data-ad-format="auto">
ANZEIGE

S50 Restauration - Start Am 02.04.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      S50 Restauration - Start Am 02.04.2018

      Heute war es so weit. Der Tag war nun endlich gekommen. Die alte Simson S50 wird nun endlich restauriert
      Mittlerweile ist die Simson gute 2 Jahre mein "Weibchen", auch wenn es in dieser Beziehung nicht immer allzu rund lief.
      Schätze das ist wie in einer Menschlichen Beziehung. Wenn die Frau nett zu einem ist, hat man Sie lieb. Aber wenn Sie wieder auf den Nerven herumtanzt, will man Sie nur noch loswerden.
      Insgesamt hat es 2 Stunden und 40 Minuten gedauert, um die Simson komplett zu zerlegen, inklusive Notizen des alten Kabelbaums.
      Als ich mehr und mehr von der Simson in Teilen vor mir liegen sah, bekam mich doch eine Menge Frust, da ich dann erst bewusst bemerkte, wie viel Arbeit noch auf mich zukommen wird.
      Wenn alles gut geht, werden Morgen einige Rahmenteile gestrahlt und eventuell auch schon schwarz gepulvert.
      Der Tank und die Seitenteile werden aller Wahrscheinlichkeit nach in RAL 2004 Lackiert.
      Darauf kommen dann die alten S50 aufkleber, also der blaue Simson Schriftzug und die schicken Details auf den Seitendeckeln.
      Ich werde versuchen so viel wie möglich zu dokumentieren, damit die Nachwelt auch etwas davon hat.



      Einen Entwurf gibt es auch schon. Wenn nichts gravierendes schief geht, wird die Simson S50 mal so aussehen:
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      ANZEIGE
      Gute Sache, aber wenn schon originale Farbe und Aufkleber dann bitte auch den Originalen Motor, originale Stossdämpfer und das Originale Rücklicht. ;)


      Freundliche Grüsse.

      scrap schrieb:



      schweißgeräte scheißen mit STROM.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Starheizer“ ()

      Nein, ich und der M53 wuden keine Freunde. Zudem kann man den nicht so eben auf 85 ccm³ Umbauen.
      Ich habe laut Papieren eine S50, auch wenn die Anbauteile, auch die Elektronik einer S51 entspricht.

      Jedoch finde ich in der Tat das Originale S50 Design schöner, als das der S51.
      Eben habe ich noch eine knappe Stunde mit dem Benzinhahn verbracht.
      Da ich erst gar nicht das Chaos in meinem Keller sehen möchte, habe ich eben zur Entspannung mal den Hahn gereinigt und direkt ein wenig aufpoliert.



      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Ansich ein schönes Projekt, aber ein M53 muss sein. Stöber doch mal auf der Seite von RZT, da gibt es schon ein paar ganz feine Sachen. Von 76ccm Kurzhuber ca. 8PS bis 70/4 Quadrathuber mit ca. 11PS...und das bei den noch so günstigen M53-Motoren. Die bekommt man doch zum Glück noch fast hinterhergeworfen und das ist auch einer der Gründe, warum ich mich vom M541 mehr und mehr distanziere.

      Auch würde ich die typischen S50-Komponenten verbauen. Funktionstechnisch macht es kein Unterschied, ob Tittenlampe oder Plastelampe, ob kleines Rücklicht oder großes Rücklicht, nur gehört sowas eben an eine S50 ran, was da auch verbaut wurde. Stoßdämpfer mit Chromhülsen finde ich persönlich auch schicker.

      Jedes Teil nach und nach aufarbeiten finde ich gut. :thumbup: Da meine Freundin zuzeit auf Reha ist, steht ein S50-Rahmen im Wohnzimmer, den ich schonmal vorverkabele. :biglaugh:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      Ansich ein schönes Projekt, aber ein M53 muss sein. Stöber doch mal auf der Seite von RZT, da gibt es schon ein paar ganz feine Sachen. Von 76ccm Kurzhuber ca. 8PS bis 70/4 Quadrathuber mit ca. 11PS...und das bei den noch so günstigen M53-Motoren. Die bekommt man doch zum Glück noch fast hinterhergeworfen und das ist auch einer der Gründe, warum ich mich vom M541 mehr und mehr distanziere.

