data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Warnung vor ost-ersatzteile.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Falls sich bis zum Frühjahr 2018 etwas deutlich zum Besseren ändert, könnte man dem Betreiber und seiner Firma (oder doch eher Firmen...) ja noch einmal eine Chance geben.
      Bis dann sollte man aber eher das Werbebanner rausnehmen, bevor der Nächste auf dieses schon etwas seltsame Geschäftsgebaren hereinfällt.
      Herr Krömer sollte schleunigst zusehen, dass er seinen Laden auf Vordermann bringt, statt neue Shops unter neuen Namen zu eröffnen.
      Ich verstehe nicht, warum man in diesem Fall die Interessen der Mitglieder dieses Forums hinter die Interessen eines Werbepartners stellt, der offenbar schon seit längerer Zeit deutliche Probleme hat, beworbene Lieferzeiten und Servicezusagen einzuhalten...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mopped987“ ()

      Hallo,

      da mich der Admin auf dieses Thema hier aufmerksam gemacht hat, möchte ich mich dazu natürlich äußern und auch ein bis zwei Fragen beantworten.

      Als erstes sei jedoch gesagt, dass es mehr als anmaßend ist, was in diesem Thema hier teilweise geschrieben wird und das komplette Thema von manchen Leuten aufgegriffen wird um Stimmung zu machen. Ich vermute die betreffenden Personen haben weder bei mir bestellt, noch haben sie dies vor.

      Zum ursprünglichen Autor dieses Themas mag gesagt sein, dass dieser seine Ware vollständig von mir erhalten hat. Leider mit einer Verzögerung, dies ist richtig, es wurde von mir eine Ersatzlieferung mit DHL verschickt.

      Zum Unternehmen selbst, der zweite Shop wurde entgegen vieler Vermutungen nicht erstellt, weil es in der Vergangenheit Probleme gab, dieser besteht bereits seit über 2 Jahren. Wer sich mit der Thematik auskennt, dem ist bekannt, dass hinter vielen Unternehmen nicht nur ein Shop steht.

      Wie bereits geschrieben, gab es in der Vergangenheit bei manchen Bestellungen Verzögerungen beim Versand. Dies betrifft einen prozentualen Anteil von ca 6%, welche die Bestellung deutlich verspätet erhalten haben (2017). Die Mentalität der Internetkäufer hat sich in den letzten Jahren deutlich geändert. Negative Bewertungen werden schnell geschrieben um Dampf abzulassen, positive Bewertungen hingegen, werden ohne Anreiz nahezu nie hinterlassen.
      Im Gegenzug zu anderen Händlern habe ich nie dazu aufgerufen eine positive Bewertung zu schreiben.

      Hierzu kann ich sagen, dass ich an der Thematik dran bin und ich ab Januar 2018 wieder mit DHL versenden werde. Gerade im 3. Quartal 2017 erhöhte sich die Fehlerquote bei DPD Sendungen um ein Vielfaches, auch wurden Pakete nicht fristgerecht bei uns abgeholt oder beim Kunden zugestellt.
      Weiterhin bin ich gerade dabei, dass komplette Lager neu zu strukturieren und auch den Warenbestand deutlich zu erhöhen. Hier handelt es sich aber um einen Prozess, der nicht von heute auf morgen umgesetzt ist.
      Das mag jetzt etwas hart klingen,
      aber nichtmal eine Entschuldigung, nur Ausreden und es sind nur die anderen ( die ja noch nichtmal bei mir gekauft haben!) schuld.
      Bei 6% Fehlerquote sind es wohl nicht nur aus der Luft gegriffene Dinge die hier benannt werden.

      Nein, ich bin kein Kunde von Dir. Wird auch nix, macht auch nix.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^
      Mag alles sein das DPD den Mist gebaut hat, das Schau ich mir 2 - 3 mal an und dann Versende ich Freiwillig mit nem anderen Paketdienst. Wenn innerhalb eines Quartales die Kundenbeschwerden Extrem ansteigen wegen Lieferproblemen dann MUSS rechtzeitig gehandelt werden, sofern man sich mit der Thematik auskennt....

