60ccm Feinabstimmung

    • 60ccm Feinabstimmung

      Simson Modell: S51
      Vergaser Marke und Typ: BVF 16n1-11
      Auspufftyp: Original / villeicht in Zukunft AOA1
      Luftfilter original: ja
      Im original Zustand: ja
      Simson Erfahrungen: ja

      Hallo zusammen,

      Ich habe vor in den nächsten Wochen meinen derzeitigen 50ccm Zylinder auf 60ccm aufbohren zu lassen (aufhohnen) umd dann gleich einen passend abgestimmzen Kolben zu verbauen. Wahrscheinlich von ZT Tuning. Da mein jetztiger Kolben etwas viel spiel hat und auch enorm rasselt. Da es bei mir sehr bergig ist spiel ich villeicht noch mit den Ritzel rum das die max Geschw. bei 60-65 bleibt und ich dafür mehr Beschleunigung habe aber das kommt dann zu einem späteren Zeitpunkt.

      Frage 1: Außer eventuell einer anderen HD was muss ich noch verändern (abstimmen) das der Motor perfekt läuft? Anderer Vergaser, Luftfilter, ...?

      Frage 2: Hat jemand Erfahrung was danach mit Standard Ritzel und Standard Auspuff an max Geschw. ca rauskommt?

      Frage 3: Muss ich sonst noch etwas beachten?

      Seit mir nicht böse wenn ich keinen Testbericht reinstellen kann da ich dies wie gesagt erst in ein paar wochen vorhabe.
      Wollte nur im Voraus schon mal wissen was alles auf mich zu kommt bevor ich einfach blind loslege.
      Danke im vorraus.
    • Durch das aufbohren, verschlechtern sich die Steuerzeiten und der Hubraumvorteil geht verloren.
      Ein Standard 50er kann also bessere Leistung bringen, als ein 60er.

      Bevor du den Zylinder für ≈80€ schleifen lässt, Kauf dir direkt ein Kit vom Tuner.
      Da hast du mehr von.

      Zum Beispiel einen LT Sport, Reso 60, oder ZT 60 Stage 1.
    • ElektroZwiebel schrieb:

      Durch das aufbohren, verschlechtern sich die Steuerzeiten und der Hubraumvorteil geht verloren.
      Ein Standard 50er kann also bessere Leistung bringen, als ein 60er.

      Bevor du den Zylinder für ≈80€ schleifen lässt, Kauf dir direkt ein Kit vom Tuner.
      Da hast du mehr von.

      Zum Beispiel einen LT Sport, Reso 60, oder ZT 60 Stage 1.


      Genau so ist das..
      Da kann man die Kohle auch so zum Fenster rauswerfen.
      Nur so zur Info, so ein Stino MZA 60ccm Zylinder ist nichts anderes, ein aufgebohrter 50ccm.
    • Bums Spass und Tempo im Stino Look mit Aoa1 bringt schon der LT60Reso

      75 bis 80 kmh sind gut drin kommt aber etwas auf die Abstimmung an. Aber sonst haltbar und eigentlich auch nicht totzukriegen
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
    • OneFifty_N schrieb:

      Ok danke mal für die Antworten.

      Aber das heißt es empfiehlt sich eher ein Paket, z.B. von ZT, Das Zylinderkit Stage 1 oder gleich Stage 2 (beides 50ccm). Sodas ich sogar noch mit orginal Vergaser und Auspuff trotzdem 70-80 kmh rausholen kann?


      Für die ZT Zylinderkits werden aber klar andere also keine Serien Anbauteile empfohlen.

      Der LT 60 Reso, ist für Serien Anbauteilen ausgelegt, klare Empfehlung für diesen.
      Alternativ den RevUp60 von RZT.
    • Ok danke, weiß jemand wie viel max Geschw. der LT 60 Reso mit Orginalkomponenten tatsächlich bringt, also BVF 16n1-11 Vergaser und so? Und welche Düsen sollte ich dann verbauen oder woher weiß ich wann ich dann eine größere odere Kleinere Düse verwenden muss und welche Düse ich tauschen sollte?
    • ElektroZwiebel schrieb:

      Durch das aufbohren, verschlechtern sich die Steuerzeiten und der Hubraumvorteil geht verloren.
      Ein Standard 50er kann also bessere Leistung bringen, als ein 60er.

      Bevor du den Zylinder für ≈80€ schleifen lässt, Kauf dir direkt ein Kit vom Tuner.
      Da hast du mehr von.

      Zum Beispiel einen LT Sport, Reso 60, oder ZT 60 Stage 1.


