Nie mehr ein Ölmessbecher
ADVERTISEMENT

Adler M100 Baujahr 1950 wird restauriert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Adler M100 Baujahr 1950 wird restauriert

      Hallo Forum,
      vor einiger Zeit hat eine alte Adler M100 in meine Werkstatt gefunden. Diese war leider an wichtigen Stellen so gammelig, dass ich mich entschloss, das Fahrzeug komplett zu restaurieren. Das dauert alles so seine Zeit und nach über einem Jahr ist zumindest ein bisschen was geschafft.
      Hier mal Bilder vom Urzustand:

      Alle Teile sind lackiert und als besonderes Highlight sind die damaligen Linierungen mit Schlepppinsel von einem echten Könner aufgetragen worden. Kleine Dellen wurden nicht gespachtelt sondern verzinnt. Eine großflächige Delle im Tank haben wir mit Holzkeilen und verschiedenen Montierhebeln ausgedrückt bekommen. Es gab in Schutzblech und einigen Streben Risse. Diese haben wir geschweißt und geglättet, Der Lack ist von der Rezeptur der damaligen Lackiertechnik ähnlich. Ein Oldtimerrestaurateur hat sich dem vorbereiteten Blechkleid angenommen und wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Alle Chromteile sind neu verchromt und glänzen richtig schön. Leider sind die Bilder nicht so qualitativ hochwertig aber die Linierung ist schön zu erkennen.

      Schöne Grüße
      Sirko
      nitro zu lacken ist ja auch alles andere als vergnügungssteuerpflichtig
      farbe bekommt man ja dank industrielackierung noch und darf sie noch verarbeiten, aber das macht sich echt mistig

      aber was will man machen. den speckigen look von alten moppeds bekommt man anders halt nicht imitiert und darum gings dir sicherlich
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    ADVERTISEMENT