data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Angepinnt haltbarkeit verschiedener zylinderkits durch praxiserfahrung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      haltbarkeit verschiedener zylinderkits durch praxiserfahrung

      hallo,
      also im öl thema ging ja wieder die streitigkeit los. dies und das öl... naja das thema endet ja nie... also bin ich halt auf die idee gekommen, dass vllt jeder der lust hat, mal so kurz beschreibt, welchen zylinder er mal mit welchen öl gefahren hat (evtl. anbauteile, wie auspuff vergaser luftfilterumbau...) und natürlich die haltbarkeit und vllt noch der verbrauch! so etwa in dem schhema wie ich das mache, wäre es cool, wenn ihrt auch mal was über euer zeug sagen könntet^^

      ich starte das ganze mal:

      (s51)
      ssw 85/4 mit zt 2 ring kolben
      bvf 20n1-zt mit 100er hauptdüse
      aoa3 auspuff
      filu luftfilter nach innen verlegt, ein zusatzloch im herkasten (6 cm durchmesser), ausgefüllt mit strohhalmen und den beruhigungskasten mit bitumenplatten ausgekleidet
      gefahren wird mit 15w40 von tip autoteile (poweroil hd; api sf/cd) im mischungsverhältnis 1:30
      derzeitige km- laufleistung: rund 8000 km
      verbrauch auf 100 km : im schnitt 4,3 liter
      bis jetzt keine klemmer oder andere probleme gehabt.

      also ich bin mal gespannt, was bei euch so los ist!

      gruß micha
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „micha0916“ ()

      na da melde ich mich auch mal zu worte^^

      also ick fahre in meiner s51 nen 70/6 von mrs
      21er arreche vergaser von rzt bearbeitet mit ner 95er düse
      aoa3 und selbstbauluffi mit anleitung von reich und ein ca 6 cm loch im herzkasten
      gefahren wird jenau dat selbe öl und genau die selbe mische wie micha
      verbrauch: ca 5,3 auf 100km (naja halt drehzahlbedingt^^)
      laufzeit bisher ca 3000km
      keine klemmer kein nischt.. ick denke mal weil der kolben abgedreht wurde

      mfg drucki^^
      Der Motor brüllt, der Ossi lacht...schon wieder einen Wessi Roller platt gemacht!!!
      Luffiumbau nach reich, 20er vergaserumbau nach reich mit 100er HD, 90er eco zylinder von reich, 1:40 15W40 Motorenöl von Kaufland aoa3

      laufleistung 2600km und FEST

      :juchuu:

      -Luftfilterumbau nach reich mit 2x 40er KG-Rohr im Herzkasten und eigenbau Luffi ( KAWA KMX 125 Filterplatte zurecht geschnitten )

      -LT S70 Spezial 2005 mit BVF 20-N1 und 115er HD

      - LT Reso S70-S90 2005 und immer Castrol A747 oder Motul 800 road racing

      - Haltbarkeit = jede 2te Sasion schleifen und pro Schliff 10.000 Km

      - macht 100-110 Km/h die Drehzahlsau

      Seit 2200 Km jetzt mit dem S90 Eco und er schwächelt schon :g_nono: , mag den 5.Gang nicht mehr ausdrehen und meinen Testberg geht er mit ach und krach im 4. Gang hoch, kurz davor das man runterschalten muss....
      Gemischt wird mit Kauflandöl oder Motul 800 1:30, also sollte es an mangelnder Schmierung nicht liegen.
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „S70fighter“ ()

      Stinknormal 14000KM mit dem scheiss Kauflandöl und billig MZA-Klapperzylinder :whistling:
      Nieder mit Keilriemen, es lebe die Simsonkette !!!!!!!!!!





      Neulich bei ebay
      Zündfunke kommt noch mal mit elsterglanz drüber und wie neu <==== :whistling: :tischklopp:



      77/4 von vinni mit 20er rzt gaser 105er hd, rzt daily race, 16er ritzel, 70er primär, luffiumbau nach reich, 4-gang, vape

      gefahren wird mit globusöl und 1:40 mischung. bisher keine klemmer ;)
      laufleistung 2500km :)

      100kmh topspeed und verbrauch von ca 4l/100km. kommt aber immer auf die fahrweise an^^

      Puttbreese schrieb:

      Was bringt das, wenn jetzt jeder schreibt, wieviel er grade runter hat?
      Ist doch nur dann sinnvoll, wenn man weiß, wieviel das Setup am Ende gemacht hat...
      Dafür gibts dann Tante Edit......

      Zum Thema
      SR50XCE 60/4 von Wolf
      Bing Hauptdüse Pi mal daumen aufgerieben 32er Krümmer Luftfilterkasten bearbeitet
      2 Ring Kolben mit Graphitbeschichtung 18er Ritzel
      Mischung 1:50 mit Stihl 2Takt derzeit 11tkm ohne rasseln und Leistungsverlust Verbrauch ca 3,8-4 Liter
      Nur Vögel fliegen schöner........
      DDR Zylinder neu geschliffen 50ccm mit deutschen Kolben, Luftfilterumbau nach Reich, 3x5cm Loch im Herzkasten, 95er HD, Verbrauch 2,8 Liter, Vmax: auf der geraden 75 Bergab 83
      gemixt wird 1:33 mit billig 2Takt Öl von Globus oder DDR Öl GL125 mit einem kleinen Spritzer Rizinus.

