ANZEIGE

Angepinnt Zündfunke S51

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hi, du kannst in relativ kurzer Zeit herausfinden, an welcher Stelle es klemmt. Wenn du Primärspule, Unterbrecher, Kondensator und Zündspule durch Neuteile ersetzt hast, kommen nur Kontaktprobleme infrage. Arbeite bitte diese Schritte ab und beschreibe deine Ergebnisse:

      1. Masseverbindungen testen (< 5min)

      Option A: Schnapp dir ein ordentliches Multimeter und miss den Widerstand zwischen Motorblock & Rahmen und zwischen Motorblock und Grundplatte der Zündung. Er sollte jeweils nur den Bruchteil eines Ohms (einige Milliohm) betragen. Ist er größer, solltest du die Schraubverbindungen testen und ggf. Dreck wegkratzen.

      Option B: Nimm eine 6V-Lampe. Schließe die Lampe über den Pluspol der Batterie und die zu prüfende Masseverbindung an. Sie muss so kräftig wie an der Batterie leuchten.

      2. Primärspule testen (< 10min)

      Schließe den Unterbrecher dauerhaft, indem du die Einstellschraube am Unterbrecher lockerst und ihn so weit zusammenschiebst, dass er beim Drehen des Polrads nicht mehr abhebt. Dann suchst du dir am Zündschloss das Kabel, das von der Primärspule der Lichtmaschine kommt (original braun-weiß).

      Miss zuerst den Widerstand zwischen dem Motorblock und dem Kabel der Lichtmaschine. Er muss verdammt klein, aber größer als 0 sein. Wenn das stimmt, sind wahrscheinlich die Anschlüsse der Spule in Ordnung. Misst du aber mehrere Ohm, ist er zu groß.

      Nimm dein Multimeter und schalte es auf Wechselspannung und bewege die Kurbelwelle. (Digitale Messgeräte sind träge und können u.U. beim kurzen Treten des Kickstarters nicht zuverlässig messen. Schieb in diesem Fall dein Moped ein paar Meter mit eingelegtem ersten Gang; macht sich gut zu zweit.)

      Lies die Spannung ab! Erreichst du mehrere Volt? Achte auf den Messbereich. Wenn du exakt 0 Volt misst, hat das Kabel der Primärspule einen Kurzschluss zur Fahrzeug Masse -> austauschen. Wenn du nur ein paar Millivolt misst, scheint die Spule kaputt oder nicht richtig verlötet zu sein.

      Prüfe im Fehlerfall die Anschlüsse der Spule auf kalte Lötstellen(!); löte sie im Zweifelsfall noch mal neu, und zwar richtig!

      Wenn bis jetzt alles klappt, schalte am Zündschloss die Zündung ein und miss die Spannung am Kabel an der Zündspule. Selbes Vorgehen wie beim vorigen Kabel.

      3. Verkabelung testen (< 10min)

      Stelle den Unterbrecher wieder so ein, dass er gut sichtbar öffnet. Für diesen Test ist die genaue Einstellung der Zündung unwichtig. Schraube das dicke Zündkabel von der Zündspule ab und versuche, den nun freigelegten Metallstift im Loch der Zündspule zu berühren (dicke Finger? -> Alufolie hilft).

      Betätige ganz vorsichtig den Kickstarter. Wenn Zündung und Zündspule richtig verkabelt sind (Zündspule sollte intakt sein, weil neu), spürst du ein Kribbeln an der Zündspule.

      Spürst du nichts, solltest du zuerst den Masseanschluss der Zündspule testen. Wackelkontakte und rostige Kontaktflächen sind beliebte Spielverderber. Ist dort alles in Ordnung, kannst du dich mit Messgerät und Schaltplan hinsetzen und noch mal prüfen, ob die Zündspule richtig verkabelt ist und ob bei eingeschalteter Zündung die Zündspannung der Primärspule bis zur Zündspule vordringt.

      Wenn bis hier hin alles geklappt hat, ist immerhin deine Lichtmaschine in Ordnung - gute Nachrichten. ;)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Schwarztee“ ()

      was bei mir das problem war, zieh mal dein Zündkerzenstecker ab und guck mal in das Kabel. war bei mir total grün und blau... so 1cm vorne abgeschnitten und sie kommt wieder auf schlag und ohne fehlzündungen und währen der fahrt ausgehfahsen oder so :D :dance:

      Edit:
      sorry meinte, dass sie währen der fahrt nicht einfach mehr ausgeht :biglaugh:



      Bitte die Editierfunktion nutzen, statt doppelt zu posten. ;)
      bseQ
      Zitat von »real knallfrosch«

      Du weisst aber wie man pinkelt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bseQ“ ()

      Im warmen zustand keinen zündfunken mehr....:( S51 Elektronik

      Hi zusammen, hab bei meiner Simi das Problem, das wenn sie warm gefahren ist einfach ausgeht und keinen funken mehr hat.
      Kerzenstecker neu, Kerze neu, Zündkabel neu, Zündspule neu.

      Nach ca 15 - 20 min ist der funke wieder da.
      :dash:
      Also ich denke das ich da ein thermisches Problem mit der Primärspule habe.
      Könnt ihr mir da vielleicht weiter helfen?

      Mfg Ich..:)
      Der Kondensator darf nur ganz leicht reingeschoben werden (Loch kann minimal ausgeschliffen werden und am besten mit dem Handballen eindrücken) . Das Plaste sollte außerdem grau/dunkel und nicht weiß sein (Qualität ist bei den dunklen besser da die weißen meist billige Nachbauten aus China sind). Und wenn du die Mutter festdrehst und der Kondensator sich mitdreht, kannste ihn gleich wieder erneuern.
      Der Thread war 2013 das letzte Mal aktiv und die User, je nachdem welcher angesprochen wurde, ob Threadstarter, oder Zwischenüberschriftstarter, ebenfalls 2013 oder 2014 das letzte Mal hier. Da wird nicht mehr viel passieren.

      Edit: Und bitte keine Doppelposts, sonst gibbet Verwarnungen von den Moddis.

    ANZEIGE