      Edit: Wenn das im 1. Quartal 2018 nicht enorm verbessert wird... dann kommt der Wallraff und deckt auf... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „christian2306“ ()

      Hi,
      Juhu. Es gibt einen Kommunikationskanal! Etwas ungewöhnlich für eine Händler-Kunden-Beziehung aber ich werde sie nutzen.

      moped-store schrieb:

      ...
      Zum ursprünglichen Autor dieses Themas mag gesagt sein, dass dieser seine Ware vollständig von mir erhalten hat. Leider mit einer Verzögerung, dies ist richtig, es wurde von mir eine Ersatzlieferung mit DHL verschickt.

      Naja, ob ich wirklich alles erhalten habe werde ich erst prüfen können, wenn ich wieder zu Hause bin (Dienstreise). Meine Familie hat mir geschrieben, dass mittlerweile zwei Pakete eingegangen sind.
      Bei der Bestellung habe ich extra darauf geachtet, dass alles lieferbar ist, 2-3Tage stand im Shop. Wenn mal etwas doch nicht verfügbar ist, wäre das kein Problem gewesen, wenn Sie mir einfach eine Email geschrieben hätten. Aber nein, ich habe zwei Versandbestätigungen(!) bekommen, obwohl nie etwas verschickt wurde. Das ist das Problem.
      Im Endeffekt hatte sich auch dann erst etwas gedreht, als ich über paypal das Geld zurück gefordert habe (So zumindest meine Sicht)

      moped-store schrieb:

      Zum Unternehmen selbst, der zweite Shop wurde entgegen vieler Vermutungen nicht erstellt, weil es in der Vergangenheit Probleme gab, dieser besteht bereits seit über 2 Jahren. Wer sich mit der Thematik auskennt, dem ist bekannt, dass hinter vielen Unternehmen nicht nur ein Shop steht.

      Wer sich mit der Thematik auskennt weiß, dass zwei Shops doppelt so viel administrative Arbeit kostet. Zeit die Sie lieber in die Kundenkommunikation stecken sollten. Dazu kommt noch die wirklich unsaubere Sache mit der Domain ost-oase.de. Das ist für mich ein absolutes No-Go und ein Zeichen von unlauterem Wettbewerb, muss aber jeder selbst entscheiden.

      moped-store schrieb:

      Wie bereits geschrieben, gab es in der Vergangenheit bei manchen Bestellungen Verzögerungen beim Versand. Dies betrifft einen prozentualen Anteil von ca 6%, welche die Bestellung deutlich verspätet erhalten haben (2017). Die Mentalität der Internetkäufer hat sich in den letzten Jahren deutlich geändert. Negative Bewertungen werden schnell geschrieben um Dampf abzulassen, positive Bewertungen hingegen, werden ohne Anreiz nahezu nie hinterlassen.
      Im Gegenzug zu anderen Händlern habe ich nie dazu aufgerufen eine positive Bewertung zu schreiben.

      Die negativen google Bewertungen sind nicht nur aus 3/2017!
      Kann schon sein, dass sich die Käufer geändert haben. Da müssen sich die Händler anpassen. Andererseits ist das Mentalität alles schnell haben zu wollen auch zum Vorteil der Händler. Schließlich haben die dank paypal & Co. auch sofort ihr Geld.

      moped-store schrieb:

      Hierzu kann ich sagen, dass ich an der Thematik dran bin und ich ab Januar 2018 wieder mit DHL versenden werde. Gerade im 3. Quartal 2017 erhöhte sich die Fehlerquote bei DPD Sendungen um ein Vielfaches, auch wurden Pakete nicht fristgerecht bei uns abgeholt oder beim Kunden zugestellt.
      Weiterhin bin ich gerade dabei, dass komplette Lager neu zu strukturieren und auch den Warenbestand deutlich zu erhöhen. Hier handelt es sich aber um einen Prozess, der nicht von heute auf morgen umgesetzt ist.

      Das auf DPD zu schieben ist mir ein bisschen zu einfach. Ich hab mit keinem Versender ein Problem. Mein Nachbar nimmt alles an. Das Zeug ist ja nichtmal los geschickt worden, wie die fehlende Sendungsverfolgung im Shopsystem beweist.