      Auch würde ich die typischen S50-Komponenten verbauen. Funktionstechnisch macht es kein Unterschied, ob Tittenlampe oder Plastelampe, ob kleines Rücklicht oder großes Rücklicht, nur gehört sowas eben an eine S50 ran, was da auch verbaut wurde. Stoßdämpfer mit Chromhülsen finde ich persönlich auch schicker.

      Jedes Teil nach und nach aufarbeiten finde ich gut. :thumbup: Da meine Freundin zuzeit auf Reha ist, steht ein S50-Rahmen im Wohnzimmer, den ich schonmal vorverkabele. :biglaugh:

      MfG
      Christian


      Wie findet Ihr die Farbkombination?
      Das ist sehr genau die Farbkombination, die ich mir vorgestellt habe.
      Hab das Bild bei der Google Suche nach RAL 3020, in einem polnischen Forum gefunden.
      Das sollte RAL 2004, Reinorange sein.

      Die Lackqualität wäre zudem mein Ziel. Tankinnenlack muss jedoch sein. :/

      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wolfspirit“ ()

      Heute war ich wieder fleißig dabei.
      Habe 3 Stunden lang die auf den Bildern zu sehenden Teile poliert und gereinigt.
      Die kleinen Unterlegscheiben und Muttern werden durch frische ersetzt.



      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Heute möchte ich die Narben in den 2 Alufelgen reinigen.
      Hat jemand eine Idee, wie ich die Salzkruste wegbekommen kann?

      Beide Räder sind ausgebaut.
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      So, heute habe ich endlich die fertig gepulverten Teile mit nach Hause genommen.
      Nichts wurde gespachtelt, nur gestrahlt, gereinigt, entfettet und dann gepulvert.
      Wenn man bedenkt, wie die Teile vorher aussahen, bin ich sehr zufrieden.
      Damit die Kollegen die Gewinde sehen und nicht suchen müssen, habe ich manche Schrauben, leicht eingedreht, montiert gelassen.
      Eben musste ich feststellen, dass diese an Ort und Stelle mit gepulvert wurden.

      Nun frage ich mich, wie ich diese wieder entfernt bekomme, ohne die frische Beschichtung zu ruinieren.

      Hat jemand eine Idee?




      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Ich würde mir da keine großen Gedanken machen, einfach rausschrauben, zumindest gab es bei mir damit keine Probleme... Wenn du die Teile vorsichtig mit einem Heißluftfön erwärmst, könnte der Pulverlack etwas geschmeidiger werden, ist aber nur so ein Gedanke, habe ich noch nicht ausprobiert ;) .
      Nun mache das doch nicht alles so kompliziert!

      Ich schraube auch Schrauben in die Gewinde, um dem Pulverer die Arbeit zu erleichtern. Ausserdem lasse ich die Rahmenlaufringe drin. Nur bei diesen schneide ich mit einem Cuttermesser aussen ringsum an der Kante der Rahmenlaufringe. Die Schrauben kannst du einfach rausdrehen...deswegen hat man diese doch reingeschraubt?1? Die Auflagefläche der Schraubenköpfe wird eh wieder in Mitleidenschaft gezogen.

      Einmal habe ich mir eine Gabelbrücke geschrottet, weil ich an der unteren Klemmung KEINE Schrauben reingedreht hatte, der Pulverer die Gewinde mitgepulvert habe und ich beim Einschrauben der neuen Schrauben die Festigkeit des Pulvers unterschätzt hatte.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      Einmal habe ich mir eine Gabelbrücke geschrottet, weil ich an der unteren Klemmung KEINE Schrauben reingedreht hatte, der Pulverer die Gewinde mitgepulvert habe und ich beim Einschrauben der neuen Schrauben die Festigkeit des Pulvers unterschätzt hatte.


