ANZEIGE

"komische" S53 bitte um Hilfe bei der Identifizierung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      "komische" S53 bitte um Hilfe bei der Identifizierung

      Hallo, mein jüngstes "Schnäppchen" war eine S53 die eigentlich zum schlachten gedacht war....
      Naja auf den ersten Blick ist es eine S53 CX, mit den Gußfelgen, Scheibenbremsen, einem roten Tank und Drehzahlmesser..... aber bei der CX wahren laut den Bildern die ich kenne auch Seitendeckel und Schutzbleche rot, bei meiner sind die Seitendeckel schwarz mit Aufkleber in rot und die Schutzbleche weiß.... und das was mich am meißten verwundert ist das es die CX laut Wiki usw erst seid 92 gibt, meine S53 ist jedoch noch Hersteller "VEB Jagtwaffen Suhl" und Baujahr 1990....
      der Zustand ist derartig schlecht das ich nicht denke das jemals ernsthafte Reperaturen oder Umbauten stattgefunden haben....
      Ich habe jetzt schonmal neue Papiere beantragt in der Hoffnung das dort eine bezeichnung steht was es wirklich für eine S53 ist da auf dem Typenschild nur S53 steht aber vieleicht kann ja hier jemand sagen ob es solch ein Moped mit diesen Felgen etz 1990 schon gab oder ob es eine "Bastelbude" ist?[/img][/url]
      Bilder
      • Screenshot_20180120-132208[1].png

        3,3 MB, 1.600×900, 197 mal angesehen
      • Screenshot_20180120-132217.png

        2,76 MB, 1.600×900, 220 mal angesehen
      ANZEIGE

      fastdriver schrieb:


      Ich habe jetzt schonmal neue Papiere beantragt in der Hoffnung das dort eine bezeichnung steht was es wirklich für eine S53 ist.....

      Wie geht das ? Das ursprüngliche Modell ohne umbauten muss du ja angeben.
      Da kommt doch so nur Mist raus.

      Komisch ist die nicht, ist nur eine Bastelbude wie du selber schreibst.
      Das ist eine S53B, die jemand umgebaut hat auf Gussräder, Scheibenbremse und Marzocchi-Gabel
      So sah die mal aus.
      ddrmoped.de/forum/uploads/big/post-23-1365692108_big.jpg
      Die ersten S53 waren N und B Modelle, die S53N hatte keine Kanzel und das Zündschloss wie bei der S51 im Herzkasten. Die S53B hatte eine Kanzel und das Zündschloss in der Kanzel.
      Die Modelle vom 1990-92 hatten keine Scheibenbremse, die gab es glaube es ab 1995/96
      ab 1993 hatten diese den kurzen Auspuff und 3,3PS Zylinder (50km/h)
      Baujahr 1990, wenn das kein Exportmodell ist darf die 60km/h.
      Die S53CX gab es erst ab 1995/96.


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

      Kann es sein, das Rahmen ne Stauchung hat? Auffahrunfall.
      Was ist zu viel? Hat immerhin die Guss Räder und Scheibenbremse. Gut paar Teile fehlen.
      Puh, das wird wohl jedem hier in letzter Zeit öfter so gegangen sein, das er merkt wieder mal zu viel bezahlt zu haben :-S Da zahlt man schon 300€ für eine zerlegte Schwalbe mit schlechtem Originallack und hofft dann das wenigstens alle Teile dabei sind.
      Buchholz 69ers
      Das mit der stauchung täuscht auf den bildern, habe gerade mal beim s51 gemessen und das maß ist +/- 1cm messtoleranz (zollstock) gleich....
      Mich verwundert der aufbau des mopeds etwas.....
      Scheinbar von der s53cx:
      -Armaturenträger mit neuem zündschloss (was leider im mom fehlt suche ersatz)
      -gabel (wobei auf allen bildern die ich von der s53 cx finde "simson" auf der gabel steht)
      Die Felgen
      Bremse hinten (die vorne ja sowieso)
      Herzkasten (so wie die löcher aussehen war nie das besagte Zündschloss im Herzkasten verbaut)
      Drehzahlmesser

      Von der S53 N/bzw B
      Schutzbleche (sind weiß und waren nach meiner Recherge in der gleichen Farbe wie der Tank bei der S53CX)
      Der Rahmen
      Der eine vorhandene Seitendeckel (ist standart Schwarz mit Aufkleber S53 in Rot und nicht Lackiert wie bei den neuen Modellen)
      Auspuff
      Motor