      Blödsinn, warum sollten sich Steuerzeiten verändern wenn der Hub gleich bleibt? Ich habe genau das gemacht aus den gleichen Gründen (Berge). Bis auf leicht höhere Endgeschwindigkeit gab es ne Menge Kraft mehr. Ich kann jede Steigung nen Gang höher fahren. Das war vorher nicht drin.
      When all is sealed and signed
      You prostitute your mind
    • snapwech schrieb:


      Blödsinn, warum sollten sich Steuerzeiten verändern wenn der Hub gleich bleibt? Ich habe genau das gemacht aus den gleichen Gründen (Berge). Bis auf leicht höhere Endgeschwindigkeit gab es ne Menge Kraft mehr. Ich kann jede Steigung nen Gang höher fahren. Das war vorher nicht drin.



      Nimm dir ein Zylinder und schau dir an in welchen Winkel die Überströmer enden.
      Dann mach dir mal Gedanken was mit der Steuerzeit passiert wenn der aufgebohrt wird.

      Schon mal auf die Leistungsangaben geschaut.......?

      Blödsinn ist " ne Menge mehr Kraft " von der du schreibst.



      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • snapwech schrieb:

      ElektroZwiebel schrieb:

      Durch das aufbohren, verschlechtern sich die Steuerzeiten und der Hubraumvorteil geht verloren.
      Ein Standard 50er kann also bessere Leistung bringen, als ein 60er.

      Bevor du den Zylinder für ≈80€ schleifen lässt, Kauf dir direkt ein Kit vom Tuner.
      Da hast du mehr von.

      Zum Beispiel einen LT Sport, Reso 60, oder ZT 60 Stage 1.


      Blödsinn, warum sollten sich Steuerzeiten verändern wenn der Hub gleich bleibt? Ich habe genau das gemacht aus den gleichen Gründen (Berge). Bis auf leicht höhere Endgeschwindigkeit gab es ne Menge Kraft mehr. Ich kann jede Steigung nen Gang höher fahren. Das war vorher nicht drin.



      Wunderzylinder, läuft so bestimmt auch 80kmh :auslachen:

      Wenn du mal ne bearbeiteten 60er gefahren wärst, dann wüsstet du, was mehr Leistung bedeutet. :Beer:

      Zur erklärung der Steuerzeiten Verschiebung:
      Die Überströmer haben einen Winkel, der schräg nach oben verläuft, vergrößerst du jetzt die Buhrung, wandert die Oberkante des Strömers nach unten.
      Somit wird die Steuerzeit kürzer.
      Dazu kommt auch noch, dass der Strömer noch Winkel richtung Auslass- und Einlassseite hat, diese Winkel sorgen beim Aufbohren dafür, dass die Kanäle an Fläche verlieren.
      Jeder der beiden Faktoren verschlechtert den Zeitquerschnitt.
      In Kombination eine absolute Katastrophe.
    • ElektroZwiebel schrieb:

      Zur erklärung der Steuerzeiten Verschiebung:
      Die Überströmer haben einen Winkel, der schräg nach oben verläuft, vergrößerst du jetzt die Buhrung, wandert die Oberkante des Strömers nach unten.
      Somit wird die Steuerzeit kürzer.
      Dazu kommt auch noch, dass der Strömer noch Winkel richtung Auslass- und Einlassseite hat, diese Winkel sorgen beim Aufbohren dafür, dass die Kanäle an Fläche verlieren.
      Jeder der beiden Faktoren verschlechtert den Zeitquerschnitt.
      In Kombination eine absolute Katastrophe.


      Ahh jetzt hab ichs auch mal verstanden, danke. Bin Selber so ein Typ der dachte es wäre schlau sich einen 50er aufbohren zu lassen. Topspeed ist bei mir 4-5 km/h weniger als mitm 50er. Ich muss jedoch sagen, dass er sich untenraus kräftiger als mein 50er anfühlt, kann aber auch dadran liegen, dass er noch neu ist und nen Barikit Kolben hat, keinen 0815..Aber danke für die Erklärung!
    • Die Steuerung erfolgt doch über den Kolben und den Schlitzen in den Zylinderwänden. Was ändert sich denn nur weil die Bohrung etwas größer wird? Eventuell was im 1/10 Bereich weil die Schlitze natürlich nicht im exakt rechtem Winkel aus der Zylinderwand kommen. Aber das ist immer noch ein simpler 0815 Zweitaktmotor bei dem nichts hochpräzise ist.
      When all is sealed and signed
      You prostitute your mind
    • Na du wirst dich wundern von wegen nicht hochpräzise.

