Simson stürzt von halb abgerissener Brücke auf die Autobahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ist schon irgendwo was dran, ich fahre auch grundsätzlich nicht wenn ich was getrunken habe, noch nicht mal nach einem Bier ;)
      Aber bei der Simson-Funzelbeleuchtung kann ich mir sowas auch sehr gut im nüchternen Zustand vorstellen. Falls tatsächlich keine Absperrung da war hätte mir das genauso passieren können, wer rechnet denn bitte damit dass eine Brücke plötzlich aufhört :S

      Werbung


      Diesen Schwalbe Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      ANZEIGE

      davidL schrieb:

      da wird ne absperrung gewesen sein..
      wir sind hier schließlich in Deutschland...
      Lese doch bitte erstmal den Artikel zu Ende ;) Da wird beschrieben das die Absperrung mit Kabelbindern am Brückengeländer festgemacht war und diese haben gefehlt und die Absperrung war verschoben (In der Print-LN stand übrigens zum wiederholten Mal und das der Platz vor der Brücke ein "Jugendtreff" ist). Die Frage ist jetzt wer sie geöffnet hat...

      Harry_Hirsch_96 schrieb:

      davidL schrieb:

      da wird ne absperrung gewesen sein..
      wir sind hier schließlich in Deutschland...
      Lese doch bitte erstmal den Artikel zu Ende ;) Da wird beschrieben das die Absperrung mit Kabelbindern am Brückengeländer festgemacht war und diese haben gefehlt und die Absperrung war verschoben (In der Print-LN stand übrigens zum wiederholten Mal und das der Platz vor der Brücke ein "Jugendtreff" ist). Die Frage ist jetzt wer sie geöffnet hat...

      Muss er ja nicht selber gewesen sein. Irgendwelche Vollpfosten können ja genauso gut die Göbbelsbinder abgeschnitten und den Bauzaun geöffnet haben.

      Simsonmatze. schrieb:

      Totzdem war es eine Fußgängerbrücke. Selbst in Intaktem Zustand hätte er da nicht drüberbrezeln dürfen. Höchstens schiebend.


      MfG

      Matze


      Ach komm, als wärst du noch nie bis zum nächsten abgesenkten Bordstein, über Radwege oder sonstewas gebrettert :biglaugh:

      Ihn wegen 0,83 Promille als besoffen darzustellen, find ich auch etwas übertrieben. Das sind 2 Bier und früher war die Grenze auch bei 0,8 Promille, auch wenn ich, bis ich 21 bin, immer ohne Alkohol intus fahre. (Danach natürlich auch nicht mehr als 1 Bier, wenn überhaupt)

      Starheizer schrieb:

      so lange die Gebrauchten Autos günstig bleiben ist mir das Wurst. Sprit kommt schliesslich aus der Zapfsäule...

      Philippf1996 schrieb:

      Harry_Hirsch_96 schrieb:

      davidL schrieb:

      da wird ne absperrung gewesen sein..
      wir sind hier schließlich in Deutschland...
      Lese doch bitte erstmal den Artikel zu Ende ;) Da wird beschrieben das die Absperrung mit Kabelbindern am Brückengeländer festgemacht war und diese haben gefehlt und die Absperrung war verschoben (In der Print-LN stand übrigens zum wiederholten Mal und das der Platz vor der Brücke ein "Jugendtreff" ist). Die Frage ist jetzt wer sie geöffnet hat...

      Muss er ja nicht selber gewesen sein. Irgendwelche Vollpfosten können ja genauso gut die Göbbelsbinder abgeschnitten und den Bauzaun geöffnet haben.

      Simsonmatze. schrieb:

      Totzdem war es eine Fußgängerbrücke. Selbst in Intaktem Zustand hätte er da nicht drüberbrezeln dürfen. Höchstens schiebend.


      MfG

      Matze


      Ihn wegen 0,83 Promille als besoffen darzustellen, find ich auch etwas übertrieben. Das sind 2 Bier und früher war die Grenze auch bei 0,8 Promille, auch wenn ich, bis ich 21 bin, immer ohne Alkohol intus fahre. (Danach natürlich auch nicht mehr als 1 Bier, wenn überhaupt)
      Den Alkoholkonsum finde ich, sollte man nicht entschuldigen. Aber Vorwürfe bringen ihm nun auch nichts mehr...die Rechnung hat er schon bekommen.
    ANZEIGE