      Zu der Bannerthematik wollte ich nur nochmal sagen, dass mir das gar nicht aufgefallen ist, dass dieses Banner da oben ist (Adblock :rotwerd: ).
      Ich möchte natürlich das dieses tolle Forum auch weiterhin seine Finanzierung erhält.

      toxico

      Edit: 98% der Lieferung stimmt. (Beim Krümmerset war statt der Schelle, die die Krümmermutter festhält ein S50 Krümmer dabei). Ich nehm's so hin :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „toxico“ ()

      Der Vk gibt auf seiner HP an, zu jeder Sendung die Sendungsnummer zu übermitteln. Auch wird DPD durchaus gelobt:

      ost-ersatzteile.de/Versandinformationen

      Ich verstehe den Inhaber insofern, als das Kunden einem manchmal graue Haare bereiten. Etwas schiefgehen tut bei Amazon und Co auch ab und an. Ich wünsche dem Inhaber, dass es in Zukunft wieder stets reibungslos funktioniert. Wir sollten nicht vergessen, dass jeder Shop mehr im Netz für uns Kunden nur von Vorteil sein kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „makersting“ ()

      christian2306 schrieb:

      Vielleicht wurde im vertraulichen Schreiben auch eine Geldsumme X angeboten damit "weggeschaut" und unter den Tisch gekehrt wird... wir werden es wohl nie Erfahren....

      Nein ganz sicher nicht!

      Nun...ich habe mich dafür entschieden, den Banner (vorerst) nicht zu entfernen, da ich denke dass jeder eine zweite Chance bekommen sollte. Ich kann die Meinungen der User bzw. der Kunden von moped-store aber total verstehen. Ich wäre auch sauer wenn ich meine bestellten Teile nicht bekomme oder unvollständige Lieferungen erhalte, gerade dann wenn ich sie dringend brauche. Wenig Erreichbarkeit und unvollständige Sendungsverfolgung verdoppeln natürlich den Ärger.
      Man muss das ganze aber auch mal als Händler sehen. Habt ihr schonmal etwas z.B. über Ebay Kleinanzeigen verkauft und eurer Geld per Paypal "bekommen". Wenn dann der Käufer dann auch mit der Option Käuferschutz das Geld per Paypal versendet und unzufrieden ist mit der Ware, gibts sofort Ärger mit Paypal. Das Geld bekommt man erst später nach der Klärung mit dem Käufer oder das Paypalkonto wird vorerst eingefroren. Wenn man das ganze dann mal hochskaliert auf ein Unternehmen welches mehrere Transaktionen hat, kann man sich ausmalen was passiert. Jetzt kann man natürlich sagen als Unternehmer das man kein Paypal als Zahlungsmittel anbietet. Was im Umkehrschluss heisst, das dann aber weniger bestellt wird, weil die Leute ihre Sachen immer schnell brauchen und eine Überweisung meistens auch mal 2 Tage unterwegs ist. Unterm Strich muss man also mitziehen und z.B. Paypal als Zahlungsmittel anbieten.

      Und ja ihr habt Recht, dass solche Geschichten auch irgendwann aufs Forum zurück fallen, wie es jetzt gerade der Fall ist. Ich kann es nicht sagen ob ich anders reagiert hätte bei vorheriger Kenntnisnahme.
      In der Regel geht man ja davon aus, das es schon klappen wird mit der Bestellung wenn man bei einem Simson Shop bestellt welcher einen Banner im diesem Forum hat. Dazu kann ich noch im allgemeinen sagen, dass jeder für sich selber entscheiden muss ob lokal oder im Internet, bei wem er und zu welchem Preis bzw. Qualität er kauft !

      Ich kann nur hoffen das es wieder Bergauf geht!
      Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer ;)
      Ich möchte an dieser Stelle mal eine Lanze für Herrn Krömer brechen:

      Ich kaufe seit mindestens 3-4 Jahren bei mopedstore.de Teile für meine diversen Simson-Projekte und konnte mich bisher noch nie über die Qualität der Teile und deren Lieferung beschweren. Klar, dass der (arme, überforderte und wohl auch etwas unfähige) DPD-Mann mal ein Paket irgendwo ablegt und die Information für sich behält, passierte sicherlich mal. Aber das ist wohl auch unserer allgemeinen Faulheit geschuldet. Keiner von uns setzt sich auf seinen Bock, um die Teile einfach selber abzuholen, sondern wir lassen immer schön den DHL/DPD/Hermes-Mann die Pakete mit den Kompletträdern und allem anderen Pipapo schleppen.