      Läuft jetzt seit knappen 10000km und rasselt nur wenig, 2000 wird er denke ich noch schaffen.
      - Stino Zylinder mit 27000km (Motorblock und Tacho waren komplett unangetastet original von 96 :panic: ), selber 3000 gefahren, dann kaum Kompression mehr -> bekommt demnächst neue Kolbenringe und neuer Simmerringer, da die auch hart sind, dann gehts munter weiter, Kolben und Laufbahn sehen aus wie neu :D

      - Mo-Se MS60SP, 2500km selbst, 500km vom Vorbesitzer, bis jetzt problemlos, vom Leistungsverlust von 1km/h abgesehen. ;) Verbrauch 3L mit Dolmar Öl FD.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fritt3n“ ()

      Mein Star hatte bis vor einen Monat 39154 km weg leider hatte ich dann relativ große Leistungsverluste und musste ihn wechseln.
      Das nur mal zu einem Stino Star Motor.
      Mein originaler S51 Motor hat auch schon über 14000 km weg aber da hört man noch ncihts kein rasseln keine Leistungsverluste etc.noch nichtmal die Simmerringe gewechselt.
      S53 Zylinder (BJ 1999), Lufi orginal, Bingvergaser, billig Öl ausem Supermarkt etwa 1:50, max. 65km/h etwa 3l Verbrauch. Nach ca. 20.000km neue Kolbenringe, nach 29.000km (Verbrauch bei 4,5l) hab ich die Garnitur erneuert.

      MZA S51 Garnitur, Lufi orginal, Bingvergaser, billig Öl ausem Supermarkt etwa 1:50, max. 72km/h (nach Navi), 3,4l Verbrauch und 6.000km bis jetzt
      Ist zwar sinnlos, aber Unterhaltung.
      Von daher nun auch mein Motörchen:

      "Mühli" 60/4 "DDR"-Zylinder, ausgebuchst und die zwei zusätzlichen Kanäle von der Seite eingebracht (also nicht ein krummes Langloch schräg von unten wie bei den Almots, sondern zwei richtige kleine zusätzliche Fenster). Total ausgelutscht (für 31 Euro gekauft), neue Ringe eingebaut und die Lauffläche mit einem Billigstgerät auf der Bohrmaschine kurz überhont.
      Mit dem vermutlich billigsten MZA-Kolben rasselt das zwar in den den oberen Drehzahlen unerträglich; - aber ich fahre einfach i.d.R. keine hohe Drehzahlen, da mir in der Stadt 60 bis 65 völlig reichen.
      Das schöne bei dem Zylinderchen ist, daß man ihn - im Gegensatz zu wohl den meisten anderen Vierkanälern - auch mit niedrigen Drehzahlen ganz normal fahren kann, d.h. daß auch bei niedrigen Drehzahlen Drehmoment vorhanden ist.

      Normaler Krümmer etwas gekürzt, originaler Auspuff mit zwei zusätzlichen Löchern im Endblech und das Röhrchen in der Kappe geweitet.

      BVF-Vergaser auf 19 aufgemacht, hinten trichterförmig.
      Unterdruckdose, daher reicht 80er-Hauptdüse.
      Zusätzlich Luft durch einen kleinen Plastikeinsatz mit Schaumstoff im Geräuschdämpfergummi-Zwischenstück.

      Zu guten Zeiten kam ich auf 80, muß das aber nicht haben. Aus diesem Grund habe ich auch Ansauganlage und Auspuff nicht auf Optimalleistung des Zylinders angepaßt (ist mir zu laut), mit dem man ansonsten sicherlich 90 fahren könnte.

      Serienmäßige Elektronikzündung 6 Volt auf 1,6 mm vor OT eingestellt.
      1:50 mit 15W40 Altoel (wurde erst 3000 km im größeren Viertakt-Moped gefahren; muß halt einmal im Jahr den Auspuff ausbrennen und den Auslaß auskratzen, öfters die Zündkerze vom dicken Belag befreien).

      Fahre damit jetzt schon viele, viele Jahre, ohne irgendetwas daran machen zu müssen.
      Kilometerleistung weiß ich nicht, da ich ein 16er-Ritzel draufhabe und die Tachoübersetzung nicht verändert habe. Aus diesem Grund habe ich auch keine Ahnung vom Benzinverbrauch.

      ___________________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwabe“ ()

      Ich hab einen S60 Sport mit 1-Ring Kolben von LT. Der fährt seit knapp 25000km.
      Bis auf den Zylinder ist am Moped alles Stino S51. Höchstgeschwindigkeit? Keine Ahnung... nicht wesentlich schneller als ein gutes Stino Moped. Auf der Geraden sollten um die 70km/h drin sein. Bergab geht's schneller.

      So langsam wird der Motor aber sehr müde und kraftlos. Ich hoffe mal, er hält noch bis zum Winter und macht die 30000 gar voll. Danach bekommt der Zylinder einen neuen Schliff.

      Beim Öl war ich nicht sehr wählerisch gewesen. Das Ding bekommt immer irgendwelche Reste zu Fressen. Was halt gerade da ist. Teilweise Motul 800, Castrol RS 2T, 15W40...

    ANZEIGE