S51 Umbau auf Vorderradschwinge von Star/KR51

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      carpediem wrote:

      8€ vor kurzer Zeit auf nem Trekkertreffen...


      Das Problem ist, dass die Lampen vom ZT 300 oder auch von anderen ostblockmotorrädern den Tittenlampen sehr ähnlich sind, aber oftmals mehr Löcher haben zwecks Kabelverlegung.
      Daher ist sowas schon gut möglich.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      Die Traktorscheinwerfer vom ZT300 sind ähnlich, oder fast gleich, haben aber an der Unterseite ein Kugelgelenk dran und
      Gewindebolzen zwecks Anschluß. Bolzen hohl, Kabel wird innen durchgeleitet.

      New

      Kilometerstand: 14 193

      Seid mir gegrüßt!

      Naja, da habe ich Schlumich doch wieder viel zu viel versprochen. Von wegen, ich würde mich nun wieder häufiger melden, Pustekuchen!

      Ich bin jetzt voll drin in der heißen Phase der Vorbereitung eines Teiles des großen Zittauer Mittelalterfestes am Tag vor Christi Himmelfahrt. Da habe ich im Bureau den Kopf immer voll. Darüberhinaus ist noch eine weitere Veranstaltung ganz anderer Art vorzubereiten. Und ich muß ja auch immer meinen inneren Schweinehund überwinden und zum Training gehen. Das geht auch von meiner Bureau- und Internetzzeit ab. Aber Knie- oder Beinübungen lasse ich weg.

      Ich habe jetzt eine schicke Orthese, ein Riesending mit fünf Klettverschlüssen, mein Robocop-Knie. Der Befund ist auch da: Das Kreuzband ist astrein durchgerissen, also nichts mit Selbstheilung. Da muß ich zur OP drei Tage stationär nach Görlitz. Wir werden sehen, ich mag versuchen, den Termin auf den Herbst zu legen, da habe ich weniger zu tun und kann vorher noch ganz ungestört mein geliebtes Sommerkinodirektorendasein genießen.

      Ich fahre sehr viel mit dem Moped, zu allen Terminen. Bergrunter lasse ich mich rollen und bei sechzig (in Ausnahmefällen fünfundsechzig) nehme ich das Gas weg. Ich liebe noch immer jeden Meter! Ich liebe es, bei voller Fahrt mich nach außen zu lehnen und die Arbeit der Schwinge zu beobachten. Das Fahrverhalten meiner Maschine bleibt sensationell, der Motor willig und durchzugsstark.

      Der Landmann mähte um unser Rittergut jetzt die Wiesen. Ich ließ es mir nicht nehmen und schnickte ein wenig über das raspelkurze und feuchte Gras. Meine Mäntel fetzen! Für diese Art des Untergrundes sind sie eine bombastische Wahl: Kein Rutschen, kein Gleiten, fahren wie auf Schienen; und jetzt, wo sie über den Winter ein wenig härter wurden, haben sie auch ein wesentlich verbessertes Asphaltverhalten. Den Mantel K 42 kann ich jedem als All-Terrain-Bereifung nur empfehlen!!

      Kürzlich überholte mich auf der Bundesstraße eine kniebeblechte S-Klasse. Ich sah das Moped im Spiegel langsam näher kommen, erhöhte auf fünfundsechzig, es kam weiter näher und an einer leichten Steigung zog es flott an mir vorbei, etwa mit siebzig, fünfundsiebzig. Ich dachte mir: "Na, wennerse so peitschen will..." und ließ ihn davonziehen. Das Seltsame an diesem Vorkommnis ist nur: Weder Mohpeete noch Fahrer sahen irgend nach jugendlichem Raser aus, kompletter Altmännerhabitus...

      Wenn also die Lampentitte nicht preiswert nachgebaut wird, versenke ich diese Idee wieder. Was ich mir als Vorderscheinwerfer auch noch sehr gut vorstellen mag, ist der, eigentlich ziemlich häßliche, aber in seiner Häßlichkeit fast schon wieder schöne originale Simsonhalogenscheinwerfer. Den gibt es schon zu einem Preis, daß auch ein unterbezahlter kultureller Selbstausbeuter einen sich ansparen kann...

