstecker erneuert
      -Luftfilterkasten gereinigt
      -Vergaserfeineinstellung vorgenommen
      -Fußpedalerie neu verkleidet (Gummifußrasten)
      -Lenker-Gummis erneuert
      -Chokehebel am Lenker erneuert
      -Blinklicht vorne und hinten erneuert
      -Batterie eingebaut
      -Elektrik komplett überholt
      -Krümmerbefestigung losdrehfest eingebaut
      -Neuer Krümmer
      -Neuer Schalldämpfer(Auspuff)
      -Balge vorne an der Telegabel
      -Aufkleber angebracht(S51B)
      -Neue Spiegel
      -Auspuff abgedichtet
      -Kette erneuert
      -Ritzel vorne erneuert
      -Kettenschläuche erneuert
      -Kettenkasten hinten erneuert
      -Neue Buchsen für die Federbeine hinten
      -Neuer Lichtmaschinendeckel verbaut ( alter war gebrochen)
      -Neue Tachowelle
      -Ölwechsel durchgeführt
      -Simmerringe getauscht
      -O-Ring auf der Kickstarterwelle getauscht
      -Vergaser auf optimale Einstellung gebracht
      -Zylinderkopf abgedichtet



      Folgendes strebe ich noch an zu machen:
      -Neue Reifen (beide von 2002)
      -Eventuell Neue Felgen (Bedürfnis lediglich optischer Herkunft)
      -Anhängerhalterung (Gibt es dazu von euch Erfahrungen? Ist die Simson dazu zu gebrauchen?)
      -Scheinwerfer vorne auf Halogen oder LED Technik umrüsten (LED falls möglich)
      -Bremslicht hinten in Gang bringen
      -Neulackieren des gesamten Fahrzeuges(Denke mal erst nächsten Winter, aufgrund der Tatsache das das ding dann brach liegt.)

      Soweit ich mich nicht irre war es das.
      Ich bin derzeit recht zufrieden, bei der richtigen Choke-Stellung springt Sie beim 1. Kick an.
      Jetzt stellt sich für mir nurnoch die Frage, was ich machen kann um eventuell noch etwas mehr Leistung legal rauszuholen.
      Technisch ist das ganze garkein Problem, da ich durchaus bewandert in Mechaniker-Arbeiten bin und das ganze auch Beruflich mache.

      Bevor die Fragen aufkommen, ich interessiere mich sehr für Grundsolide alte Technik, egal ob aus Ost oder West. Somit werde ich das Teil pfleglich behandeln und habe vor, Sie auch nachdem ich Sie nicht mehr täglich gebrauche, weiterhin zu behalten.
      Ist immerhin auch schon eine kleine Wertanlage, wenn man sich die Preis anschaut.

      Außerdem stellt sich mir die Frage ob man ohne ein genaues Buch und ohne Simsonbezogene Ahnung sein ganzes Simsonleben durchkommt.
      Bis jetzt bin ich sehr gut mit Schaltplänen aus dem Internet ausgekommen. Gerne nehme ich auch Empfehlungen für eine Lektüre entgegen.

      Hoffe ich habe euch nicht allzu viel eurer Wertvollen Zeit gestohlen und wünsche euch in dem Sinne noch ein schönes Wochenende

      Mit freundlichen Grüßen

      Alex
      Bilder
      • IMG-20180414-WA0004.jpeg

        203,23 kB, 1.600×900, 82 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „AlexB“ ()

      AlexB schrieb:

      -Anhängerhalterung (Gibt es dazu von euch Erfahrungen? Ist die Simson dazu zu gebrauchen?)


      Hmm jaein, man kann durchaus etwas mit einem Anhänger, den es so für die Simson´s gibt transportieren aber längere Strecken würde ich damit nicht (mehr) fahren.

      Ps.: ein paar Bilder von deinem Möp wären schön :) .
      Lektüretips gibt's oben im Header unter "Simsonbücher".
      Da sind alle relevanten Bücher auf gelistet.
      Du musst dir bloß eins davon raussuchen.
      Ich persönlich hab das s51/s70 Buch von Erhard Werner und muss sagen, dass es einem in extrem vielen Situationen weiterhilft.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      xtreminator schrieb:

      AlexB schrieb:

      -Anhängerhalterung (Gibt es dazu von euch Erfahrungen? Ist die Simson dazu zu gebrauchen?)


      Hmm jaein, man kann durchaus etwas mit einem Anhänger, den es so für die Simson´s gibt transportieren aber längere Strecken würde ich damit nicht (mehr) fahren.

      Ps.: ein paar Bilder von deinem Möp wären schön :) .


      Danke für den Tipp!

      Hab mal ein Bild dazu gepackt.

      Ist übrigens eine 4-Gang.
      Habe heute meinen Auspuff neu Abgedichtet und fixiert.
      Ebenfalls die Plastikschrauben am Motor erneuert.
      Außerdem den Choke-Hebel erneuert und die kleinen Plastik Schmutzfänger vorne und hinten erneuert.

      GPS gemessen habe ich mich von 60 auf 65km/h max verbessert.

      Jedoch läuft oben am Zylinderkopf etwas Öl herunter, wie heißt die Dichtung? Normal Zylinderkopfdichtung? Oder ist das die Zylinderfußdichtung?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „AlexB“ ()

      Bau erst mal ab. Mach sauber und schau ob alles glatt ist. Beim Anbau über Kreuz anziehen. Wenn dann immer noch undicht ist, kannst du dir einen neuen holen. Aber hier nicht immer nach dem Billigsten suchen. Dann eher einen Gebrauchten.
      Oder du spannst etwas feines schmirgelpapier auf eine glasplatte und ziehst den alten kopf damit ab. Würde ich zumindest erstmal proboeren, bevor ich einen neuen kaufe.

      Alternativ kannst du dir auch aus löschpapier ne dichtung schneiden, funktioniert auch recht gut.
      Nach erneuter fahrt bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es daran liegen muss.
      Werde das ganze Morgen mal losnehmen.
      Sind die auf Stehbolzen gelagert?

      Ebenfalls frag ich mich wie ich meinen Auspuff am besten von innen aufbereiten kann. Hat dort jemand Tipps? Habe von einem Freund Backofenreiniger empfohlen bekommen.

    ANZEIGE