Angepinnt Die "was muss ich eintragen lassen und warum" Diskussion

    • zb ich bastel am möp und will radio hören, muss ich dazu zündung an machen, dann kommt man mitn arsch gegen den zündschlüssel, schaltet 1 zu weit, oder wie auch immer, draussen blendet die sonne, man s merkt nicht das licht an ist, oder anderes szenario, am parkplatz würgt man die karre ab, licht ist immer noch an, wieder blendet die sonne, vergisst den zündschlüssel, schließt sie an ...
      man will an den bremsbowdenzug, fängt da an zu basteln, macht dann über stunden noch andere sachen um dann zum schluss den bremszug wieder flott zu machen, in der zeit, brennt die ganze zeit das bremslicht weil der vordere kontaktschalter auslöst.

      auf 1 hab ich nen separates TFL, was ich aber vorher schon zusätzlich noch manuell abschalten konnte. das ging sonst erst an wenn der motor lief, nun ist es gleich an.

      sowas in der art ist mir vorher auch schon ab und an passiert, aber da war die batterie wenigstens nicht alle.
      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Locke ()

    • Gibt Leute die hams drin und machen ne so Affenzirkus...... Is langsam ne Sache für den Frisör..... So viel an den Haaren herbeigezogen
      ...
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
    • @ Locke,
      kommst hier mit Augmenten die keine sind.
      Das was du hier als "Nachteil" darstellst, hast bei jeden PKW, weil die Stromversorgung genauso funktioniert. Ein Generator der nur DC liefert und Akku.
      Wenn du da beim Basteln Radio höheren willst, mal Licht, warum auch immer Ausversehen an beleibt, ist der Akku auch leer.
      Ich weis nicht was daran "irgendwie nen Vergleich von apfel und birnen" ist ?
    • weil, bei standard verkabelung oder auch vape, das bei einer simson nicht passiert, das bei zündung an, das licht brennt. erst wenn der motor läuft, da ist dann kein akku leer, deswegen äpfel und birnen
      für den einen mags ein vorteil sein, für mich ist es eindeutig ein nachteil.


      Das Glück ist eine Hure, es springt von einem zum anderen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Locke ()

    • Zurück zum Thema: eine Vape hat auf dem Polrad ein E-Prüfzeichen.
      PD, vermutlich auch. (sag bitte wer was dazu)
      Diese brauchen also weder eingetragen noch abgenommen werden.

      Rennzündungen mit veränderlichen Zündzeitpunkten wohl schon, da eine Leistungsänderung möglich ist.
      Oder gibt es Rennzündungen mit E-Zeichen (und der dazugehörigen Serienabnahme)?
      Mein Leben ist zu kurz zum Warmfahren
    • Selbst die alten Vapen ohne E Zeichen brauchen nicht eingetragen werden. Da die keine Leistungssteigerung macht nicht erforderlich. TÜV und Dekra sehen es genauso bzw wenn man ihnen lang genug erklärt hat worum es geht schicken die einen weg mit der Aussage *nicht erforderlich* da kein Tuning
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
    • Also ich hab ne PD mit H4 und vorher Vape mit H4 und was soll ich sagen mit Vape hat es besser funktioniert. Keine Ahnung was mit der PD sein soll aber die liefert wohl doch keine 100w ich muss leider meine 3 Monate alte Batterie alle 2 Wochen laden da sonst der Stromkreislauf zusammen bricht. Das hatte ich Jahre lang mit der Vape nicht! Ich fahr jeden Tag 40km mit dem Moped an mangelnder Strecke kann’s also nicht liegen.
    • Ich bin auf den Blick des Prüfingenieurs gespannt wenn ich um die Eintragung meiner E -Geprüften Vape bitte.
      Das ist doch ein ewiges hin - und her mit diesem scheiß, das KBA sagt ABE erlischt damit sind die fein raus, der TÜV sagt ABE erlischt nicht brauch ich dir nicht eintragen...
    • Tommyboy1103 schrieb:

      Also ich hab ne PD mit H4 und vorher Vape mit H4 und was soll ich sagen mit Vape hat es besser funktioniert. Keine Ahnung was mit der PD sein soll aber die liefert wohl doch keine 100w ich muss leider meine 3 Monate alte Batterie alle 2 Wochen laden da sonst der Stromkreislauf zusammen bricht.

      Ganz einfach. Die PD lädt den Akku kaputt, weil sie viel zu viel Strom (nicht Spannung!) liefert; unsere kleinen Akkus sind dafür nicht gedacht/gemacht. So sagt es Ewald Rosner (motelek. net). Dem reicht hier keiner das Wasser.
    • makersting schrieb:

      Tommyboy1103 schrieb:

      Also ich hab ne PD mit H4 und vorher Vape mit H4 und was soll ich sagen mit Vape hat es besser funktioniert. Keine Ahnung was mit der PD sein soll aber die liefert wohl doch keine 100w ich muss leider meine 3 Monate alte Batterie alle 2 Wochen laden da sonst der Stromkreislauf zusammen bricht.

      Ganz einfach. Die PD lädt den Akku kaputt, weil sie viel zu viel Strom (nicht Spannung!) liefert; unsere kleinen Akkus sind dafür nicht gedacht/gemacht. So sagt es Ewald Rosner (motelek. net). Dem reicht hier keiner das Wasser.