      Und, er hat schon Recht damit, dass immer dann, wenn es mal nicht schnell genug geht, die Kommentarfelder vollgetextet werden, man aber, wenn alles gut läuft dahin tendiert, es als selbstverständlich und nicht erwähnenswert hinzunehmen.

      Ich habe jetzt bei ost-ersatzteile.de Zubehör für meinen neuesten Schwalbe-Patienten bestellt und werde berichten wie es gelaufen ist.

      1zu33 schrieb:

      Keiner von uns setzt sich auf seinen Bock, um die Teile einfach selber abzuholen, sondern wir lassen immer schön den DHL/DPD/Hermes-Mann die Pakete mit den Kompletträdern und allem anderen Pipapo schleppen.


      Fährst du mit deinem Bock einmal hin und zurück quer durchs Land, nur um ein Paket bei nem Shop abzuholen? Was hat das mit Faulheit zu tun? Da wäre schon vom Kraftstoffverbrauch überhaupt kein Verhältnis gegeben.

      Genau für solche Zwecke haben sich Post und Co. doch gebildet, streng genommen kann man auch sagen, dass sie dafür bezahlt werden. Das hilft zwar der/dem Postfrau/mann wenig, aber die bekommens auch hin dicke Pakete mit Baustahlvierkantrohren bis vor die Tür zu manövrieren. Mit Hilfsmitteln, Transporter direkt auf'n Hof etc.

      1zu33 schrieb:

      Und, er hat schon Recht damit, dass immer dann, wenn es mal nicht schnell genug geht, die Kommentarfelder vollgetextet werden, man aber, wenn alles gut läuft dahin tendiert, es als selbstverständlich und nicht erwähnenswert hinzunehmen.


      Kommt drauf an, was schnell bedeutet. Wenn übertrieben gesagt, 2 Wochen Verzug auftreten, ohne dass der Kunde weiß was los ist, dann ist das für den Kunden einfach frustrierend. Da würde ich mir auch verarscht vorkommen.

      Aus meiner Sicht ist es auch selbstverständlich, dass Bestellvorgänge von der Bestellung an sich bis zum Lieferungsempfang beim Kunden reibungslos laufen. Wenn der Händler die Möglichkeit des Versands anbietet, dann sollte er auch dafür sorgen, dass er versenden kann und die Lieferung sich zumindest auf den Weg macht. Die Lieferanten haben ihre eigenen Angaben, wo sich die Lieferung befindet und wann sie vorraussichtlich eintrifft, Stichwort Sendungsverfolgung. Wird auch fast von jedem Shop mittlerweile automatisch hinterlegt.

      Selbstverständlich können Verzögerungen auftreten, z.B. Vorrauskasse, mit Überweisung abgeben und bearbeiten bei der Bank oder die Ware ist gerade nicht auf Lager und kommt verspätet etc.

      Die sind aber alle kalkulierbar. Die Schwierigkeiten bei Vorrauskasse interessieren Händler nicht primär, da sowieso erst versendet wird bei Geldeingang und nicht auf Lager liegende Ware kann im Shop so gekennzeichnet werden, dann weiß der Kunde: "Aha, meine Krümmerschelle(Beispiel) hat vorraussichtliche Lieferzeit von 7-10 Werktagen."

      So einfach geht dat. Bei Fehlern, die der Händler nicht verschuldet, sondern die bei der Post liegen( oder jedem anderen Versandservice), kurz nachhaken und die E-Mail vom Kunden beantworten mit:

      "Lieber Kunde bla, bla.....wir bedauern bla,bla.....Fehler liegt bei Post....wir melden uns wenn wir weiteres wissen...bla,bla,bla.... MfG und auf Wiedersehen"

