Simson S 51 geht bei gezogener Kupplung aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Simson S 51 geht bei gezogener Kupplung aus

      Moin,
      Ich habe mir vor kurzem eine Simson S 51 gekauft, welche relativ neu aufgebaut wurde. Sie hat eine 12V Vape Zündung, neues Getriebe 4gang mit 750km, neuen Zylinder, neuen Vergaser und kleinigkeiten wie Kette etc.. Ich hatte das Problem, das wir meinen Vergaser nicht richtig einstellen könnten, bzw er hat im Stand kaum die Drehzahl geändert und wenn ich gefahren bin und dann irgendwo rangerollt bin, mit gezogener Kupplung, dann ist sie ausgegangen, wenn ich nicht am Gas gespielt habe. Jetzt habe ich mit einem Kumpel den Vergaser einmal ausgebaut, nach Dreck gesucht, keinen Gefunden, gemerkt, dass das Schwimmerventil falsch eingestellt war, haben es richtig eingestellt und einmal den Vergaser mit Bremsenreiniger gereinigt, da der Verkäufer gesagt hatte, das ich das Mal tun solle. Jetzt kann man sie aber nicht mehr anklicken, auch nicht mit Choke und wenn man sie anschieben, nimmt sie erst spät Gas an. Sie fährt dann auch aber super unrund... Wenn ich allerdings dann die Kupplung ziehe, egal wann, sei es bei voller Fahrt oder wenn ich irgendwo langrolle, geht sie sofort aus. Dann lasse ich die Kupplung wieder kommen und dann geht sie wieder an, ist ja logisch. Im Leerlauf geht sie auch sofort aus, falls das jemand denkt.
      Ich bin echt hilflos was ich machen kann.... Bin jetzt auch schon 2-3 km gefahren , damit, wenn die immer ausgeht bei gezogener Kupplung, weil ich gedacht hatte , das es vielleicht am Bremsenreiniger lag, aber der müsste ja schon längst verbrannt sein... Zudem geht sie auch sogut wie aus, wenn man einfach nur rollt ohne Gasgeben aber halt mit Kupplung, aber wen man dann Gas gibt, dann braucht sie erstmal wieder um es anzunehmen.
      Habt ihr eine Idee, was das sein könnte?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tacharo“ ()

      Vergaser ist ein Bvf 16N1-12. Wie weiß man, welche Düsen da drin sind bzw. Wo kann man das ablesen? Zündzeitpunkt muss ich noch überprüfen hatte ich gestern keine Zeit zu, aber eigentlich sollte das doch nicht das Problem sein, davor lief sie ja.

      Werbung


      Diesen Simson Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      Simsonwerkstatt schrieb:

      Der N1-12 ist aber der Serienvergaser für die 2er Schwalbe. Ich find allerdings auch, dass die N1-11 Bestückung besser passt.


      Besser passt ???
      Der 16N1-11 ist nun mal auf die S51 abgestimmt.
      Da gibt es paar unterschiede zum 16N1-12 neben dem Schlauchnippel.

      16N1-11 hat 72 HD, 10er Teilastnadel, Nadeldüse mit 2 Bohrung, Zerstäuber seitlich mit je einer Bohrung.
      16N1-12 hat 67 HD, 08 Teilastnadel, Nadeldüse mit 4 Bohrung, Zerstäuber seitlich geschlitzt.

      Simsonwerkstatt schrieb:

      ich hab gepennt. Natürlich hast du recht. Ich meinte, der N1-11 passt in die KR51/2 besser. Zumindest läuft sie damit viel sauberer. Darum gings aber nicht. Verlesen....

      :kopfkratz: dann läuft die Schwalbe zu fett weil die HD zu groß ist.

      Zurück zum TE, wenn TE sein Vergaser 16N1-12 nicht total verzogen/aus geklappert ist,
      könnte der den A umbauen und B dabei optimieren.
      Mit ein RZT Umrüstkit rzt.de/index.php?page=shop.pro…=com_virtuemart&Itemid=29 und halt noch eine 72 HD einbauen. :a_bowing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „ckich“ ()

    ANZEIGE