S50 B2 1977 Reisemoped 2.0

    • Kann ich leider nicht beantworten. Hab so eine Kanzel selber erst 2 mal gesehen. Einmal meine und eine zweite selber Bauart auf einem Teilmarkt aber auch dort konnte mir keiner sagen wo die her ist. Zumindest ist die Kanzel aus GFK gefertigt und das auch sehr professionell. Dem Lack zufolge kommt sie aus DDR Zeiten. Mir wurde mal gesagt das es diese als Zubehör geben sollte und das wohl die Sportabteilung an sowas gearbeitet hat aber daran glaub ich nicht.

      Habe aber erst vor kurzen mit jemand anderen gesprochen der auch eine hat aber ganz anders von der Form (ähnlich der ETZ Kanzel) er wusste aber auch nichts von der Herkunft.

      Zumindest meine Kanzel passt so nur an die S50 und schließt glatt mit dem Scheinwerfer ab.
    • Also ich finde es ja fast etwas schade, dass das Moped nun doch nicht ganz original aufgebaut wird. Aber so ist das manchmal.
      Sag mal bitte bescheid, wenn es erste Erfahrungen mit der Benzinfestigkeit von den nicht überlackierten Abziehbildern gibt!
      Ich wollte das nämlich auch so machen, weil die original nicht überlackiert waren. Aber ich weiß eben nicht, was man von den nachgefertigten Abziehbildern halten kann.
      Falls es noch fragen zu den original verbauten Teilen an deinem Moped gibt, könnte ich dir mit einem vorhandenen originalen S50B2 aus Bj. 77 weiterhelfen.
      Gruß Marko
      Buchholz 69ers
    • Na ja, da es sich ja quasi um eine DDR Zubehör Kanzel handelt, kann man ja trotzdem von einem original Aufbau sprechen. Ist ja eine Zeitgenössische Modifikationen...
      Koffer Anbau genau so originalgetreu und die Bremse hätte man zu DDR Zeiten auch so umgebaut/ bauen können.
      Nur die Felgen /Reifen Kombi passt nicht wirklich.
    • Joman schrieb:

      Geht mir auch so.
      Anfang liest man, dass das Moped annähernd original werden soll, und nun wird es tatsächlich verbastelt, hoffentlich bleibt wenigstens die Arbeit sauber..


      Nun mal halblang. Hier wird garnichts verbastelt! Das Moped wird bis auf Kleinigkeiten original sonst hätte ich mir nicht die Mühe gemacht die ganzen Teile aufzuarbeiten.

      Der Fahrbahrkeit halber werden nur die Felgen, die Reifen, Stoßdämpfer anders sowie der Motor und davon sind nur Räder und Reifen nicht original Simsonteile.

      Die Bremse folgt aufgrund von Sicherheit! Zudem
      find ich optisch eine Scheibenbremse einfach nicht passend.

      Ich habe 4 Mopeds 3 davon sind im Traumhaften Original Zustand da darf man auch mal was aus der Norm bauen. Zumal hier dann immer noch mehr Original dran ist als 95% der Mopeds die sonst so rumfahren.

      Wer mich kennt der weis das meine Umbauten immer Hand und Fuß haben und so wird’s nun auch wieder. Also erstmal abwarten bis ich fertig bin dann kann man sich immer noch aufregen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tommyboy1103 ()

    • Alles was da rangeschraubt und umgebaut wird ist ohne Probleme rückrüstbar.
      Wie simme schrieb ist es genau gewesen.
      Auch ich hab Kanzeln und Schutzbleche zu DDR Zeiten selbst getuppert und verkauft.
      Also auch mit Kanzel ein zeitgenössischer Neuaufbau.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
    • So es geht weiter. Der LT90 Reso ist inzwischen eingetrudelt und wird voraussichtlich am Wochenende verbaut.

      Derweil hab ich mich um zusätzlichen Stauraum bemüht. Ich habe mir einen alten Seitengepäckträger genommen und diesen so angepasst das ich ihn auf den hinteren Gepäckträger montieren kann. Das wird dann mittels gummierten Schellen passieren um Schäden zu vermeiden und die Rückrüstbarkeit sicherzustellen.

      Auf diesem Gepäckträger wird ein 32l Pneumant Koffer montiert welche dann als Topcase verwendet werden kann.

      Wenn der Träger passt wird er natürlich noch entsprechen in Chromoptik gepulvert.

      Hier ein Bild vom Träger mit Koffer

    • Das hält nicht. Der Bügel des Gepäckträgers ist zu dünnwandig und biegt sich weg.
      Deshalb hab ich bei unseren Moppeds einen stabilen Bügel direkt an den Träger angeschweißt.
      Einen hab ich noch zu liegen.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich
    • Okay gut zu wissen kann ich so ja noch umbauen kein Problem :). Das ist ja das schöne an Metall da kann man immer nochmal was dran machen.

      Hab da aber schon ne Idee wie ich das mache.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tommyboy1103 ()

    • Ja, die Gepäckträger Bügel sehen zwar stabil aus, sind aber recht leicht zu verformen:

      Der ist total nach hinten gebogen, weil die Gepäckrolle auf der Sitzbank dagegen gedrückt hat (war mit handelsüblichen Gummi Expandern auf die Sitzbank geschnallt)...
      Davon abgesehen habe ich immer ein bisschen Bauchschmerzen bei zu viel Gepäck im Koffer und dann noch oben drauf. Meine Tour 32 haben (wie schon geschrieben wurde) doch einen mächtigen Hebel, der an drei teils recht mikrigen Punkten zerrt. Für mich auch ein Grund, warum ich die Anhänger zugvorichtung nicht demontiert habe; das eine zusätzliche Versteifung zum hinteren Aufnahmepunkt (Gepäckträger) besteht. Obwohl schon ewig nicht mehr mit Anhänger gefahren bin und das Teil eigentlich nur störend und unelegangt am Moped ist.
    • Waren es bei Simson nicht sogar nur 5kg?
      Edit, laut Anleitung sind es beim Mokick 7kg, OK auch nicht die Welt, aber doch schon einiges. Aber beim Tour 32 kann's da an der Simme auch mal eng werden mit dem Gewicht.
      Übrigens darf der hintere Gepäckträger bei Nutzung der Seiten Gepäckträger, laut Anleitung, gar nicht genutzt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von racingcologne ()

    • Ich werde mir eine neue Haltevorrichtung anfertigen welche den Gepäckträger nicht belastet.

      Hauptsächlich soll der Koffer für den Helm und paar Kleinigkeiten herhalten. Ich werde, denk ich mal,
      nicht an die 7kg rankommen. Und wenn doch wer soll es kontrollieren solange wie es gut gebaut ist fällt das garnicht auf.
    • Helm passt in die Tour 32 aber so gut wie nicht rein. Zumindest meiner...

      Nun ja, das mit den 7kg ist wahrscheinlich so ne rechtliche Grauzone. Ich fahre ja auch die Tour 32 an der Seite, was von pneumant ja verboten war. ABER, es ist ja so, dass die Seitengepäckträger in der BRD nicht geprüft sein müssen und die Koffer lediglich als Gepäck zählen. Womit für mich wiederum auch die KTA Zulassung für die Koffer überflüssig wird. Und es gibt für Kleinkrafträder lediglich eine Breitenbegrenzung von 100cm. Das ist im Endeffekt das einzige was ich in der Hinsicht an gesetzlicher Regelung zu den Seitenkoffern finden kann.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE