Schwalbe läuft sehr unruhig. Woran kann es liegen?

      R. Schulze schrieb:

      Ok, ich werde mir Mühe geben, die Schrauben "gefühlvoll" anzuziehen. Ich habe sicherheitshalber 2 Stück bestellt.

      Kurz noch was anderes.
      Oben hab ich das Schlingern erwähnt. Gibt es bei den PU Buchsen Unterschiede? Ich brauch doch 4 Stück, nicht wahr? Sollten sie hinten auch gewechselt werden, oder ist das unnütz?

      Gruß


      Naja wenn du dir einmal die Mühe machst, kannst du sie gleich vorn und hinten wechsel. Schau mal in Peters DL : Polyurethan Fahrwerksbuchsen
      Dort kannst du gleich den ganz (vorn und hinten) bestellen.
      TEAM SAUSTAHL

      "Bier trinken hilft der Landwirtschaft"

      Never Touch A Running Simson!!!
      Bei den PU Buchsen gibt es in der Tat Unterschiede, da es zumindest für die S51 Schwinge/ Motorschuhe, die " normalen " und die "härteren" Buchsen gibt. Du könntest aber auch knochenharte Buchsen aus PE nehmen, die hab ich vorn im Star drin, weil der Peter zu dem Zeitpunkt noch keine im Sortiment hatte. Wenn du @simsonpeter mal ne PN schreibst, dann erkundige dich doch, ob es die härteren Buchsen, im Satz zu 4 Stück, auch für die Schwalbe gibt. Die PE Buchsen hatte damals der "Simson-Wilke" im Sortiment. Habe sie glaube, über eBay bestellt. Diese waren in verschiedenen Farben erhältlich ...
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:
      Hallo,

      die Stoßdämpfer- und Schwingenbuchsen habe ich gewechselt. Genau wie den Tank mitsamt Benzinhahn usw.
      Heute habe ich eine Probefahrt gemacht. Zuerst war alles top, bis sie auging. Mir ist aufgefallen, daß eine, ca. 5 cm lange, Luftblase im Benzinschlauch war. Nach mehrmaligem hin und her bewegen, sprang sie wieder an und lief tadellos. Bis sie erneut ausging. Gleiche Prozedur und sie sprang wieder beim 3. mal treten an.
      Zu Hause hab ich dann versucht, u.a. mit ansaugen :puke: die Luftblase zu entfernen. Ohne Erfolg.
      Wie kann ich sie da rauskriegen, denn ich denke, daß sie die Ursache für das Absterben des Motors ist.

      L.G.
      Rigo
      Dann würde ich mal auf Spritversorgung tippen. Zieh mal den Benzinschlauch vom Vergaser ab, halte den Schlauch in einen Kanister o.ä. und dreh den Hahn auf. Es sollte gleichmäßig und ununterbrochen Sprit rauskommen. Ist das nicht der Fall, schraube bei gleiche Prozedur mal den Tankdeckel ab. Sollte das auch nicht helfen, musst du den Tank abbauen und mal gründlich reinigen oder entrosten.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Entweder läuft kein Sprit aus dem Tank raus oder in den Vergaser rein. Erstes lässt sich leicht prüfen wie Chrisman schrieb. Eventuell hat sich der Benzinhahn und Filter zugesetzt. Wenn Sprit rausfliest, dann liegts am Vergaser. Dazu mal den Deckel abschrauben, Schwimmer anheben und in den Spritanschlussnippel blasen. Dann sollte Luft aus der Schwimmernadelventil kommen. Wenn nicht, dann Spriteinlass reinigen und eventuell das Nadelventil auswechseln.

      Gruß