Was ist das für eine S51 ?

    • Was ist das für eine S51 ?

      Schönen guten Abend.
      Das ist mein erster Post in diesem Forum und wenn meine Frage im falschen Bereich liegt entschuldige ich meine Unwissenheit schon einmal.

      Ich habe ein Problem bzw. eher eine Frage.
      ich habe mir letzte Woche meine erste EIGENE Simson gekauft (Bin 22 Jahre alt, hatte bis dato nur Erfahrung mit dem SR50 meines Vaters) und beim Kauf darauf geachtet keinen Reimport zu erwischen. Allerdings wurde mir das Moped als S51 N verkauft, es befand sich im Kaufzustand weder Hupe, Blinker, Tacho oder Soziusfußrasten am Moped. (War alles einzeln dabei) und ein Zündschloss hatte das Moped auch keins. Soweit ja normal für eine s51N. Allerdings ist das Moped laut Typenschild Baujahr 1988 und meines Wissens nach wurde die S51 N nur bis 1987 gebaut.

      Lange Rede kurzer Sinn: könnte es sich bei dem Moped auch um ein anderes Model handeln? Es ist im Moment in einem sehr verbastelten Zustand und wird von mir noch restauriert. Ich wüsste aber gerne ob das alles so seine Richtigkeit hat..
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • Was steht auf dem Typenschild ? Da steht bei der N auch meist wirklich N drauf.
      Was für hintere Soziusstreben sind verbaut ?
      Sind befestigungen für die Soziusfußrasten an der Schwinge ? Wenn ja, dann ist es eine N.

      Sinnvoll wäre es vlt auch, ein Bild vom Typenschild zu posten.
      Natürlich solltest du die letzen 2-3 Nummern der Rahmennummer abdecken.
      Auch kann dir sicherlich der Foren-User @hallo-stege weiterhelfen.
      Er kommt an originale Listen ran und kann dir sicherlich zumindest die originale Modellausführung nennen.
      Auch kann er manchmal eine wage aussage über Reimporte treffen. Ist aber nicht immer so !
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Danke schonmal für die Antwort. Soweit ich weis steht die genaue Typenbezeichnung doch bei den S51 Modellen nicht mehr mit drauf (?) auf meinem Typenschild steht jedenfalls nur S51 Bj.1988 und zulässige Gesamtmasse etc. Nichts genauer.

      Und Hallo-Stege soll wohl recht straff eingebunden sein und ich möchte auch niemanden unangenehm behelligen der eventuell besseres zu tun hätte.

      Und die Soziusfußrasten sind/waren an den soziusstreben angebaut. Nicht an einer Schwinge. Deshalb bin ich etwas verwirrt. Das einzige was wirklich auf S51 schließt ist die Elektrik und das fehlen eines Zündschlosses. Meine Lenkeramatur ist ebenfalls ganz „normal“ mit Blinkervorricht und Licht auf der linken Seiten und Start Hebel auf der Rechten. Es befindet sich auch kein Killswitch-Schalter am Moped sodass sie nur über den Zündkerzenstecker aus geht.


      Ps. Bitte den Lack ignorieren. Diese Schandtat ist nicht auf meinem Mist entstanden
      Bilder
      • 4B3AF5B7-BB5A-4E90-9AA2-98F39B70E19E.jpeg

        3,03 MB, 4.032×3.024, 76 mal angesehen
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • Jep, ich würde auch gegen Reimport tendieren.
      Diese komische Reifensorte sieht man oft bei Reimporten, da die dort einfach die günstigsten verfügbaren reifen sind.
      Sowas gibts hier in deutschland gar nicht und vorallem baut die sich hier auch keiner drauf.

      Der schalter im seitendeckel sieht auch gefrummst aus, wie mein vorgänger schrieb.

