Altes Thema: M53 Kurbelwelle nicht mittig trotz korrekten Maßes

    • Altes Thema: M53 Kurbelwelle nicht mittig trotz korrekten Maßes

      Neu

      Hallo Leute,

      habe mal wieder eine M53-Motor vor mir liegen. Mir ist jetzt aufgefallen, dass der Abstand von rechter Kurbelwange zu rechter Gehäusehälfte viel größer ist als links. Beim Ausmessen kommt man links auf die korrekten 50,4 mm.
      Die KW schleift nicht und links ist eine Ausgleichscheibe verbaut. Ob die KW original ist, weiß ich nicht. Habe diverse Recherchen betrieben und möchte trotzdem nochmal fragen, ob der Abstand nach rechts überhaupt relevant ist.
      In den Original-Reparaturanleitungen ist nur vom Ausmessen der linken Seite die Rede. Allerdings hatte ich auch schon Motoren offen, wo auch rechts eine Ausgleichscheibe verbaut war. Vielleicht diente dies aber auch dem Freihalten der
      Ölöffnung und nicht dem Ausrichten der KW. Da das Pleuel ja auch seitliches Spiel hat, ist eine Kolbenmontage vermutlich umkompliziert. Bei der Suche im Forum bin ich auf widersprüchliche Antworten gestoßen.
      Weiß jemand Genaueres? Vielen Dank.
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal
    • Neu

      Die Kurbelwelle sollte immer möglichst mittig laufen.
      Schon eine andere Mitteldichtung als original vorgesehen kann dann zu deinem Problem führen.

      Darum nutzt man da am besten Lagerdummies und gleicht vorher passend aus.
      Ansonsten wird das aber auf den Motorlauf oder die Haltbarkeit wahrscheinlich keine Auswirkungen haben.

      Das Pleul kann diesen Versatz locker ausgleichen.

      mfg
      :wink:
    • Neu

      Hi das Referenzmaß 50,4 gilt nur für originale S50 Kurbelwellen ab Bj. 1976 (die mit den abgeschrägten Wangen). Nachbaukurbelwellen (MZA, FEZ, ZT...) müssen mit einem anderen Referenzmaß eingebaut werden. Beim M53 ist es wirklich wichtig darauf zu achten, dass die Kurbelwelle mittig, bzw. nicht zu weit links in Fahrtrichtung steht. Es besteht sonst die Gefahr, dass der Wedi Kurbelkammer rechts nicht trägt, bzw. nicht richtig abdichtet. Der Motor ist dann nicht einstellbar.
      Lagerdummies sollten in der Tat in keiner Motorenwerkstatt fehlen.
      Grüß, MS
      ...beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen (Walter Röhrl)

      http./www.moto-selmer.de

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE