ANZEIGE

Cross Motor Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Cross Motor Umbau

      Hallo,
      Ich möchte meinen Motor für‘s Crossmoped noch etwas optimieren, da demnächst ein kleines Zylinderupdate kommen soll. Der Motor sollte später ca 20Ps +- standhalten. Nun ist meine Frage, was alles notwendig ist um den Motor haltbar zu machen und zu optimieren. Gedacht hätte ich bis jetzt:

      - verschraubter Schaltwalzenbolzen
      -Nadellager für Schaltwalze (passt das Lager einfach so auf den Bolzen?)
      - normales 4 Gang Getriebe (wegen der Haltbarkeit)
      - S70 BB Welle von Lt mit 95mm Pleul und verschweißten Bolzen (soll bis zu 30Ps und 20Nm hinhalten können. Dazu wird noch eine 19mm Distanzplatte benötigt oder?)
      breites Kupplungswellenlager
      -verstärkte Schaltklaue
      -Walzenlager für die Kurbelwelle
      - Primärantrieb hab ich schon einen geradverzahnten drin

      Hält eine 5Lamellenkupplung mit 1,8er Feder der Leistung stand?

      -wenn ja würde noch eine nadelgelagerte Druckplatte dazukommen

      Mehr ist mir bis jetzt noch nicht eingefallen, was sagt ihr dazu? Ist etwas „unnötig“ oder hab ich was wichtiges vergessen ? :D
      ANZEIGE
      Teures Projekt. Die Walze passt glaube ich nur als Nachbau ohne Ausdrehen rein.

      Ne Schaltklaue hat der Motor nicht, wird ja aber Ziehkeil geschaltet.

      Deinen Primär musst du abdrehen lassen.

      Die Kupplung hält, nimm aber lieber eine 6 Scheiben mit 1.6er Tf. Dein Unterarm wird es dir danken.
      Da du ja eh genug Geld versenkst schau dir mal die K7 Kupplung von Ringe an.

      Bitte kalkuliert auch Zündung, Fahrwerk, Ansaugsystem, Vergaser und Auspuff mit ein.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „carpediem“ ()

      Er meint abdrehen. Für das doppelreihige Lager muss da was am Bund weg.
      Ansonsten ist ja schon fast! alles drin was geht.
      20PS sind dann schon ne Ansage bzw. mit Sicherheit auch nicht so einfach zu machen. Was wird es denn für ein Zylinder?

      Ich würde wohl die Kugeln im Getriebe noch tauschen.

      mfg
      :b_wink:
      Wenns nicht gerade nen mtx130 Aufwärts wird seh ich da mit dem 4 Gang schwarz. Ronge 5 Gang Getriebe ist da Vlt die bessere Wahl sollte dann auch keine Probleme mit den Gangsprügen geben. Gelände und 20ps+ da wird ne K7 zur Pflicht dein Unterbau wird’s dir danken.

      Aber ich frag mich auch mit was du die 20ps (am Rad nehm ich mal an) erreichen willst ?
      Die 20Ps sind einfach eine von mir angestrebte Leistung, weniger reichen normalerweise sicher auch aus. Als Basis dient ein 90/3 Membran von RZT, welcher vermutlich noch eine Steuerzeitenbearbeitung von Racepowertuning bekommt. Das ganze soll dann im mein Geländemoped rein und Spaß machen :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „S90G“ ()

      Hmm, sieht alles schick aus, aber beim Springen wird sich wohl oder übel der Steuerkopf
      des Rahmens verbiegen. Der Unterzug sieht optisch gut aus, ist aber unterdimensioniert.
      Außerdem wird dieser sich genauso verbiegen, wie der Rahmen, wegen der schleifenförmigen
      Form. Man hat original nicht ohne Grund gerade Streben genutzt, anstatt eines
      Unterzuges. Die Streben verbiegen und dehnen sich nämlich nicht, im Gegensatz zu dieser
      Konstruktion.
      Ohje da muss aber noch einiges geschehen :o.

      Ohne Verstärkungen am Rahmen wirst du nicht lange Freude haben. Ich habe mal für einen Freund so einen Rahmen aufgebaut. Dabei habe ich 40er U Stahl an dem gesamten Rahmen verschweißt. Die ersten 25cm vom Steuerrohr aus sowie der Fußrastenträger sind die Knackpunkte (im wahrsten Sinne). da ist es Pflicht etwas zu unternehmen.

      Unterzug muss auch sein dein Unterfahrschutz stabilisiert da leider garnicht.
      Passt nun zwar nicht 100% zum Thema aber... lohnt sich das ganze denn Überhaupt? Wie man sieht ist eine Simme nicht ohne weiteres "richtig Geländegängig" zu bekommen. Für das Geld was hier für Umbauten, Teile und Verstärkungen/Verstrebungen versenkt wird, dafür kriegt man doch auch ne "echte" Crossmaschine oder nicht?

      Nur mal nen Beispiel auf die Schnelle: ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…eplik-/769361313-305-7897

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „christian2306“ ()

      Die Bilder sind auch schon wieder 3 Jahre her, möchte das Moped nur kommendes Jahr wieder etwas „zum Leben erwecken“. Am Rahmen werden auch noch einige Veränderungen passieren. Eine echte Enduromaschine hab ich übrigens, soll sozusagen nur das ”Sonntagsmoped“ werden wenn ich gerade mal Lust dazu hab. Bin auch selbst noch der Meinung dass es etwas mit einer Simson zu tun hat. Meinungen sind da halt etwas unterschiedlich, aber darum geht es hier ja eigentlich garnicht sondern nur um den Motor, welcher die 20Ps abkönnen sollte. Interressant wäre noch ob jemand von euch schon einmal einen Motor für Crosszwecke mit ähnlicher Leistung gebaut hat und mal zu vergleichszwecken auflistet, was so verändert wurde motorentechnisch. :D

      christian2306 schrieb:

      Passt nun zwar nicht 100% zum Thema aber... lohnt sich das ganze denn Überhaupt? Wie man sieht ist eine Simme nicht ohne weiteres "richtig Geländegängig" zu bekommen. Für das Geld was hier für Umbauten, Teile und Verstärkungen/Verstrebungen versenkt wird, dafür kriegt man doch auch ne "echte" Crossmaschine oder nicht?

      Nur mal nen Beispiel auf die Schnelle: ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…eplik-/769361313-305-7897


      Ne Simson im "Gelände" zu bewegen ist aber auch ein ganz anderes Gefühl als ein entsprechendes Motorrad zu fahren. ;)
      Abgesehen davon, dass man bei soetwas wohl nicht nach einem größeren Sinn außer Spaß an der Sache/Hobby fragen sollte.

      mfg
      :b_wink:
      Wird auch nie eine richtige Geländemaschine ersetzen können, aber so haben wir halt damals angefangen mit fahren. Drauf auf´s Moped und ab ins Gelände :D . Und Spaß macht es ja auf jeden Fall. :thumbsup:

      Noch eine Frage nebenbei: Habe am Rande mal mitbekommen dass es wohl Probleme mit den kleinen Fächerkopf auf größeren Zylindern gibt im Bezug auf Dichtheit. War das bei jemand von euch schon mal der Fall? Gibt es da Lösungen dafür?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „S90G“ ()

    ANZEIGE