welchen Tuningzylinder für 3 Gang Motor

    • welchen Tuningzylinder für 3 Gang Motor

      Hallo

      Ich fahre eine S51 mit 3 Gang Motor und würde gerne bisschen schneller fahren, da ich nicht mal auf 60 kmh komme. Darum suche ich jetzt einen 60ccm Tuningzylinder für den ich an Auspuff und Vergaser möglichst wenig verändern muss, welcher möglichst wenig kostet und der auch gut mit 3 Gang zurecht kommt.
      könnte mir jemand einen passenden Zylinder empfehlen?
    • Einen DDR 50er. :whistling:

      Du kommst eigentlich nicht an einem JW G65 vorbei. Viel Leistung und Drehmoment in nem moderaten Drehzahlbereich.
      Ein AOA2 ist aber sicherlicht Pflicht.

      Ansonsten bekommst du natürlich auch bei anderen Anbietern eine Art Sportbearbeitung, was aber mMn. nicht mit dem oben genannten zu vergleichen ist.

      mfg
      :wink:
    • Danke für die Antworten!
      Hab mir den Reso60 jetzt mal angeguckt, der sieht ja schon ganz schön hell aus im vergleich zu anderen Zylindern und hat der nicht wieder etwas viel Leistung? hält der Motor das überhaupt auf Dauer aus? gäbe es da auch noch andere eventuell etwas schwächere alternativen? möchte wirklich nur bequem 65-70 maximal 75kmh fahren da die Polizei in meiner Gegend sehr präsent ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiger_131_2 ()

    • Tja, nun einfach Zylinder Tausch, und dann sind die 70km/h da ... kannst oft vergessen. Auch die Anbauteile müssen stimmen, oder richtig eingestellt sein ^^


      Ahoi!



    • Auch gern vergessen: Auspuff frei?
      Bei einem neu geschliffenen DDR 50er mit Barikit Kolben sollten die 65kmh bei guter Einstellung drin sein!
      Vor allem hast du doch für den Schliff mit Kolben schon bestimmt 60-80€ bezahlt, das würde ich jetzt nicht einfach runter
      bauen ohne vorher mal den wirklichen Fehler zu suchen!
      Buchholz 69ers
    • Ich hatte für meinen Bruder vor 5 Jahren einen DDR 50ccm Zylinder bearbeitet. Dieser fuhr auch auf einem S51B1-3. Dort muss man gar nicht so viel machen. Ich hab den Auslass und Einlasskanal etwas bearbeitet und den Grat in den Überströmern entfernt. Zusätzlich kam noch eine Sportkurbelwelle (zugegossen) rein. Das Moped drückte 6 PS und fuhr zuverlässig 80km/h. Und das alles mit Serienkomponenten. Originalauspuff mit 28er Krümmer und etwas bearbeitetem Innenleben und 16er BVF standard.

      Was ich damit sagen will, ist 50ccm reichen oft aus und nutzloses Aufbohren kann damit gespart werden. Ich finde das besonders reizvoll, wenn man einen gut gehenden Zylinder hat, bei dem man weiß, dass dieser lange hält und noch 4 Schliffe übrig hat bei 50ccm (-:

      Leider wurde das Moped vor Jahren in Riesa geklaut <X

      Gruß
      Franz
    • Das klingt für mich wieder mal zu schön um wahr zu sein. Ein bisschen Auslass, ein bisschen Einlass, Überströmer gar nicht bis auf ein bisschen Gussreste und stabile 80 ohne auch nur ein Hauch von Fahrbarkeit (was ja bei nem 3 Gang am wichtigsten ist) zu verlieren.
      Wenn die 6PS dann gerade so am Motor angelegen haben wird das ganze noch unglaubwürdiger.
      Dann kommt der nächste und schafft sowas gerade so mit nem 60Reso. (was dann schon eher der Realität entspricht)

      Man muss sich nur anschauen was JW da beim GSO für Aufwand betreibt um die 6PS AM RAD zu holen.
      Ich bin mal wieder skeptisch bei diesen Angaben, aber das weißt du ja. :whistling:

      mfg
      :wink:
    • also ich hab heute nochmal alles überprüft (soweit es mir möglich ist)
      Zündkerze sieht Rehbraun aus, Räder drehen frei, Auspuff sieht nicht verstopft aus nur eine leichte Rußschicht überall und Kettenspannung stimmt auch. Der ganze Motor wurde auch erst vor 300 km gemacht