      Wie gesagt, mach mal ein Bild vom Typenschild.
      Ansonsten bleibt bloß das beantragen von KBA Papieren.
      Vorher würde ich mit keinem Aufbau anfangen, das ist dann vertane Arbeit und Geld.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Papiere sind beantragt, laut Verkäufer (auch im Kaufvertrag so festgehalten) soll es sich nicht um einen Reimport handeln, die Teile wie fußraste Hupe etc. waren auch dran, wurden nur abmontiert weil man damals schon versucht hatte das Moped zu restaurieren.

      Das die Teile ziemlich verbastelt sind ist mir bewusst. Die Frage ob es ein Reimport ist stellt sich mir auch eigentlich nicht. Ich kann leider nur nicht nachvollziehen mit welcher Bezeichnung dieses Moped damals aus dem Werk lief, da sie sehr durcheinander gebaut ist.


      das ist alles an Fotos was ich im Moment habe.



      Ich bin auch wie erwähnt wirklich neu in der Materie und kenne mich nur sehr bedingt aus.
      ich dachte der schalten im Herzkasten müsse so sein, da man die Simson ja sonst nicht anbekommen würde..
      Bilder
      • E76A4C25-A2B8-47D3-9AB9-CED2D8C017B3.jpeg

        6,45 MB, 4.032×3.024, 69 mal angesehen
      • 20437DCF-A372-4BF2-AA1F-F32CBA506AB4.jpeg

        3,73 MB, 4.032×3.024, 52 mal angesehen
      • 88E60461-78C1-4C32-8ECC-748D43A2CDEE.jpeg

        4,47 MB, 4.032×3.024, 53 mal angesehen
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • für 800 kann man nix erwarten.
      Oder anders, man kann dafür ne Ungarn Simson erwarten die man hier nicht legal auf 60km/h zugelassen bekommt.
      Für Fahrzeuge mit legalen KBA bzw.DEKRA Papieren ist die Grenze ab so ca 1800 Euro gesetzt.
      Also hast nen Fahrzeug erworben was im ungünstigsten Falle nur auf privaten Wegen nutzen darf und kann.
      Du bist das Schiff ich der Kapitän
      Wohin soll denn die Reise gehn'
      Ich seh' im Spiegel dein Gesicht
      Du liebst mich denn ich lieb' dich nicht
    • Um nochmal das Thema S51N anzusprechen :
      Die N wurde laut Wikipedia bis 1987 gebaut. Soweit so gut.
      Du darfst jedoch nicht vergessen, dass ab Oktober oder November schon für das nächste Jahr produziert wurde und demnach auch schon für das nächste Jahr gestempelt wurde.
      Sollte es nun wirklich eine N sein, so wäre das eine plausible Erklärung.


      Jedoch kann ich mir es kaum vorstellen, dass es eine echte N ist.
      Dafür ist a) die Bude zu verbastelt und b) deutet nichts ausser der linke Seitendeckel und die fehlenden Blinker auf eine N hin.
      Das sind alles so Sachen, die bei typischen DDR Pfusch umbauten halt weggelassen oder ersetzt wurden, weil nix anderes da war.

      Ich persönlich möchte fast meinen, dass es eine einfach S51B ist.
      Wie gesagt, die N Modelle die ich bisher gesehen habe, hatten alle die N Kennzeichnung auf dem Typenschild.
      B widerum wurde bei der s51 relativ selten gestempelt.
      Nur bei der S50 wurde das B mitgestempelt.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • Alles klar, da man meine eigentliche Frage nicht beantworten kann, werde ich nun einfach auf die Antwort vom KBA warten (soll ja NUR 20 Wochen dauern :ironie: ) und hoffen das es sich nur um eine sehr verbastelte S51 DDR handelt, ich habe immernoch die Hoffnung das es kein Reimport ist, denn weder Rahmen noch Typenschild haben eine Reimport Kennung noch passen die Fußrasten oder die Kotflügel ins Muster, die von euch genannten Punkte könnten sich auch auf einen fiesen Bastler zurückführen lassen.