      Mein Sohn wird im Juli acht Jahre. Wann sollte ich die Kinderfußrasten abbauen? (Den Handgriff will ich auf jeden Fall dranlassen, da kann man prima eine Limoflasche einklemmen!)

      Bis zum nächsten Mal. Ich werde mir größte Mühe geben, mich vor dem Stadtbumms noch einmal zu melden.
      Tilo

      New

      Die Fußrasten würde ich dann abbauen, wenn ich mir sicher sein kann, dass der Junge weiterhin sicher sitzt.

      Übrigens : Man sollte den Motor auch nicht zu schonend fahren.
      Dies fördert nämlich die Ölkohlebildung und kann im schlimmsten Fall zum Klemmer führen, da sich selbige hinter den Kolbenringen absetzt.
      Das führt erst zu einem lustigen Klingeln und gegebenenfalls zu Kompressionsverlust.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      New

      Hallo Tilo,
      dein Sohn ist fast Acht und du nimmst ihn noch vorne auf dem Tank mit?
      Mein Max ist jetzt fast 2 Jahre und kommt immer noch nicht an die Fußrasten ran. Aber sein Gewicht von 10Kg will ich meinem Tank nicht mal zumuten,
      geschweige denn wenn er älter ist und noch mehr wiegt :cursing: Oder sitzt deiner schon auf dem Sitz vor dir?
      Oh man, das Kreuzband hat zurzeit auch einen Kollegen von uns lahm gelegt, gefühlt war der schon zwei Monate nicht auf Arbeit und ein Ende ist noch nicht in Sicht.
      Bei ihm haben sie hinten am Kniegelenk einen kleinen Schnitt gemacht und irgendwie mit einem Greifer das untere Teil des Bandes hoch geholt, draußen verknotet und dann alles wieder rein gestopft.
      Er meinte das wäre eine 10min OP gewesen aber alles drum herum dauert halt ewig. Aber schön wenn du trotzdem Moped fahren kannst und das auch machst!
      Mein Autothermometer zeigt mir morgens immer 5°C an und eigentlich wollte ich erst ab 10°C früh mit Moped fahren. Zumindest dauert mir der Winter immer noch viel zu lange und die
      5 Fahrten dieses Jahr haben mein Pensum noch lange nicht gestillt. Aber ich habe Hoffnung das übers Wochenende und vielleicht auch darüber hinaus besseres Wetter wird.
      Die Mopeds sind auf jeden Fall fertig und angemeldet, nur noch die Anhänger müssen fertig gemacht werden. Mal sehen ob ich die so oft verwende, wie ich mir das in meinen Gedanke vorstelle :D
      Ein schönes Wochenende für euch und auf bald,
      Marko
      Buchholz 69ers

      New

      Kilometerstand: 14 215

      Grüzi matanand!

      Da sitze ich im Bureau und koche: Da hatte ich mit einem lieben Kollegen einen wichtigen Gesprächstermin vereinbart und nu kommt er nicht. Lustigerweise sagte er auch nicht ab und geht nicht ans Telephon. So was kann ich leiden! Wenigstens Bescheid zu geben, sollte man doch erwarten können... Da schreibe ich eben Euch was, bevor ich dann zum Training hoppel.

      Als alter Leistungsschwimmer und ehemaliger Sportschulkader glaubte ich mich dem Wasser zeitlebens verbunden. Doch bietet der Sport in dieser Fitneßbutze zwei elementare Vorteile. Erstens kann ich atmen, wenn immer ich will und zweitens kann ich dabei die Augen schließen. Das ist herrlich! Ich habe jetzt diese Laufmaschine für mich entdeckt (da ich in der Ausdauer mein größtes Manko sehe). Wenn ich da bei geschlossenen Augen renne, hat mich die Maschine schon zwei Mal fast abgeworfen, so war der Seegang...

      Die Orthese gibt ein prima sicheres Gefühl. Ich kann das Knie normal belasten, sogar mein geliebter Schneidersitz ist damit kurzzeitig möglich. Und das Mopedfahren sowieso. Ich habe mich nur noch nicht daran gewöhnt, daß das Knie nun breiter ist. Ich bin jetzt mal nachts gegen meinen Autokotflügel gestoßen, daß hat gescheppert, da war der ganze Wald still!

