data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Wieder eine S50 weniger, diesmal Chemnitz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wünschen wir dem jungen Fahrer daß er die Sache ohne bleibende Schäden übersteht!
      Auch wenn es nicht unbedingt danach aussieht!
      Freiheit, Recht und Gerechtigkeit


      Bla Bla Blub, auf den Scheiß können wir auch noch ka..en
      ANZEIGE
      kam der Wagen aus bisher ungeklärter Ursache rund 100 Meter vor der Abfahrt Chemnitz-Wittgensdorf von der Fahrbahn in den Gegenverkehr.


      Schönes Kurvenbild ;( ;( ;( , verleitet doch schön um die Kurve zu schneiden wenn man zügig unterwegs ist

      is nur eine Mutmaßung aus dem eignen Erfahrungsschatz abgeleitet


      Gibt's denn fundierte Erkenntnisse dazu aus der Presse, hab bisher nichts dazu gefunden ...

      Hoffentlich hat der junge Fahrer keine bleibenden Schäden davongetragen
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      man wird ja auch schlichtweg am Zebrastreifen als Fußgänger ignoriert, da hilft nurn beherzter Klatscher ans Heck mit der Hand
      Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht! - Rosa Luxemburg

      Die Industriegesellschaft erzeugt viele nutzvolle Dinge und im gleichen Ausmaß viele nutzlose Menschen. Der Mensch ist nur noch ein Zahnrad in der Produktionsmaschinerie; er wird zu einem Ding und hört auf, ein Mensch zu sein.
      Erich Fromm


      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Da ist wohl der VW etwas in die Gegenspur, wegen zu viele Km/h. Der SIMSON-fahrer wird versucht haben nach links auszuweichen, da ja in diesem Moment dort mehr Platz war als auf seiner eigenen Spur.
      Hoffe nur, der Fahrer hat es jetzt etwas überstanden und kann seine SIMSON wieder aufbauen (lassen).
      SIMSON-Erfahrung seit 1976 mit SR2E, STAR, S50B1, SCHWALBE (Automatic), S50B2 :thumbsup:

    ANZEIGE