Tagfahrlicht bei Scheinwerferfahrt automatisch ausschalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Tagfahrlicht bei Scheinwerferfahrt automatisch ausschalten

      Simson Modell: S51B
      Vape, Unterbrecher oder Elektronik Zündung: Original Unterbrecher
      Stromkreis 6 V oder 12 V: 6V
      Schaltplan vorhanden: Ja
      Glühbirnen geprüft:
      Batterie aufgeladen:
      Im original Zustand: alles Orginal
      Simson Erfahrungen: Hatte in den späten 70ern einen Star und später eine S50. Baue aktuell eine S51B fast komplett neu auf.

      Moin Leute. Ich habe mich hier heute angemeldet um diese eine kleine Frage zu stellen: (vielleicht werden es in Zukunft auch mehr...) ;)
      Ich möchte an die S51, um Strom zu sparen, ein (ca.) 3 Watt-Tagfahrlicht verbauen.
      Es soll, statt Scheinwerfer und Rücklicht verwendet werden (klar) und sofort bei Zündschloss-Stellung 1 aufleuchten. Daher wollte ich es ursprünglich an Klemme 15/51 am Zündschloss mit aufklemmen.
      In StVZO (der StVO?) steht aber sinngemäß, daß das Tagfahrlicht nicht brennen darf, wenn mit Abblendlicht gefahren wird (sinngemäß!).

      Ich würde mir gern einen Klapparatismus mit Relais usw. ersparen. Daher die (wirklich kurze) Frage: Gibt es am (Original-)Zündschloss der S51B eine Klemme, die diese Anforderungen Out-Of-The-Box erfüllt?
      Ihr würdet mir stundenlanges herumprobieren ersparen. Da der Saft für das Abblendlicht nicht von der Batterie kommt, ist das einfache Durchprobieren des Schlosses nicht so einfach. ;)

      Die Klemme müsste also in Stellung
      0 = AUS
      1 = AN
      2 = AUS
      3 = AUS
      sein (+ 6V anliegen haben).

      Herzlichen Dank schonmal. :)
      Oh. Das war schnell. Danke. :)
      Aber so weit war ich auch schon.
      Was willst Du mit dem gesparten Strom machen? Weltfrieden?
      Nein, natürlich nicht. (das geht anders). Aber die Lichthupe sollte dann m.W. funktionieren.

      Werbung


      Diesen Schwalbe Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      ANZEIGE
      15/51 - das war der eigentliche Plan (so schrieb ich auch ganz oben).
      Doch es geht nicht aus, wenn das Abblendlicht dazu geschaltet wird. Musses aber.
      Wikipedia sagt(die Stelle in den Gesetzbüchern habe ich jetzt nicht gefunden):
      Allgemein gilt: Tagfahrleuchten dürfen nur allein leuchten oder mit dem Standlicht geschaltet sein. Eine Kombination mit dem Abblendlicht ist unzulässig. Das heißt, dass Tagfahrleuchten und Abblendlicht nie gemeinsam leuchten dürfen.


      Aber wenn es keinen anderen Weg gibt: Ein Relais könnte das natürlich lösen. Wäre aber, so aus Sicht eines Kfz-Elektrikers, nicht sehr elegant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tekkx“ ()

      An einem Moped ist ein Tagfahrlicht nicht zugelassen (rein vom Gesetz her). Meckern wird warscheinlich keiner. Das nur mal so am Rand.
      Es gibt am originalen Zündschloss keinen Anschluss den ich da jetzt als nutzbar sehe. Nur die 56 ist nur in Stellung 2 geschlossen. Hier liegt allerdings Wechselstrom an. Also bräuchtest du ein Wechselstromrelais. Was ich noch als Problem sehe, 6V. Hier wäre es sinnvoll auf eine andere Zündung zurückzugreifen. Z.B. Powerdynamo, da dann auch an der 56 Gleichstrom der Batterie anliegt. Dann ginge es aber auch ohne Relais, in dem man das Tagfahrlicht auf die 86 klemmt, welchenur auf Stellung 1 Strom hat.
      OK. Danke, schnitzer.
      Wird bei "Mopeds" ein Unterschied gemacht? Es heißt nämlich, Motorräder müssen gemäß § 17 Abs. 2a, StVO auch tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht oder mit eingeschalteten Tagfahrleuchten unterwegs sein.

      Klemme 86. Die geht normal zur Lichthupe. Daß die nur in Stellung 1 "geht", lässt sich mit Hausmitteln leider nicht ermitteln. (Gibt es irgendwo einen internen Schaltplan des Schlosses?)
      Doch wenn das stimmt (und ich glaube Dir): DAS ist die Lösung. Gleichrichter sollte kein Problem sein. War eh geplant wegen Flimmern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tekkx“ ()

      Tekkx schrieb:

      OK. Danke, schnitzer.
      Wird bei "Mopeds" ein Unterschied gemacht?


      siehe hier: tuev-nord.de/de/privatkunden/r…er/tagfahrlicht-motorrad/

      mir stellt sich jedoch die frage, ob hier tatsächlich, wie der tüv-nord hier schreibt, eine abgrenzung von krafträdern zu kleinkrafträdern erfolgt. das konnte ich beim überfliegen des §17 so nicht sehen. wir müssen ja auch am tage mit licht fahren. da wird zum leicht- und kleinkraftrad doch auch keine abgrenzung betrieben. :kopfkratz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schreggl“ ()

      Ja. Es gibt hier wohl keine Abgrenzung in dem Sinne.
      Es heißt aber "...Zweiräder über 45 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit oder über 50 cm3 Hubraum..."
      Und da gibt es m.E. keinen Spielraum für Interpretationen mehr.
      Erste Bedingung klar erfüllt. :)

      Edit 2 Stunden später:
      Habe eben nochmal nachgemessen: Die Klemmen 59 (hier klemmt die Lichtspule) und 86 sind wirklch nur in Stellung 1 verbunden.
      Am Standard Zündschloss und ohne Powerdynamo.
      Sollte also funktionieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tekkx“ ()

    ANZEIGE