      Und was mir gerade so aufgefallen ist, was ist das für nen Blech vorne unterm Tank? Für Endurostreben?
      Bilder
      • 15174991177512130669201.jpg

        692,44 kB, 1.600×1.200, 139 mal angesehen

      ckich schrieb:

      Die S53CX gab es erst ab 1995/96


      Die S53cx gab es schon ab 1992 sogar noch mit 60Km/H Zulassung und Papieren vom KBA, ein Kumpel hat mal so eine gehabt und die war original belassen ;) ,1995 wurde ja schon die Alpha/Beta Modelle verkauft,

      fastdriver schrieb:


      -gabel (wobei auf allen bildern die ich von der s53 cx finde "simson" auf der gabel steht)

      Wie schon geschrieben das ist eine Marzocchi-Gabel, die haben kein Simson-Schriftzug

      fastdriver schrieb:


      Von der S53 N/bzw B
      Schutzbleche (sind weiß und waren nach meiner Recherge in der gleichen Farbe wie der Tank bei der S53CX)
      Der Rahmen
      Der eine vorhandene Seitendeckel (ist standart Schwarz mit Aufkleber S53 in Rot und nicht Lackiert wie bei den neuen Modellen)

      Genau deswegen sage ich das ist eine S53B da die das so hatte.

      fastdriver schrieb:


      Und was mir gerade so aufgefallen ist, was ist das für nen Blech vorne unterm Tank? Für Endurostreben?

      Halter vom Knieschutzblech

      xtreminator schrieb:

      ckich schrieb:

      Die S53CX gab es erst ab 1995/96


      Die S53cx gab es schon ab 1992 sogar noch mit 60Km/H Zulassung und Papieren vom KBA, ein Kumpel hat mal so eine gehabt und die war original belassen ;) ,1995 wurde ja schon die Alpha/Beta Modelle verkauft,


      Das es die S53CX ab 1992 gegeben haben soll ist mir ganz neu auch das es ab 1992 welche mit 60km/h gab.
      Die S53CX ist vom Suhler Fahrzeugwerk GmbH gebaut wurden, und nicht vom VEB Simson Suhl
      Die S53 die 1990 und 1991 im geringen Stückzahlen gebaut wurden , durften wenn sie auf den ehemaligen DDR verkauft worden sind, noch 60km/h fahren (Im "Westen" 50km/h) dazu musste die Betriebserlaubnis vor den
      28. Februar 1992 ausgestellt werden. Ende 1991 wurde die Produktion eingestellt, damit war auch
      VEB Simson Suhl Geschichte.
      Im Jahr 1992 wurde die Produktion unter neuer Firma "Suhler Fahrzeugwerk GmbH" wieder aufgenommen.
      Die S53 hatten ab da ein 3,3PS Zylinder und durften ausnahmslos nur noch maximal 50km/h fahren.
      Das es die S53CX erst ab 1996 gab kann man im Netz nachlesen .
      zb. akf-shop.de/modelle/simson/simson-s53/
      Super aufschlüsselung :)
      Da ja geschrieben wurde das es die s53cx erst ab 1996 gab.... also wenn ich die seiten richtig deute gab es die s53cx bis 1996 und danach wurde sie in "habicht 50s" umbenannt?
      Bei den alten simmen kenne ich mich ganz gut aus schraube immerhin schon seid fast 20 jahren dran rum aber bei den neuen modellen komm ich noch nicht ganz mit...

      fastdriver schrieb:

      Super aufschlüsselung :)
      Da ja geschrieben wurde das es die s53cx erst ab 1996 gab.... also wenn ich die seiten richtig deute gab es die s53cx bis 1996 und danach wurde sie in "habicht 50s" umbenannt?
      Bei den alten simmen kenne ich mich ganz gut aus schraube immerhin schon seid fast 20 jahren dran rum aber bei den neuen modellen komm ich noch nicht ganz mit...


      Sorry nicht aktualisiert und zu spät gesehen das ckich schon geschrieben hat das sie umbenannt wurden
      Hallo,

      mein Empfinden sag mit es ist eine normale S53 die wohl Aufgewertet wurde.

      Wahnsinn ist es immer wieder zu sehen in welch schlechten Zustand die Nachwende Modelle sind, was wohl auch oft an schlechten Lack/Pulver liegt.

      viel erfolg beim aufbauen
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

    ANZEIGE