      Seitdem mein Sohn in die Schule geht, sind wir nicht mehr zum gemeinsamen Fahren gekommen. Das letzte Mal im Herbst und da mußte ich mir schon Mühe geben, noch über seinen Helm hinwegsehen zu können. Das letzte Mal fuhr ich mit beiden Kindern zum Simsontreffen im vorigen Jahr. Es ist eher ein nostalgisches Dranlassenwollen als Notwendigkeit. Mit den Kinderfußrasten sieht die Maschine so herrlich altväterlich aus! Und, he!, der Tank ist aus bestem DDR-Stahlblech mit einer fetten Sicke darin: Da beult sich doch nüscht bei so einem Kind! Aber er sitzt schon auf der Sitzbank, stimmt.

      Ab heute ist nun endlich wieder ein bißchen Frühling! Es soll warm und feucht bleiben. Das ficht mich nicht, wenn es nur nicht kalt ist!

      Vorhin hatte ich die tiefe Nachmittagssonne genau im Rücken. Ich liebe den Schatten, den ich da werfe. Er sieht aus, als führe ich eine erzschwere Maschine! Bombastisch!

      Es winkt Euch aus dem Kulturbureau
      Tilo

      Post was edited 1 time, last by “tiloschwalbe@gmx.de” ().

      New

      Gruß Tilo,
      ein geschädigtes Bein hält einen nicht vom Mopedfahren ab, genauso wenig wie eine geschädigte Hand :D
      Mein mittlerweile nicht mehr Kumpel hatte sich mal nen Finger gebrochen, beim sturz mitn Moped.
      Trotzdem wollte er Moped fahren. Hat er halt auf Krampf versucht. Zwar sah man ihm beim jedes mal Kupplung ziehen an, dass er extreme Schmerzen hatte, trotzdem hielt ihn das nicht ab :D

      Naja, ansonsten gibts bei mir nicht viel neues.
      Ich habe meine s70 endlich soweit, dass ich sie fast als perfekt abstempel.
      Auf den Seitengepäckträgern haben 2 rustikale Ledertaschen platz gefunden. Die habe ich beide von meinem Uropa, welche er vor sehr vielen Monden noch zu Zonenzeiten zur Beförderung zum Steiger im Bergbau bekommen hatte.
      Er freut sich, dass die Taschen noch einen Einsatzzweck gefunden haben und ich freue mich über 2 optisch passende Ledertaschen.
      Die Ein-Strich-kein-Strich Taschen fand ich mehr als unpassend an meiner s70.

      Auch muss ich sagen, dass der Motor der s70 mittlerweile richtig sahnig läuft.
      Mit dem unbearbeiteten Originalzylinder lief sie sage und schreibe 67 km/h. Bisschen mau dafür, dass sie groß angemeldet ist und mit 75 KM/h vmax eingetragen ist.
      Nun ja, KEO aka @Hohner hat mir den Zylinder nachgearbeitet in Richtung leicht sportlicher Alltagszylinder.
      Und was soll ich sagen : Top, der Zylinder hat jetzt den Fahrkomfort, den ich mir erwünscht habe. GPS sagt mir das auf der geraden mit leichten Gegenwind 75 km/h drinne sind.
      Das ist vollkommen ausreichend. Mein Popometer sagt mir, dass der Zylinder jetzt vlt um die 7PS haben wird, bei einem sehr schönen Drehzahlband.
      Zu vergleichen vom Fahrverhalten her etwa mit dem lt60 reso.
      Auspuff ist kein originaler mehr, sondern mittlerweile ein AOA2 von @TommyMaul . Sehr geiler Klang, ähnlich wie eine MZ im Standgas. Die Kalotte ist dicht, sodass auch nichts mehr aus dem Auspuff siffen kann.
      Die Optik ist natürlich auch top.
      Dem Vergaser an sich hab ich das ZT Tuning Upgrade Kit spendiert, sodass er jetzt auch im warmen Zustand eine richtig Knackige Gasannahme hat.
      Luftfilter hab ich original gelassen, schon allein von der Lautstärke her.
      Zwar musste ich von der original Übersetzung der s70 abweichen, weil diese einfach viel zu lang ist. Der s70 Primär ist einfach ewig lang. Dazu noch das 16er ritzel ging gar nicht....
      Mittlerweile ist der s70 Primär zwar immer noch drinne, dafür ist antriebsseitig aber ein 14er Ritzel hingekommen.
      Das entspricht jetzt in etwa der s51 Primärübersetzung mit 16er Kettenritzel.
      Schlussendlich fährt sich der Motor jetzt aber richtig sahnig.

      Ansonsten habe ich auch mal noch die Bremsen überarbeitet, weil die Bremswirkung gegen null ging.... Beim Radausbau hab ich auch gesehen wieso: Auflagefläche der Backen = 10% ...
      Da brauch ich mich nicht wundern, warum vorne absolut keine Bremsleistung vorhanden ist.
      Nachgearbeitet, und siehe da, es bremst vorne wie eine 1.

      Mein anderes Bastelprojekt - die s83- hat mich die Tage erst wieder richtig verärgert. Ich hab den Motor aufgemacht und siehe da: Kickstarterritzel hat Zahnausfall und die Bohrung wo die Kickerwelle drinne steckt ist ausgebrochen...
      Da hatte ich schon wieder die Schnauze voll.
      Ich hab mich erkundigt ob man das schweißen kann, weil das Gehäuse ansonsten echt top ist - immerhin war der Motor noch nie offen.
      Leider lassen mich die meisten Schweißer abblitzen, da dort das schweißen zu verzug führen kann und die Bohrung mehr als 100%ig wieder neu gesetzt werden muss.
      Bisher hab ich einen gefunden, der sich das Gehäuse erstmal anschauen will.
      Ich meine, probieren kann man es ja. Wenn es funktioniert ist schön, ansonsten ist es halt weiterhin Schrott.
      Eigentlich wollte ich nämlich jetzt in den nächsten Wochen bis zu meiner mündlichen Abiturprüfung den Motor fertig machen.
      Sowas bremst einen dann aber enorm aus. Das ist dann ärgerlich.

      Naja, morgen fahr ich erstmal auf die Oldtema in Leipzig. Vlt findet sich da was schönes, was mein Gemüt wieder erfreuen kann.

      Bis dahin,
      Timo
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


      New

      Kilometerstand: 14 255

      Sonntägliche Grüße.

      Danke Timo. Danke Marko. Das gefällt mir: Beiträge, an denen man ein bißchen was zu lesen hat!

      Das mit Deinen Satteltaschen klingt interessant. Dürfen wir auch um Bilder dieser historischen Präsente bitten?

      Ich habe einer Freundin gerade einen Umzug gefahren - "Mit Firmenbus und Klapperknie" - fast schon ein Filmtitel. Aus einer Mansarde in den zweiten Stock. Ohne Aufzug. Kein Fahrstuhl. Zentnerschwere Sprelacartmöbel. Schwül drückt das Wetter. Jetzt ruhe ich mich kurz im Bureau aus, dann helfe ich noch jemanden bei einer Sperrmüllberäumung. Doch kein Problem: Das Knie funktioniert. Wie mit Duracell ... oder dem Dreibaustellentaft...

      Von meinem Kollegen noch immer kein Lebenszeichen...

      Ach so Timo, was ich noch sagen wollte: Du hast völlig Recht mir der Ölkohleproblematik, eine logische Begleiterscheinung gemischtgeschmierter Maschinen. Bei Euch ist es bestimmt ziemlich flach, hier, wo ich mein Unwesen treibe, ist finsterstes, finsterstes Mittelgebirge. Also mehr Berge als mir lieb sind. Was ich sagen will ist, daß Du diese Sorge, glaube ich, nicht haben mußt: Wir haben mehr Steigungen als Abfahrten und mein jugendlicher Fahrriemen ist auch noch nicht völlig abgeschliffen. Ich jage sie schon noch genug...

      Zeit zum Baustellenwechsel. Heute Abend dann komme ich noch mal hier ins Bureau zum Duschen. Bis dahin verabschiedet sich ein übel verschwitzt stinkender
      Tilo
    ADVERTISEMENT