ANZEIGE

Barkas EL 308 Stationärmotor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Da ist an der Seite wo der Anreißer ist ein Aludeckel. Darunter verbirgt sich der Unterbrecher. Kontrollier mal ob da alles stimmt. Daten wurden ja schon erwähnt.
      Kerze kommt ne 240 oder 260er rein. Ich geh jetzt davon aus das der Rest soweit stimmt.
      Dann ist an der Unterseite ein kleiner Messinghahn, den machste auf, gibst Vollgas, machst den Dekompressionshahn auf und tritts das Dingen paarmal durch.
      Dann machste alle Hähne wieder zu und gibts Halbgas. Jetzt vorsichtig durchtreten bis der Kolben vor OT steht. Merkste ja wenns schwer geht...
      Sprithahn auf und tippen bis es zum Luffi raustropft. Und dann kannste versuchen das Ding mit Schwung anzutreten bzw. reißen.
      Immer voll durchziehen, der Rückschlag ist böse :k_hole:
      Dann sollte das gute Stück laufen.
      Hier kann man auch mal schauenyoutube.com/watch?v=jWvO1uPafAA

      Vor dem abstellen des Motors immer etwas im Leerlauf abkühlen lassen. Bei den Feuerwehrgeräten ist es nicht ganz so schlimm, die laufen ja immer.
      Haste eine Gartenfräse, oder wo auch immer er verbaut ist, läuft der Motor normalerweise Vollgas bis man fertig ist. Dann wird er abgestellt. Da die Zündspulen dann gerne den Geist aufgeben hat mancheiner schon auf Batteriezündung umgebaut. Ausserdem sind die Motoren Kerzenfresser durch die Temperatur. Wenn er läuft, läuft er, wenn nicht ist meist die Kerze oder Spule hin.

      Ach die Wellendichtringe sollten auch noch heile sein. Problem wird das Schwungrad, da bekommt man keine Abzieher. Die waren nur zum Komplettmotor erhältlich. Beim guten Schraubenhändler hab ich aber eine Mutter gekauft die dort draufpasst und aus der man sich einen Abzieher bauen kann. Gewinde war glaub M65x1,5. ( müsste ich messen )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ostblockmaschinist“ ()

      Hi,

      Ich weiß hier wurde schon länger nichts mehr geschrieben aber ich habe ein Ähnliches Problem mit meiner Gartenfräse ET081.
      Immer wenn ich das gute Stück mal brauche funktioniert der Motor nicht oder nicht richtig.

      Das ist immer wieder extrem ärgerlich da ich den ET081 nicht nur als Fräse nutze sondern auch als Balkenmäher und Kipper mit Anhänger.

      Jetzt bin ich am Ende, seit Tagen versuch ich den Motor wieder zum laufen zu bekommen.
      Er läuft aber nicht mit Vollgas und Gasänderungen führen zum absterben des Motors.

      Kann mir einer Sagen wie ich den EL308 durch einen modernen vier-takt-Motor ersetze?

      Vielen Dank
      Das wird Dir keiner sagen können. Wenn Du so einen Umbau in Betracht ziehst, wirst Du wohl oder übel die Planung selber übernehmen müssen. Ich persönlich würde den Motor nicht austauschen, sondern instandsetzen lassen. Die Barkas EL Motoren sind sehr zuverlässig und wartungsarm. Mit nem 4 Takter Noname wird das auch nicht besser.
      Simex´s Aufbau - Thread

      Der Standard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „simex“ ()

      @Braun258

      Ich kenne da jemanden, der noch einene funktionierenden El308 stehen hat. Soweit ich weis, ohne jegliche Anbauten wie Kupplung oder Drehzahlregler. Laufen tut er so wie er da steht. Vlt hast du ja interesse, dann stelle ich Kontakt her. Standort wäre 03185
      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    ANZEIGE