      Bei den Reso60 und Reso90 Zylindern sind eben genau Einlass Auslass und die Überströmer so exakt aufeinander abgestimmt das
      A mehr Kraft im Drehzahl Keller ist
      B ab einer bestimmten Drehzahl eine Art Boosteffekt vorhanden ist der das Moped sehr stark beschleunigen lässt

      Und C auch noch eine relativ hohe V Max möglich ist bei Standardanbauteilen, in Variation mit Auspuff und Vergaser und Getriebe sind am Ende 85-90 kmh drin aber das ist dann schon nicht mehr alltagstauglich.
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
    • Natürlich verändern sich die Steuerzeiten. Aber nur sehr leicht. Die Winkel der Überströmer sind nicht so scharf schräg nach oben, das es starke Auswirkungen hat. Wir reden hier von 2 mm aufbohren was pro Zylinderwand 1 mm ausmacht. Lassen wir es 2/10 sein die sich ändern. Das wars dann aber auch schon.
      Ich habe für meine Alltagssimson eine alten Originalzylinder aufbohren lassen mit den Kolben von Sachsenmoped.
      Der Zylinder hatte nen Sicherungsring vom Kolbenbolzen gefressen und war daher ruiniert für 50ccm.Vergaser Auspuff Ansaug Ritzel alles gleich gelassen. Das soll und kann keine Rennmaschine werden, ich brauchte nur etwas mehr Leistung für Steigungen. Die habe ich nun und 10kmh mehr die ich gar nicht wollte.
      When all is sealed and signed
      You prostitute your mind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snapwech ()

    • snapwech schrieb:

      Natürlich verändern sich die Steuerzeiten. Aber nur sehr leicht. Die Winkel der Überströmer sind nicht so scharf schräg nach oben, das es starke Auswirkungen hat. Wir reden hier von 2 mm aufbohren was pro Zylinderwand 1 mm ausmacht. Lassen wir es 2/10 sein die sich ändern. Das wars dann aber auch schon.
      Ich habe für meine Alltagssimson eine alten Originalzylinder aufbohren lassen mit den Kolben von Sachsenmoped.
      Der Zylinder hatte nen Sicherungsring vom Kolbenbolzen gefressen und war daher ruiniert für 50ccm.Vergaser Auspuff Ansaug Ritzel alles gleich gelassen. Das soll und kann keine Rennmaschine werden, ich brauchte nur etwas mehr Leistung für Steigungen. Die habe ich nun und 10kmh mehr die ich gar nicht wollte.


      Eben nicht nur sehr leicht von 50ccm zu 60ccm wird die Bohrung 4mm größer. Hier nochmal ein Bild zum Verständnis was da passiert. Das passiert mit allen Kanälen und führt zu starkem Leistungsverlust.

    • snapwech schrieb:

      Natürlich verändern sich die Steuerzeiten. Aber nur sehr leicht.


      Aha, und zwar genau zum schlechteren, Überströmter machen später auf und her zu, Resultat bei gleicher Drehzahl weniger Zeit um Zylinder zu füllen - Ergebnis weniger Leistung. :a_bowing:
      Mit zunehmender Drehzahl sinkt die Zylinderfüllung auf Grund der Massenträgheit der Gase die Leistung im Verhältnis noch weiter.

      Interessant vom 38mm auf 41mm sind 2mm, :kopfkratz: sorry bei mir 3mm

      Mal anders gefragt, wo soll den die mehr Leitung her kommen, wenn sich Steuerzeiten Kanalquerschnitte nicht angepasst werden, wie soll das eine bessere Zylinderfüllung machbar sein ?
      Genau die ist nötig damit was an mehr Leistung raus kommt.
      Eine Steuerzeitänderung bewirkt beim SR4-3 (4,6PS) und MS50 (5,1PS) die mehr Leistung
      genau so ist es auch in die andere Richtung möglich zb. S53 50km/h (3,3PS) und S53M (1,56PS)

      Ich hatte schon mal danach gefragt, hast du mal auf die Leistungsangaben bei so MZA 60/2 geschaut ?


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ckich ()

    • Gebt's auf, der ist beratungsresistent.
      Die Erklärung wurde hier schon mehrfach, richtig und ausführlich geliefert.

      Aber dank Simson 4.0 wissen ja auch alle, dass eine Stino Simson 80 läuft.

      @Themen Ersteller
      Lass dich von so einem Blödsinn nicht überzeugen. Die 50€ die was vernünftiges vom Tuner mehr kosten, sind gut investiertes Geld.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE