ADVERTISEMENT

Simson SR4-4 Habicht Modellvarianten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Simson SR4-4 Habicht Modellvarianten

      Wer weiß über die optische Erscheinung des Habichts bescheid und kann mir die Unterschiede nennen? Gab es einen klaren Wechsel oder wurden die unten mir bekannten Unterschiede im Laufe der Zeit beispielsweise aufgrund von Mangel ausgetauscht?

      Die einzigen originalen Aufnahmen, die ich finden konnte, zeigen den Habicht von 1972. Allerdings sehe ich viele jüngere originale Modelle, die Abweichungen zu dem Habicht von 1972 aufweisen, wie:
      - Tank mit zusätzlichen Schläuchen
      - Wechsel der Scheinwerferring vorne von hell zu schwarz
      - Wechsel Stoßdämpfer von Chrom/chrom zu schwarz/chrom
      - Wechsel Wasserabziehbild Rahmen von weiß mit Schriftzug zu gelb-blau-roter Flügel
      - Farbe Rücklichtverkleidung von Tankfarbe, über tundragrau zu schwarz
      - ggfs. auch Farbe. Mein Habicht weist als Originallack einen viel helleren Grünton auf, als olive. Auch das Bild zeigt meinen Grünton.
      Images
      • post-28-1263861053_big.jpg

        180.87 kB, 800×535, viewed 881 times
      • post-28-1263861118_big.jpg

        200.33 kB, 800×581, viewed 1,285 times

      Post was edited 1 time, last by “high society simson” ().

      Also mein 74er Habicht hat original:

      - einen hellen Scheinwerferring
      - keinen Ausgleichsschlauch am Tank
      - einen schwarzen Plastespiegel
      - einen gelb-blau-roter Flügel Aufkleber
      - Chromhülsen an den Stoßdämpfern
      - eine schwarze Rücklichtverkleidung

      Die Farbe war ursprünglich olivgrün, aber ich habe öfters gelesen, dass die Farbe schon ab Werk variieren konnte, da das Mischverhältnis der Farben von der Verfügbarkeit der einzelnen Komponenten abhängig war.
      Die Scheinwerferring wurde zu 74 auf schwarz gewechselt. Ebenfalls dazu die Rücklichtkappe.
      Sterngriffmuttern waren, soweit ich weiß, immer grau bzw beige. heute je nach Patinazustand.

      Das Abziehbild wurde zu 73 geändert.
      Die Dämpfer mal so mal so. Aber meist 72 bis früh 73 in grau/grau verbaut.

      Desweiteren hat die Sitzbank ein flacheres Logo bekommen. Auf deinen Fotos sieht man noch das alte.
      Das wurde Ende 73/ Anfang 74 geändert.

      Der Spiegel war immer der 16/9 Slusiaspiegel aus Metal.
      Die schwarzen Dinger waren aus dem Zubehör und wurden gerne geupgradet.



      Desweiteren verändert sich die Farbe im Laufe der Zeit auch. Mein habicht ist sehr vergraut.
      Der eines Freundes war ebenfalls so. Er hat ihn wieder oliv poliert.
      Ich finde es vergraut etwas schöner.

      Kleine Farbändabweichungen sind auch normal. Jedoch auch nicht zu krass.
      Im Werk wurde auch nicht alles zusammengemischt wie einige es denken.
      außen Pfui
      innen Pfui
      :gut_beitr:

      bei den Sterngriffmuttern muss ich nochmals nachhaken. Was meinst du mit grau bzw. beige?
      Auf dem rechten Bild sind sie eindeutig grau. Im Ersatzteilkatalog finde ich nur den Sperber mit der Rändelmutter.
      Gab es denn wirklich helle, also beige wie der Scheinwerferring?
      ich hatte voriges jahr einen star gekauft, der seit 1984 nicht mehr bewegt wurde, mit diversen ersatzteilen dazu, aus dem gleichen zeitraum, oder davor, dort war die rändelmutter grau. vielleicht hilft das ja weiter.
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.
      verbaut wurde was da war, es herrschte Mangelwirtschaft, das einzige was in der sozialistischen Planwirtschaft zählte, war die Planerfüllung mit 120%, welche Rändel oder andere Sachen verbaut wurden hat keinen Interessiert
      Die Aufbringung eines alten Markenzeichens auf ein neues Produkt, ändert nicht dessen Qualität
      mit der Erfindung der Glühlampe gabs den Wolframfaden nicht mehr einzeln ;(
      Die Erinnerung an schlechte Qualität hält länger, als die Freude über einen billigen Preis!!
      Wasserabziehbilder 1.Oualität
      Gebrauchtteile auf Anfrage
      oldtimerdienst-engisch.de
      ADVERTISEMENT