      Ich hab auch nochmal bisschen nachgeforscht und bin bei meiner suche auf RZT gestoßen und fand diese Zylinder recht interessant: rzt.de/index.php?page=shop.pro…=com_virtuemart&Itemid=29 , rzt.de/index.php?page=shop.pro…=com_virtuemart&Itemid=29
      der Sportzylinder S60 wäre eigentlich mein favorit da der recht Günstig ist aber der Revup 60 scheint ja auch ganz gut zu sein,
      welcher würde sich in meinem Fall jetzt mehr lohnen? bzw würde sich überhaupt einer der beiden Zylinder in meinem Fall lohnen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tiger_131_2 ()

    • Tiger_131_2 schrieb:

      Zündkerze sieht Rehbraun aus, Räder drehen frei, Auspuff sieht nicht verstopft aus nur eine leichte Rußschicht überall und Kettenspannung stimmt auch.
      Also bei meinem Schwiegervater war mal der Krümmer so voller Ruß rund rum, das in der Mitte nur noch ca. ein Durchlass von 10mm war. Das war krass. Aber halt 20 Jahren fahren ohne einmal Auspuff ausbrennen! Außerdem musst du mal nach dem Lochkegel im Auspuff schauen. Wenn dort die Lochränder schon voller Ruß sind, sind die Löcher auch kleiner und das ganze Moped wird langsamer. Wie lange hast du das Moped schon und hast du den Auspuff schonmal ausgebrannt?
      War en die Probleme vor dem Schleifen des Zylinders schon genauso schlimm?
      Buchholz 69ers
    • Rockerschwalbe schrieb:

      Wer hat denn den Motor überholt und ist da Verlass drauf, das alles richtig gemacht wurde? Vielleicht hat der ja auch ein 4 Gang Getriebe eingebaut und fährst immer nur im dritten Gang ;)
      Nen Bekannter hat den Motor überholt, der hat auch schon einige Motoren von paar Kumpels gemacht und die waren eigentlich alle zufrieden. Ich glaub nicht, das würde sogar ich merken ;)
    • rh-sr50b schrieb:

      Tiger_131_2 schrieb:

      hab ja nen ddr 50er drauf allerdings kommt der nicht mal auf 60, bei 55 ist Schluss.
      der wurde vor ca 300km geschliffen und mit Barikit Kolben versehen
      Grüß Dich, also 55 in der Einfahrphase finde ich gar nicht so schlecht.
      wenn der Zylinder vernünftig ist, dann läuft sie nach 300km schon genauso schnell wie nach 2000km...
      Die ersten 50km merkt man das sie weniger Leistung hat, danach sollte der Zylinder voll da sein.
    • Ich hab meinen SR50 Motor ja nu auch gerade neue gemacht, hab den DDR Zylinder bei RZT schleifen lassen und nen 2 Ring Barikit verpasst. Die übergänge vom Kurbelgehäuse in den Zylinder angepasst und das wars.
      5KM bisschen eingefahren und seit dem nur voll dampf. Der schafft bequem seine 65-70kmh und das mit Original 16N3-2 Sparvergaser (70er HD).
      Die Straße brennt, es raucht. Eine Simson ist aufgetaucht.
    • Ich habe mir jetzt den 60ccm Sportzylinder von Langtuning mit Barikitkolben geholt, soweit fährt der ganz gut nur gibt es jetzt das Problem dass die Kolbenringe schon Geräusche machen wenn ich Gas wegnehme (Bin jetzt ca. 80km gefahren). Mein Schrauber meinte die Kolbenringe müssten sich erstmal einlaufen und das wäre nach dem Einfahren weg, ist da was dran? hab jetzt nur bisschen Angst dass ich eventuell einen Fehler beim Einbau gemacht hab, der Kolben hat sich dauernd verkantet weil sich der untere Kolbenring dauernd verdreht hat. was sollte ich nun machen? einfach weiterfahren oder mal bei Langtuning anrufen?
    • Tiger_131_2 schrieb:

      Mein Schrauber meinte die Kolbenringe müssten sich erstmal einlaufen und das wäre nach dem Einfahren weg, ist da was dran?
      Absoluter Quatsch.
      Du solltest das ganze mal von jemanden anschauen lassen der weiß was er da macht. Wenn ich das so lese mit dem Verkanten des Kolbens etc. empfehle ich dir nicht weiter selbst dran rum zu basteln. Das wird nur schlimmer ;)

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE