Probleme mit dem Standgas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Probleme mit dem Standgas

      Hallo,

      ich habe eine Habicht. Ja, wäre hätte das bei dem Namen ahnen können ;). Den fahre ich nur sehr selten und daher ist das Problem auch schon etwas länger vorhanden, jetzt möchte ich mich der Sache mal annehmen.

      Problem: Springt (egal bei welcher Außentemperatur) nur mit Choke an. Den ersten Kilometer kann ich eigentlich nur mit Choke fahren, ohne nimmt er kein Gas an. Wenn er dann ohne Choke läuft, tourt er nur sehr zögerlich runter. Ich nenn es mal stufenweise. Außerdem muss ich an der Ampel immer mit dem Gas spielen, sonst geht er aus. Stelle ich das Standgas am Vergaser höher ein (natürlich wenn er warm ist), dreht er auch bei nur sehr wenig Änderung an der Schraube gleich richtig hoch (zu viel für meinen Geschmack).

      Vergaser ist ein 16n1-6, der eine Laufleistung von vllt. 2000km hat (oder weniger). Ich vermute er zieht Nebenluft. Zumindest bei Motorrad ist das auch der Grund warum das Standgas so unregelmäßig ist. Das Gummi zwischen Vergaser und Luftfilter habe ich schon gewechselt. Patrone im Luftfilter ist auch neu. Gummidichtung am/im Luftfilter habe ich vor einiger Zeit mal gewechselt.

      Hab heute mal eines der beiden Löcher am Luftfilter zugehalten, dann dreht er höher. Beide zu, noch höher. Hab ich einen Denkfehler oder müsste der nicht ersticken wenn ich die einzige beiden Öffnungen verschließe?

      Zu den Patronen die man heute zu kaufen bekommt: Das ist nix weiter als ein Blech mit Löchern was die großen Brummer stoppt, oder? Also unter Filter verstehe ich was anderes? Ich meine mich zu erinnern, dass da früher auch mal was drin war (so ne Art Wolle) und der Motor entsprechend durch den höheren "Innenwiderstand" der Patrone weniger Luft bekommt. Kann es sein, dass die Patrone einfach scheiße ist und der deswegen zu viel Luft bekommt.

      Kerzenbild heute nach ca. 15km: Kackbraun mit nem schwarzen Rand

      Bin für Tipps dankbar
      Gruß habichtfreak

      Boostie schrieb:

      Wenn er dann hörbar hochdreht hast du an der Stelle Falschluft.


      Eher nicht. ;)
      Wenn dann tourt er ab.

      Klingt für mich aber dennoch nach Falschluft. Vor allem mal am Vergaserflansch, Zylinderfuß und Zylinderkopf testen.
      Wurde der Motor schon mal regeneriert?
      Hattest du den Vergaser mal auseinander? Welche Düsen sind verbaut und wie ist der Schwimmer eingestellt?

      Die neue Luftfilterpatrone würde ich jetzt mal eher weniger als Problem sehen.

      mfg
      :b_wink:

      Werbung


      Diesen Simson Ratgeber empfehlen
      wir für alle Simson Neulinge.


      ANZEIGE
      Hatte heute mal den Vergaser draußen und sauber gemacht. Düsen ... meine Augen sind so schlecht ... 50 stand da glaube ich drauf

      Das Gummi zwischen Vergaser und Lufi ist definitiv neu so gut wie das sitzt. Patrone hab ich mal geölt, kann ja nicht falsch sein, oder? Spring trotzdem nur mit Choke an. Neue Dichtungen für den Lufi hab ich bestellt, werde ich verbauen sobald die da sind.

      Todo: Bremsenreiniger kaufen und drauf sprühen ...
    ANZEIGE