ANZEIGE

Angepinnt Zum Nachdenken anregen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      in einem Thread, um den es um unsinniges Tunen geht, posten doch immer noch einige Unsinn.....

      Bsp:\"Ich habe bei meinem Motor nur alles wo es strömt mitm dremel poliert, und das reicht, hat mein Vater (jedoch mit Hand) früher im Osten auch gemachrt, und das muss reichen. \"

      Und was soll das bringen?!

      Mal wieder Grundlagen: bei Kanälen, welche das Kraftstoffgemisch leiten, muss die Oberfläche rau sein um eine permanente Verwirblung der Gase zu gewährleisten.Außerdem kann Benzin aus dem Gas an den Kanalwandungen anlaufen,da durch die glatte Oberfläche keine Verwirblung entsteht und die festen Teilchen einen \"Niederschlag\" bilden.Zudem wird dieser Effekt durch Kondensation, welche durch die Temperaturunterschiede zw. Zylindermaterial und Gemisch, verstärkt....

      Das ist nur einer von tausenden Komentaren, die man sich hier in 95% aller Thread´s verkneifen muss.

      Nix für ungut, aber 90% der Leute, die hier ihr \"Fachwissen\" zum Besten geben sollten vielleicht erstmal (o. endlich mal) einschlägige Lektüre zum Thema Motorentechnik, Pysik etc. durchlesen.


      Man merkt irgendwie, dass das Durchschnittsalter sehr niedrig ist.

      Original von S-PRÄZISION:
      in einem Thread, um den es um unsinniges Tunen geht, posten doch immer noch einige Unsinn.....

      Bsp:\"Ich habe bei meinem Motor nur alles wo es strömt mitm dremel poliert, und das reicht, hat mein Vater (jedoch mit Hand) früher im Osten auch gemachrt, und das muss reichen. \"

      Und was soll das bringen?!

      Mal wieder Grundlagen: bei Kanälen, welche das Kraftstoffgemisch leiten, muss die Oberfläche rau sein um eine permanente Verwirblung der Gase zu gewährleisten.Außerdem kann Benzin aus dem Gas an den Kanalwandungen anlaufen,da durch die glatte Oberfläche keine Verwirblung entsteht und die festen Teilchen einen \"Niederschlag\" bilden.Zudem wird dieser Effekt durch Kondensation, welche durch die Temperaturunterschiede zw. Zylindermaterial und Gemisch, verstärkt....

      Das ist nur einer von tausenden Komentaren, die man sich hier in 95% aller Thread´s verkneifen muss.


      Wo hast du das her mit dem anrauen? Aus dem RZT- Forum? da stand mal sowas, denke allerdings das das anrauen nicht so die Vorteile mit sich bringt. Polieren soll nicht der Sinn sein, allerdings sollten die Flächen schon geglättet sein und gut.MfG
      Nix für ungut, aber 90% der Leute, die hier ihr \"Fachwissen\" zum Besten geben sollten vielleicht erstmal (o. endlich mal) einschlägige Lektüre zum Thema Motorentechnik, Pysik etc. durchlesen.


      Man merkt irgendwie, dass das Durchschnittsalter sehr niedrig ist.




      Wurde von RZT nämlich auch bei 125er Rennmotoren angewendet. Allerdings brachte dieses Anrauen bei kleiner Volumigen Motoren nur Nachteile.

      Ich kann mir beim besten WIllen eigentlich auch nicht vorstellen was diese Anrauung für Vorteile verschaffen soll? Dann würde man diese Technik ja überall anwenden, ist mir aber nirgends bekannt.

      Deine Begründung mit dem enstehen der Grenzschicht scheint mir auch wenig logisch. Dann würde das bei Flugzeugen ja auch eingesetzt.

      Mit geglättet meine ich auch nur das Unregelmäßigkeiten beseitigt werden und ansonsten hat ein glatter Kanal auch mehr Fläche als ein rauher.MfG
      \"Deine Begründung mit dem enstehen der Grenzschicht scheint mir auch wenig logisch. Dann würde das bei Flugzeugen ja auch eingesetzt.\"

      Was verstehst du nicht?Wo haben Flugzeuge Überströmer?

      \"ansonsten hat ein glatter Kanal auch mehr Fläche als ein rauher\"

      ist das ernst gemeint?!ich würde diese Äußerung überdenken um mich nicht zu outen :smokin:
      da hier mit dem polieren auf meinen Post angespielt wird:

      Damit meinte ich die Übergänge im Ansaugstutzen zum Zyli und den Vergasereingang.

      Damit es nicht zu Absetzungen des Gemisches am Rand kommt, und es deswegen nicht so glatt sein darf wie ein Spiegel, das ist mir mit meinem Wissen (trotz meines \"geringen\" Alters) auch noch klar....wobei ich da auch von Gegenteilen gehört habe, kommt aber weiter unten. Wenn ich aber Unebenheiten sehe, die ich bei anderen 2 Taktern nicht gesehen habe, dann entferne ich die, wobei das Wort polieren bei mir nicht so zu verstehen ist, dass man sich spiegeln kann.

      Das spiegelnd polieren habe ich aber auch schon bei einigen Leuten gesehen und gehört, und es soll super funzen. Da ja das Gemisch im allgemeinen durch die Formgebung verwirbelt wird. Und diese Wirbel werden sicherlich an der sehr Reibungsarmen laminaren Grenzschicht vorbeifließen. Und kondensieren wird bei Betriebstemperatur sicherlich auch nichts mehr.

      mfg Lowrider
      Niveau ist keine Handcreme

      Cadillac, aus Freude am Tanken

      Achtung! Vorm Posts löschen Hirn einschalten!

      Original von S-PRÄZISION:
      einschlägige Lektüre zum Thema Motorentechnik, Pysik etc. durchlesen.


      Das heisst Physik.

      *duck und ganz ganz schnell weg*

      Nochmals zum Thema:
      Polieren kann ich mir gut im Krümmer und Auspuff vorstellen... Oder besser gesagt regelmässig reinigen, das wird auch viel zu oft unterschäzt.
      Einige Tuner täten gut, den Wartungsplan im Handbuch zu beachten und zu befolgen. Eine schlecht gespannte Kette oder ein dreckiges Radlager machen wahrscheinlich mehr aus, als polierte bzw. angerauhte Kanäle...

      Ausserdem ist Hubraum ist nur durch Hubraum zu ersetzen.

      mfg

    ANZEIGE