ANZEIGE

Angepinnt Die blöde Simson Unterbrecherzündung und der doofe Kondesator

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man den Kondi so direkt wie möglich mit Masse versorgen sollte. Also schönes dickes Kabel (ich nehm dafür 1,5mm²) von Motorblock zum Rahmenmassepunkt und von da dann direkt zum Kondi. Der andere Kontakt vom Kondi wird mit Zündschlossklemme 2 verbunden (auch möglichst kurz und dick). Auf der Grundplatte werden die Kabel die eigentlich an den Kondi gehen zusammengelötet und isoliert.
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nekro“ ()

      Werte stimmen... Sieht also gut aus.
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:
      Habe gestern selbst mit einem Kumpel den Umbau gemacht, das Ergebnis ist ein sehr fetter, blauer Zündfunke. Deutlich stärker als der meiner e-Zündung.
      Verwendet wurde der MKP-10-1600 220N von Reichelt.
      Mal sehen wie er sich auf lange Sicht schlägt.
      Ich habe mir auch die 5 Kondensatoren von ebay bestellt, weil mein originaler Kondensator nach 50km ne Funkendisco am Unterbrecher ausgelöst hat.
      Ich habe den Umbau heute mit 4mm Kabel umgesetzt und hab ne deutliche Reduzierung der Unterbrecherfunken, hin und wieder sieht man kleine Fünkchen.
      Ich hoffe jetzt die Sache hält nun ne ganze Weile!
      Kann ich nur bestätigen, ich hoffe mal dass sich diese einzelnen kleinen Funken nicht zu negativ Auswirken.
      Die Zündung habe ich so wie im FAQ beschrieben eingestellt, schon beim drehen vom Hand, springt der Funke ca. 5mm über und ist wie schon gesagt kräftig blau auch das Startverhalten ist Top.
      Wenn die beiden Regler aus China endlich mal da sind und die Lichtspulenvergewaltigung soweit fertig ist, folgt ein ausgiebiger Langzeittest
      Nebenbei:
      @xteminator: Warum bestellst du denn im Ausland? - Ich hab doch geschrieben, dass man die Regler aus deutschen Lagern beziehen kann, weil es "Böller"-Ersatzteile sind. (Oder hat der deutsche Händler Lieferprobleme?)
      So kannst du um die 20 Werktage warten, bis die Lieferung kommt...

      Auch hast du bei deutschen Händlern meist unkompliziertere Abläufe, falls ein Bauteil defekt sein sollte.
      (Beim chinesischen Anbieter bekommst du meist auch anstandslos Ersatz, aber es dauert dann wieder, bis das Bauteil geliefert wird)
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Joa, das ist schon richtig aber geiz ist geil :D , außerdem hab ich noch gedult, bei Nekro hat es ja auch geklappt :) .
      :i_auslach: Na so gravierend sind die Preisunterschiede zwischen China und DE aber nun auch wieder nicht...
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Wenn man aber Pech hat, hat man an der falschen Stelle gespart... :zunge:


      :biglaugh:
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

    ANZEIGE