Ist meine Schwalbe wirklich ein "echter" DDR Vogel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ist meine Schwalbe wirklich ein "echter" DDR Vogel?

      Hallo Zusammen.

      Bin Neu hier da ich mir kürzlich meine erste Schwalbe gekauft habe. Ich dachte eigentlich mich vor dem Kauf gut informiert zu haben (u.a auch über dieses Forum).

      Das gute Stück wurde vor längerer Zeit schon einmal restauriert und hat eigentlich eine schöne Basis.
      Zuhause angekommen und nach der ersten Durchsicht wollte ich ein paar Teile bestellen (neue Dichtungen, Zündkerze etc.).
      Das brachte mich dann aber sehr ins Zweifeln ob denn meine Schwalbe überhaupt eine Echte ist.

      Habe natürlich direkt gegoogelt woran man sowas erkennen kann.
      Bei mir steht auf dem Typenschild nichts von Ungarn und auch im Rahmen ist nichts eingestanzt. (Dieser wurde aber mal gepulvert).
      Auch die Soziusfusrasten, Hupe, Blinker, Batteriefach sind vorhanden.
      Papiere habe ich zwar welche mitbekommen - sind aber keine Echten..

      Bin auf den "AKF-Shop" gestoßen. Da kann man ja quasi alles kaufen. Papiere mit Stempel, Typenschilder mit passenden Schlagnummern etc.
      Auch habe ich schon viele Teile aus dem Shop an meiner Schwalbe erkannt...
      Gibt es ein eindeutiges Indiz für eine Ungarn Schwalbe?

      Das gute Stück fährt auf der Geraden ~60 km/h. Allerdings passt etwas mit dem Dritten Gang nicht und der Vergaser bekommt die Tage ein Ultraschallbad und wird neu eingestellt.
      Aber selbst diese Teile lassen sich ja ohne großen Mühen im Internet bestellen. Auch der Motor, sollte er aus Ungarn sein, ist ja schnell wieder auf 60 km/h umgerüstet..
      Bin deshalb irgendwie total unsicher und angefressen ob ich mein Geld zum Fenster rausgehauen habe.. :/
      Es geht hierbei übrigens um eine KR51/1 Bj. 73

      Danke & viele Grüße
      Schwälble
      Einen wirklichen Aufschluss auf eine "export Schwalbe" würde nur die Fahrgestellnummer bringen, dazu könnte vielleicht @hallo-stege etwas sagen ;) .

      Schwaelble schrieb:

      Papiere habe ich zwar welche mitbekommen - sind aber keine Echten..


      Was meinst du damit? Sind das diese grünen TÜV-Papiere, Papiere vom KBA oder ausgefüllte DDR Papiere? Oder vielleicht Blanko DDR Papiere?

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      ich würde auf jeden Fall schonmal den Verkäufer bezüglich der Papiere Kontaktieren. Vorerst noch auf die "Nette und Freundliche" Art und mal Nachfragen wieso er dir Blanko Papiere + Blanko Typenschild gibt usw. Hast du einen Kaufvertrag für deine Schwalbe? Falls ja was steht da so alles drinnen?
      Das obige Bild ist ein Google Beispielbild. Sorry falls ich das missverständlich ausgedrückt habe. Ein Typenschild habe ich nicht dazu bekommen. Das ist natrülich am Rahmen befestigt und sieht mir jetzt nicht ungewöhnlich Neu aus. Man sieht schon das es einige Jahre auf dem Buckel hat. Das habe ich aber auch schon beim Kauf überprüft.
      Selbstverständlich wurde ein Kaufvertrag gemacht. Von Privat an Privat.

      Um etwas Licht ins Dunkel zu bekommen.
      Der Verkäufer (ein Frau) hatte die Schwalbe 2013 gekauft. Sie selbst kommt aus dem Osten (ich bin aus Bayern) und hat sich das Fzg. damals aus Nostalgie Gründen und weil sie eine solche in ihrer Jugend gefahren ist gekauft.
      Ab Ende ~2013 stand sie dann eigentlich nur noch und wurde nur noch seltenst bewegt. Sie selbst und ihr Mann haben daran nie geschraubt, lediglich von einem Bekannten mal den Vergaser einstellen lassen.
      Der Verkäufer von dem sie die Simson damals gekauft hat, hatte sie wieder hergerichtet oder restauriert. Der Geschichte schenke ich auch Glauben. Mehr Papiere hatte sie damals auch nicht bekommen.

      Das ist mir auch nicht so wichtig da ich mir gerne im KBA neue beantragen möchte.
      Mir ging es ja eigentlich lediglich darum eine DDR Schwalbe zu haben. Man kann ja theoretisch alles übers Internet beziehen weshalb ich da ins Grübeln kam.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwaelble“ ()

      Sorry.. :D ganz so blauäugig bin ich natürlich nicht. Allerdings habe ich noch nie Papiere einer Schwalbe gesehen.
      Zudem ist das auch mein erster "50ger". Bei den alten Kisten, so dachte ich zumindest immer, bekommt man eh immer nur son altes, kleines Büchlein/Zettelchen. Deshalb hatte ich vor Ort noch keine Zweifel.

      EDIT:
      Habe mich gerade mit der Verkäuferin ausgetauscht. Diese ist selbst etwas erschrocken. Sie hat noch den alten Kaufvertrag falls die Schwalbe gestohlen wäre.
      Wie funktioniert das genau? Ich schreibe ans KBA, wenn alles passt bekomme ich via Post die Papiere. Wenn mit der Mühle etwas nicht Geheuer ist, was passiert dann?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwaelble“ ()

      Nunja, es gibt normalerweise tatsächlich nur diese Zettelchen, entweder vom KTA (DDR) oder KBA (BRD).
      Papiere gehen ja doch manchmal in den Wirren der Geschichte verloren. Dafür gibt es den tollen Service beim KBA. Ich möchte mir aber andererseits garnicht vorstellen, wie häufig dort unwissend Importfahrzeugpapiere angefragt werden. Und wie oft mit betrügerischer Absicht...

      Die Frage, die man sich dann leider heutzutage auch immer häufiger stellen muss: ist die Rahmennummer (auch wenn sie mit den Papieren übereinstimmt) auch wirklich die Nummer mit der das Moped einst das Suhler Werk verlassen hat? Ein originales Typenschild, welches korrekt zu dem Fahrzeug passt und auch dort montiert ist, kann ein gutes Zeichen sein. aber wie du schon richtig angemerkt hast: Schlagzahlen gibts im Laden, ebenso wie eine Flex.
      Denn NUR die Rahmennummer ist die Identifikation für ein Fahrzeug, alles andere baut darauf auf.

      Du vertraust der Geschichte der Verkäuferin. Gut. Dann wird schon alles richtig sein. (keine Ironie!)
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^
      Mir wären Bilder vom Typenschild und von den Papieren lieb, vielleicht sogar die Rahmennummer im Rahmen. Das sind meiner Meinung nach die besten Indizien.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)