      Dafür gibt es Gewindeschneider, mittlerweile schraube ich kaum noch Schrauben rein, wenn ich einen passenden Gewindeschneider habe.
      Ok, werde es gleich Versuchen.
      Danke für die Ratschläge.

      Habe ein befürchtetes Problem, die Rahmennummer.
      Diese ist "noch" lesbar, aber nur im guten Licht.
      Kann ich mich an wen wenden, der das ganze irgendwie "bestätigt" oder abnimmt, zudem eine Art neue Kennung auf den Rahmen macht?

      Gibt es da Optionen?
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!

      xtreminator schrieb:

      Chrisman schrieb:

      Einmal habe ich mir eine Gabelbrücke geschrottet, weil ich an der unteren Klemmung KEINE Schrauben reingedreht hatte, der Pulverer die Gewinde mitgepulvert habe und ich beim Einschrauben der neuen Schrauben die Festigkeit des Pulvers unterschätzt hatte.


      Dafür gibt es Gewindeschneider, mittlerweile schraube ich kaum noch Schrauben rein, wenn ich einen passenden Gewindeschneider habe.


      Jaaaa...nachdem die Schraube abgerissen war, hätte ich mir das auch gewünscht. Mittlerweile habe ich mir einen Satz Gewindeschneider zugelegt und keine Probleme mehr

      Wolfspirit schrieb:

      Ok, werde es gleich Versuchen.
      Danke für die Ratschläge.

      Habe ein befürchtetes Problem, die Rahmennummer.
      Diese ist "noch" lesbar, aber nur im guten Licht.
      Kann ich mich an wen wenden, der das ganze irgendwie "bestätigt" oder abnimmt, zudem eine Art neue Kennung auf den Rahmen macht?

      Gibt es da Optionen?


      Schleife die Nummer vorsichtig frei oder nehme ein Körnerstift und punkte die Rahmennummer vorsichtig nach. Wie gesagt, mache dir über solche Kleinigkeiten nicht so viele Gedanken.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Gestern Abend ging es weiter.
      Habe mich endlich getraut, die mitgepulverten Schrauben zu lösen.

      Soweit ist alles gut gegangen. Nur dort, wo eine Unterlegscheibe mit eingepulvert wurde, sieht es scheiße aus. Werde nochmal nachfragen ob man da nacharbeiten kann in der Firma.
      Abgesehen davon sind die Edelstahlschrauben angekommen, der ganze Satz.

      Habe den Gepäckträger, das neue Lenkerschloß, die Lenkerauflage und die Motorlager wieder zusammengebaut.
      Auf der Firma habe ich mir noch ein Paar Gewindeschneider ausgeliehen, um alle Gewinde, die es nötig haben, einmal nachzuschneiden.

      Werde noch die Korrotion im Motorlager beseitigen und dann das Maß kontrollieren.











      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!
      Da hast du aber schöne große Bilder gemacht.... :rolleye:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      xtreminator schrieb:

      Wolfspirit schrieb:

      Soweit ist alles gut gegangen. Nur dort, wo eine Unterlegscheibe mit eingepulvert wurde, sieht es scheiße aus.


      Warum lässt du Unterlegscheiben mit pulvern?


      Missverständnis mit den Kollegen.
      Habe die Schrauben drin gelassen, Überall da, wo Gewinde waren. Vereinbart war, Strahlen, Pulver drauf, Schrauben raus und dann in den Ofen.
      Da der Kollege es nicht mehr in seiner Schicht geschafft hat, hat es die Spätschicht übernommen und die hat einfach alles gepulvert. 8o
      Die Simme schreit, der Kolben lacht, wieder einen Roller Platt gemacht!

    ANZEIGE