      Das ist mittlerweile einfach minimaler Kundenservice, kriegen sogar die Dienstleister hier im Forum hin, ohne Online-Shop, sogar ohne das sie dazu aufgefordert werden. Setzt natürlich vorraus, dass E-Mails gelesen und beantwortet werden und das auch bei Post und Co. nachgefragt wird. Sind auch alles so Sachen, die zur Kundenzufriedenheit beitragen.
      Aus der bucht hatte ich vor kurzen auch ein verspätetes packet, kam eine e-mail mit entschuldigung und im packet waren ein paar glühbirnen und 2 zündkerzen mehr als bestellt, und das obwohl es ein low-budget anbieter war.... kundenservice ist defenitiev möglich
      ANZEIGE

      fastdriver schrieb:

      obwohl es ein low-budget anbieter war.... kundenservice ist defenitiev möglich



      Nur wo von lebt der dann noch? Ein guter Kundenservice kostet auch entsprechend Zeit und Geld.

      Schwarze Strapsmaus schrieb:

      Fährst du mit deinem Bock einmal hin und zurück quer durchs Land, nur um ein Paket bei nem Shop abzuholen? Was hat das mit Faulheit zu tun?


      Absolut! Also nicht unbedingt quer durchs Land, aber das braucht es auch nicht. Stichwort: MZA-Abholshops --> mza-portal.de/index.php?lang=DE&gruppe=0_107 (falls der Link nicht funktioniert hilft google)

      Probier das mal aus. In Dresden gibt es z.B. den Abhol-Shop von "Zweirad Mittmann" (01156 Dresden Ortsteil Cossebaude). Dauert nur geringfügig länger, als es dauert, einen allgemeinen Aufsatz über die Mindestanforderungen an Zustelldienstleister, deren Auftraggeber und den erforderlichen Kundenservice zu verfassen UND man spart die Versandkosten nebst dem damit verbundenen Ärger.

      Die sehr empfehlenswerten Abhol-Shops gehören aber nicht in diesen Thread, da dieser ja mit "Warnung vor ost-ersatzteile.de" überschrieben ist. Was dieses Thema angeht, so werde ich später berichten wie es mir ergangen ist.
      Interessant. Ich hatte das mal auf dem Schirm, aber auch schnell wieder vergessen.

      Leider schreibt mein nächster Abholerservice auf seiner Seite:
      Öffnungszeiten
      Aus gesundheitlichen Gründen haben wir das Geschäft geschlossen


      Der nächste, wäre in Düsseldorf (45km entfernt..rechnet sich mit dem Sprit schon wieder nicht). Da ich da 7 Jahre lang gelebt habe, weiß ich, dass zur einstündlichen Anfahrt, nochmal gut 1-2 Stunden für in die Stadt rein und wieder raus noch dazu kommen. Vor allem, wegen der Öffnugnszeiten zur Rushhour:
      Öffnungszeiten Mittwoch- Freitag 17- 19 uhr
      Samstag 10-13 uhr
      Bitte bitte versuchen sie nicht ausserhalb der Öffnungszeiten vorbei schauen.

      Und der letzte Satz ist arg wichtig..denn auch in den Öffnugnszeiten war sehr oft niemand da, als ich es vor Ort mal versucht hatte.

      Insofern: Ne.. für meinen Teil würde das nicht klappen. Im Osten der Republik wird es wegen der höheren Händlerdichte vermutlich besser gehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Alex86“ ()

      Schwarze Strapsmaus schrieb:


      Fährst du mit deinem Bock einmal hin und zurück quer durchs Land, nur um ein Paket bei nem Shop abzuholen? Was hat das mit Faulheit zu tun? Da wäre schon vom Kraftstoffverbrauch überhaupt kein Verhältnis gegeben.

      Tja :kopfkratz: , es macht aber auch kein Sinn es in Buxtehude zu bestellen und dann von einer Spedition quer durchs Land zu fahren zu lassen.
      Sinn macht es vor Ort zu kaufen, tut der Umwelt gut da weniger quer durchs Land gefahren werden muss.
      Zum anderen stärkt man damit seine Region wo man lebt, durch Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und nicht die in Buxtehude am anderen Ende des Landes.
      Warum das ganze ? Weil geizt halt Geil ist, wird da bestellt wo er 3€ billiger Angeboten wird um dann 6,90€ für Versand aus zu geben. :dash:
      Ja und dann Meckern wenn es kein Laden mehr vor Ort gibt. :panic:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

    ANZEIGE