      Na dann ist doch aber der PD Regler einfach schlecht. Ich hab schon ne gute Gelbatterie verbaut die müsste das theoretisch abkönnen.
    • TommyMaul schrieb:

      Ich bin auf den Blick des Prüfingenieurs gespannt wenn ich um die Eintragung meiner E -Geprüften Vape bitte.
      Das ist doch ein ewiges hin - und her mit diesem scheiß, das KBA sagt ABE erlischt damit sind die fein raus, der TÜV sagt ABE erlischt nicht brauch ich dir nicht eintragen...


      Eine 19.3 Abnahme über ein Bauteil mit E-Prüfzeichen ist ja kein Problem. Ob das Pflicht ist, ist ja noch eine andere Sache.

      Das E-Prüfzeichen auf der Vape bezieht sich nur auf die elektromagnetische Verträglichkeit, auf sonst nix anderes.

      Das ist sogar neuerdings auf den Vorschaltgeräten der Illegalen Xenonbrenner drauf, heißt also sonst noch nix.

      Ehrlich gesagt, meine Vape ist natürlich auch nicht eingetragen im Sperber. Das sieht ja kein Prüfer, vor allem wenn da der originale S2- Scheinwerfer mit Bilux 35W drin ist. Man merkt es nur beim hochdrehen wenn man es weiß.

      MfG

      Tobias
    • makersting schrieb:

      Tommyboy1103 schrieb:

      Also ich hab ne PD mit H4 und vorher Vape mit H4 und was soll ich sagen mit Vape hat es besser funktioniert. Keine Ahnung was mit der PD sein soll aber die liefert wohl doch keine 100w ich muss leider meine 3 Monate alte Batterie alle 2 Wochen laden da sonst der Stromkreislauf zusammen bricht.

      Ganz einfach. Die PD lädt den Akku kaputt, weil sie viel zu viel Strom (nicht Spannung!) liefert; unsere kleinen Akkus sind dafür nicht gedacht/gemacht. So sagt es Ewald Rosner (motelek. net). Dem reicht hier keiner das Wasser.

      Das ist so ein Quatsch, das tut ja sogar schon weh...
    • makersting schrieb:

      Tommyboy1103 schrieb:

      Also ich hab ne PD mit H4 und vorher Vape mit H4 und was soll ich sagen mit Vape hat es besser funktioniert. Keine Ahnung was mit der PD sein soll aber die liefert wohl doch keine 100w ich muss leider meine 3 Monate alte Batterie alle 2 Wochen laden da sonst der Stromkreislauf zusammen bricht.

      Ganz einfach. Die PD lädt den Akku kaputt, weil sie viel zu viel Strom (nicht Spannung!) liefert; unsere kleinen Akkus sind dafür nicht gedacht/gemacht. So sagt es Ewald Rosner (motelek. net). Dem reicht hier keiner das Wasser.


      Genau, sehe ich auch so. Vor allem wenn man nur den original Akku mit 5,5Ah oder noch weniger drin hat. Selbst mein 7,2Ah Gelakku wird Hoffnungslos überladen.
      Man führe sich vor Augen; der Standard Ladestrom für Fahrzeugbaterien beträgt 1/10 C, also schlappe 0,5 respektive 0,72 A.
      Nehmen wir mal eine Ladeschlussspannung des PD Reglers von 13,8V an; so wären 13,8Vx0,72A= 9,93W!!!

      Ziehen wir von den theoretischen 100W der PD 55W für H4, 5W für Rücklicht und 2W für Tacho ab, sind wir bei 38W (runden wir mal Großzügiger weise auf 35W ab).

      Also würde die PD theoretisch mit der 3,5 fachen Stromstärke der "Normal" Ladestärke laden können. In wie
      weit der PD Regler eine vernünftige Ladekurve und anpassung des Ladestroms bewerkstelligt, entzieht sich meiner Kentniss.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von racingcologne ()

    • Das ist das eine. Das andere sind die Zyklen.
      Ein paar Minuten im Standgas an der Ampel stehen mit H4 an - das saugt schon merklich was aus der kleinen Batterie raus. Ein Anlassvorgang am Auto mit einer 50Ah Batterie ist, relativ zur Batteriekapazität gesehen, dagegen ein Witz. Da kommt was an Zyklen zusammen.
    • Der Ladestrom wird auch bei neuen Yamahas, Hondas....zumindest dem ganzen Mittelklassekram in meinem Dunstkreis nicht reguliert. Da bekommt der 8-9 Ah Akku nach dem E-Start das rein gedrückt was von der dreiphasigen 400 Watt LiMa nach Abzug der Verbraucher (H4, LED Rücklicht, Zündung, ECU+Dashboard) übrig bleibt. Die Regler begrenzen auch dort nur die Maximalspannung, Ladestrom definiert sich aus dem Innenwiderstand der Batterie und ist somit bei teilentladener Batterie echt hoch.
      Bei Powerdynamo wird da ebenso nur die Spannung reguliert, die Batterie und alle Verbraucher hängen in den Plänen stumpf am DC Ausgang des Reglers. Limitiere den auf 500mA und dem Moped geht in 30 Minuten das Licht aus.

      Problematischer würde ich auch die Neigung zur Sulfatierung sehen, wenn die LiMa es nicht schafft die kleine Batterie mit geringer Kapazität überhaupt voll zu halten.

    Werbebanner AKF Werbebanner Ostmoped
    ANZEIGE