      wünscht mir Glück. Falls es noch hilfreiche Ideen zum eigentlichen Thema gibt wäre ich sehr erfreut. Weitere Spekulationen über eventuellen Reimport möchte ich nicht wirklich hören da es bis zur Antwort vom KBA auch nichts weiter als Spekulation bleiben wird. :wink:
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • na dann stell die Bastelbude inne Ecke,
      jeder investierter Euro ohne Nachricht vom KBA kannst dir abschreiben.
      Erst wenn Post vom KBA mit ner Kopie der Betriebserlaubnis eintrifft kannst das Unikum legal auf deutschen Straßen bewegen.
      Alles davor investierte ist fürn ARSCH.
      Du bist das Schiff ich der Kapitän
      Wohin soll denn die Reise gehn'
      Ich seh' im Spiegel dein Gesicht
      Du liebst mich denn ich lieb' dich nicht
    • Mr_T.mo schrieb:

      Grandpa schrieb:

      wieso deutet der linke Deckel auf ne N hin?
      Oh, Brille aufsetzen hilft. :pilot: Dann ist es noch ein Indiz weniger, dass es eine echte N ist
      stimmt das sind alles Dinge die mir beim Kauf leider garnicht aufgefallen sind. Man muss aber dazu sagen das der Verkäufer ein sehr leidenschaftlicher aber auch talentfreier Tüftler war und ich mir dementsprechend auch sehr gut vorstellen kann das er einfach bestimmte Teile selber getauscht hat und nicht besonders acht auf die Passgenauigkeit geben hat
      [list][*]
      [/list]
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • Deshalb darf man sich auch nicht auf die Aussagen vom Verkäufer verlassen, sondern das ganze objektiv einschätzen.
      Sicherlich, dir fehlt schlichtweg die Erfahrung.

      Nur als Tip, auch für andere Sachen, : Nimm dir immer jemanden mit, der sich mit der Materie auskennt.
      Oder mache Bilder und Frage vorher im passenden Forum.
      Das erspart einem viel Lehrgeld.
      Laisdung (Sprich Lais-dung)
      = Die vollkommen übertriebene Angabe von Motorleistung auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken
      Wird berechnet mit :
      P=Kanäle*Lautstärke²+Hauptdüsengröße


    • wie oft man sowas in der Jugend gesagt bekommt, aber es war wohl auch einfach der Glanz des Motors ;) Wir hoffen jetzt aufs Beste und dann ist gut, am Ende ist man immer schlauer und wenn alles hart auf hart kommt habe ich einen Kaufvertrag mit Zeugen und bekomme Gerichtsbeihilfe (Student) falls sich der Verkäufer bei der Rückgabe schwer tun sollte. Also einfach abwarten und Tee trinken. Danke schon mal für die vielen Antworten. Dieses Forum ist schon ne tolle Sache!
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • falcovoss schrieb:

      wie oft man sowas in der Jugend gesagt bekommt, aber es war wohl auch einfach der Glanz des Motors ;) Wir hoffen jetzt aufs Beste und dann ist gut, am Ende ist man immer schlauer und wenn alles hart auf hart kommt habe ich einen Kaufvertrag mit Zeugen und bekomme Gerichtsbeihilfe (Student) falls sich der Verkäufer bei der Rückgabe schwer tun sollte. Also einfach abwarten und Tee trinken. Danke schon mal für die vielen Antworten. Dieses Forum ist schon ne tolle Sache!
      PS. Zulassung als S70 ist auch mit nem ExporrRahmen möglich. Also nicht voreillig das große Faß (Gericht) aufmachen.
    • Hab

      jensauszeitz schrieb:

      falcovoss schrieb:

