S51 Lackieren Fragen über Fragen | Schleifen - Grundieren - 2k Lack aus der Dose | Low Budget!

    • blackdesert schrieb:

      Lackset:


      Hier würde ich wie beim Rahmen vorgehen, ggf jedoch statt dem normalen Primer 2k Grundierfüller sprühen zur Sicherheit, oder geht auch 1K?. Dann wieder 2k Lack spühen (2x 400ml vorhanden).
      Alles was irgendwie dauerhaft mit Kraftstoff(-Dämpfen) in Kontakt kommt gehört mit 2K Produkten ausgeführt.
      Alles andere wird nicht dauerhaft halten, da nicht ausreichend gegen chemische Einflüsse geschützt.

      blackdesert schrieb:

      Motorkram:


      Diese würde ich gerne mit Ofenlack bis 800C ohne Grundierung besprühen und im Backofen einbrennen, bzw habe mir eine Heissluftpistole organisiert. Erstmal mit dieser erhitzen, um die gröbsten Lösemittel (und den Gestank) rauszufeuern, dann später in der WG Küche einbrennen, wenn mal alle aus dem Haus sind..^^
      -Wie wird das Alu vorbehandelt?
      Eins vorweg: Die Teile die du mit Einbrennlack behandeln möchtest bitte seperat antünchen. Im Mormalfall kommen dort Silikonharze zum Einsatz welche zu Lackdefekten bei deinen restlichen Teilen führen können (und es mir großer Wahrscheinlichkeit auch tun).
      Wie da was vorbereitet werden muss erklärt dir der (hoffentlich) kompetente Verkäufer, Notfalls direkt beim Hersteller fragen.
      Randnotiz: Hitzefester Lack ist nur bei Kopf und Zylinder nötig, der Rest braucht das nicht.

      blackdesert schrieb:

      Rost an den Speichen mit Drahtbürstenaufsatz entfernen und Alufelge reinigen (Backofenreiniger, Felgenreiniger), ohne auszuspeichen und mit Schleifpapier 100er-1000? anrauhen.
      Dann grundieren mit 1k Primer und ebenfalls mit Ofenlack bespühren und mit Heissluftpistole einbrennen. Ggf noch 1K Klarlack drüber.
      Viel Spaß bei der Arbeit, dauerhaft wird auch das leider nicht.
      Zuersteinmal müssen wir uns vor Augen führen was wir dort für einen bunten Materialmix haben.
      Alu - Felgenring, Nabe
      Stahl - Speichen
      Messing - Nippel
      Restchrom - Speichen und Nippel
      Restrost - Speichen


      Dafür brauchts schon die eierlegende Wollmilchsau - sofern man Wert auf Haltbarkeit legt.
      Hier mal die Pfuschervariante:
      Speichen entrosten, Aluteile und Nippel mit dem Vlies anrauen, Grundierung hinterher und nach dem antrocknen der Grundierung deinen Decklack hinterher. Wird zwar kaum das erste Reifenaufziehen überstehen und der Lack wird auch nicht ewig halten aber ist halt erstmal schwarz.

      blackdesert schrieb:

      Ich lese oft von Füllern, oder Spachtel, beides habe ich nicht da. Sind diese zwingen notwendig?
      Spachteln ist, wenn ich mir den Tank betrachte, auf jeden Fall notwendig.
      Das Füllern im klassischen Sinne kannst du bei Dosenprodukten aus deinem Wortschatz streichen. Das ist mit den Lösemittelschleudern schlichtweg nicht möglich.
      Das Füllern dient dem finalen glätten von leichten Unebenheiten, Spachtelübergängen oder geschliffenen Lackübergängen. Die notwendige Schichtstärke dafür bekommst du aber nicht hin, also versuch garnicht erst irgendwelche schlecht geschliffenen Übergänge zuzufluten.

      blackdesert schrieb:

      Weiterhin benuten viele Rostumwandler, oder Rostblocker, Zink-Spray.. Auch alles nicht da. Reicht es ggf den Rost mit der Drahtbürste großzügig zu entfernen?
      Nein das reicht nicht, siehe Oben.
      Die klassischen Rostumwandler bringen nichts, bleiben also besser im Regal stehen. "Rostblocker" sind in ihrer Zusammensetzung nicht näher definiert. Ein Beispiel wäre nett. Optimalerweise übernimmt die Grundierung den Korrosionsschutz.
      Zinkspray hat im Kraftfahrzeugbereich rein garnichts verloren. Möchte ich nicht weiter drauf eingehen.

      blackdesert schrieb:

      Naja, also bisher hat sich Sterni groß ausgelassen, aber auch keinen Bock drauf einzugehen.
      Ich bitte vielmals um Entschuldigung, Euer Majestät.
      Den Text hier reinzupfeffern ist nichts was man mal eben so nebenbei am Handy macht.


      Dummerweise werde ich hierfür nichtmal bezahlt sondern mache das in meiner Freizeit für dich.
      Wenns dir nicht flink genug geht musst du halt deine eigenen Erfahrungen machen, aber brauchst hier niemanden anferzen, dass er keinen Bock hat. Als ich den Satz gelesen hab war ich kurz davor wirklich den Bock zu verlieren.





      Sport frei!
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • So, zuallerst Danke!

      Sehr ausführlich und für mich umsetzbar. Damit kann ich arbeiten!

      Nimms mir nicht krumm, ich wollte dich weder drängen, noch erwarte ich ("eure Majestät"..) das man mir den Hof macht. Ich war nur sehr verwundert von deiner Aussage:, "Gut, dann kann ich mir den Part in dem ich aufs ''lackieren'' eingehe schonmal klemmen.".. nachdem du den schon angekündigt hattest.

      Dies habe ich wohl missverstanden, und deshalb entschuldige ich mich!

      Jedenfalls ist 2k Grundierfüller, Hitzelack bis 600°C und 2k Spachtel unterwegs. Morgen kauf ich im Baumarkt das von dir empfolene Schleifpapier und dann gehts nächste Woche los, sobald das Wetter etwas besser ist.

      Habt Dank, und gute Nacht
    • Moin.
      Ich kanns nachher nochmal versuchen anzureißen.

      Passiert dann aber wieder vom Rechner aus.
      Kurzer Denkanstoß: In ner 400ml Klackerdose befindet sich max. 120ml Lack, bei den günstigen eher 80ml.
      Der Rest sind Lösemittel und Treibgas die aus dem Lackfilm wieder rausmüssen.
      Raider heißt jetzt Twix... sonst ändert sich nix
    • Neu

      ich will mich mal hier ranhängen, und zwar geht es um das Finden eines passenden RAL Farbtones. Mir ist bekannt, dass die DDR Farben nicht den RAL Farben entsprechen und doccolor kenne ich auch ;)

      Die Entscheidung fürs Pulvern ist gefallen, nachdem mein Pulvermann aber nur RAL Farbtöne verwenden kann und ich aus gewissen Gründen die Arbeit nur dort machen lassen will, komme ich um RAL nicht drum rum.

      Eigentlich soll es Billardgrün werden, was kommt denn an RAL da am nächsten hin? Minzgrün? RAL 6029?
      Alternative Flammrot, ist wahrscheinlich einfacher. RAL 3026?

      die Schutzbleche dann in Silbergrau? 7001? wobei das ja nicht so richtig silber ist..... ???

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE