ANZEIGE

Simson Krause Duo 4/1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson Krause Duo 4/1

      Hallo ich stelle mich erst einmal vor da ich neu im Forum bin.
      Mein Name ist Felix und ich komme aus Wurzen bzw aus der nähe von Torgau und habe seit über 10 Jahren mit Simson und co zu tun.
      Ich restauriere und rette somit gern alle möglichen Simson oder DDR Fahrzeuge vor dem Schrott.

      Meine aktuelles und noch nicht ganz fertiges Projekt ist mein Simson Krause Duo 4\1 dieses habe Ich letztes Jahr für 200 Euro aus der nähe von Meißen geholt.

      und so sah es aus:






      Aber für den Preis dachte ich ,ich hole es lieber ab bevor es auf dem Schrottplatz landet.

      Der Motor war natürlich fest und der Zylinder voller Tannennadeln und Wasser.

      Ich habe den Motor gangbar gemacht und er lief wieder wie ein Bienchen.

      Das Duo hatte: keine Lampen ,Dach,Scheibe,Scheibenwischer usw nur so wie es dort zu sehen ist.

      Also habe ich Stück für Stück alles zusammen getragen.( bis jetzt 400 Euro)

      Das Dachgestell habe ich komplett selber gebaut.



      Ich habe dann den Rahmen erst einmal Schwarz lackiert und die ganzen bremsen usw wieder instandgesetzt.

      also stand das Duo erst mal wieder gut da.




      Als nächstes habe ich mich an die Rahmennummer und an das bj gemacht weil es war nichts vorhanden aber dies war eigentlich ganz einfach und so habe ich es im Januar angemeldet um damit zu mir auf arbeit zu fahren um es zu lackieren:




      nach dem lackieren:




      Ich habe dann alles schön zusammengeschraubt um dann nach Frauenwald zum Treffen zu fahren.





      Dies hatte auch ganz gut geklappt 8,5 Stunden und ich war in Frauenwald leider ist meine Originale Kupplung etwas bei den Bergen kaputt gegangen und somit werde ich es jetzt alles neu machen müssen.


      Das Dach war natürlich nur für den Weg dorthin drauf es kommt natürlich ein originales drauf.


      bekommt man die Sr50 Felgen eigentlich ohne Probleme vorn rein weil bei mir geht das nicht da schleift der reifen immer am Stoßdämpfer??? :bounce:

      Bei dem lenkungsdämpferzug sind und zwei halbkreisförmige stücke wo der bowdenzug durch geht am rahmen gibt es diese irgendwo neu?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „waldii88“ ()

      Nach 3 jahren Hausbau nun wieder am Duo aktiv.Ich habe nun die komplette Elektrik überholt und rollerfelgen und co drin.funktioniert jetzt alles tip top. Welche batterien habt ihr so verbaut?reichen 12 ah 6 volt beim Duo?
      Bilder
      • 20161122_155613.jpg

        812,18 kB, 1.600×1.200, 160 mal angesehen
      Wenn du original auf 6V bleiben willst, sind es 6V 12Ah.
      Überleg dir aber, ob du nicht 12V Mißbrauch oder Powerdynamo Umbau machen willst. Die Lichtmaschine ist im Seriezustand unterdimensioniert und bereits mit voller Beleuchtung sehr herausgefordert bzw bei gleichzeitigem Einsatz von Licht und Wischer überfordert.
      Ja mir hat das schon immer gefallen wenn im duo rollerfelgen verbaut sind, desweiteren habe ich das ganze auch tiefergelegt.Fährt sich echt spitze.was ist denn ein Powerdynamo?ich weiß das die Lichtmaschine nicht viel Leistung bringt und am ende ich jedes mal laden muss.ich werde alles auf 6volt lassen und nur eine 6 volt 66ah batterie einbauen diese hält länger und laden muss ich ja eh.
      Eigentlich sind die rollerfelgen sehr verwindungssteif , lediglich die 8er schrauben sind ne schwachstelle.aber ansonsten kann man ja nicht gerade sagen das ich schnell fahre.Der Motor ist ja nen stino 3 gang halbautomatik.
      Nun ich hatte schon unangenehme bekanntschaft mit Strassenbahnschienen gemacht. Duo lag auf der Seite aber die felgen haben gehalten, waren professionell zentriert. Schwinge war krumm aber das lässt sich ja richten. Gut ich bin auch etwas flotter unterwegs (war nicht der letzte bei beschleunigungsrennen)


      Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen
      Alternativ könnte man versuchen, 1.85er Felgenringe und M4 Speichen verbauen, die sollten schon etwas verwindungssteifer und stabiler in der Fahrlage sein. So könnte ich mir das jedenfalls vorstellen....

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

    ANZEIGE