      wie oft man sowas in der Jugend gesagt bekommt, aber es war wohl auch einfach der Glanz des Motors ;) Wir hoffen jetzt aufs Beste und dann ist gut, am Ende ist man immer schlauer und wenn alles hart auf hart kommt habe ich einen Kaufvertrag mit Zeugen und bekomme Gerichtsbeihilfe (Student) falls sich der Verkäufer bei der Rückgabe schwer tun sollte. Also einfach abwarten und Tee trinken. Danke schon mal für die vielen Antworten. Dieses Forum ist schon ne tolle Sache!
      PS. Zulassung als S70 ist auch mit nem ExporrRahmen möglich. Also nicht voreillig das große Faß (Gericht) aufmachen.
      ich würde niemals voreilig zum Gericht watscheln, aber ich lasse mir im Ernstfall auch nicht die Butter vom Brot nehmen. Und die Zulassung als Motorad kommt aufgrund mangelnden Führerscheins leider nicht in Frage, bleibt mir ansonsten nur der weg zu GTÜ und hoffen das man mir da die 60km/h Zulassung gibt, kostet dann zwar mehr weg und Geld aber der Versuch wäre es mir wert.


      habe auch nochmal zu Verkabelung geschaut, es waren eindeutig Blinker und Hupe angeschlossen, allerdings wurden die Kabel sehr grob einfach rausgeschnitten und hängen lose im Rahmen umher. Für mich kein Problem, werde das Moped sowieso in seine Einzelteile zerlegen und komplett neu aufbauen.

      Eine Frage hätte ich noch, waren bei den Exportmodellen nur keine Soziusfußrasten verbaut oder hat insgesamt der die ganze soziusstrebe gefehlt ? Denn wie gesagt die Fußrasten waren nur abmontiert und man erkennt anhand des Rostes an den Soziustreben das eindeutig welche verbaut waren und nicht erst gestern.

      Außerdem ist die Halterung für die Hupe vorhanden (inzwischen als Kabelführung zweckentfremdet) das spricht für mich eigentlich alles gegen ein exportmodell. Ich bleibe also erstmal bei der Vermutung das es sich nur um den Pfusch eines Hobby-Bastlers handelt.

      Habe mich auch dazu entschlossen @hallo-stege anzuschreiben, werde aber nicht erwarten das er die Zeit hat mir zu helfen, sondern freue mich falls es doch so sein sollte.



      Mir ist außerdem noch aufgefallen das die Beiden Motorgehäusehälften nicht die gleichen Nummern haben. Kann ich den Motor so laufen lassen? (Läuft ruhig und rund) oder muss ich auf jeden Fall ein neues Gehäuse besorgen ?
      Das Leben ist hart aber unfair.
    • Ungarn Modelle haben in der Regel keine Sozius-Fußrasten und auch die Halter dafür nicht.
      Bulgarische, Tschechische, Polnische usw. haben aber Sozius-Fußrasten.
      Die Wahrscheinlichkeit das es ein Reimport sein kann ist sehr hoch, kannst nur die mindestens 20Wochen abwarten, entweder es gibt eine Zweitschrift vom KBA oder eine Mittelung das es sich um ein Reimport handelt.
      Dann bleibt nur, das Moped bei einer Prüfstelle vorzustellen und über eine 21er Einzelabnahme an eine BE zu gelangen.
      Das ist dann eine mit 50km/h zulässiger Höchstgeschwindigkeit als Kleinkraftrad sein, davon kannst du aus gehen.
      Das das Moped auch nur 50km/h läuft wird geprüft, auch ob es technischen in Ordnung ist.

      Ein Bild vom Typenschild und dem Steuerkopf um das Typenschild, eventuelle sind da Merkmale vorhanden, woran man schon erkennt ob es ein Reimport ist.
    • Lieber falcovoss,

      lasse dir bei allen Diskussionen um Reimporte und Endgeschwindigkeit nicht die (Vor)Freude nehmen, mit dem Ding herumzufahren. Das macht auch mit 50 km/h Spaß und wenn Du etwas investiert, um das Fahrzeug verkehrssicher und benutzbar zu machen, ist es sicher kein "rausgeworfenes" Geld, sondern hilft dabei, eine weitere Simson mehr zu erhalten.
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE