Die neue MZA Gabel, Erfahrungen, Tips, etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die neue MZA Gabel, Erfahrungen, Tips, etc.

      Ich fang mal an.
      Bei mir tut jetzt eine "Einheitsgabel" mit Trommelbremse. Heute gekommen, danke Tommy.
      Noch sind die Eindrücke frisch, da schreibt es sich am besten.

      Habe die beiden Gabelholme mal eben schnell eingebaut. Wie, schnell? Jupp mit Problemen, eine knappe dreiviertel Stunde.
      Eigentlich ist alles ganz Einfach: Rad ausbauen, Tacho ab, Blinker lösen, schrauben lösen. Gabelholme rausziehen und stehend weglegen (wegen dem ÖL das sonst ausläuft).
      Neue Holme reinstecken, die Blinker einfädeln, Rad rein, fertig.
      Das wird wohl bei den meisten Leuten auch so klappen. Bei mir - natürlich :rotate: - nicht. die Löcher der Gabelbrillen waren zu eng und ich musste die Schrauben komplett rausnehmen und alles aufbiegen. danach lief es wie ein
      Traum, Gabelholme reinstecken, Blinker einfädeln, alle Schrauben fest, Schutzblech dran - da passen die alten inneren Halterungen und sogar die Schrauben sind noch verwendbar - Rad rein, Bremse einhängen und fertig.
      Im Prinzip kann ich sagen: Ohne großes Gefummel und im Grunde völlig Problemlos. Ohne das Aufbiegen hätte das vielleicht 20-30 Minuten gedauert. Ich bin bei solchen Sachen sehr vorsichtig und nehme mir bei Problemen immer erstmal Zeit zum Nachdenken :doofy: . Da hängt später ja irgendwie doch mein Leben dran.

      Fahrtest hab ich auch schon gemacht. Funktioniert wie beworben würde ich sagen. Anfangs recht weich merkt doch irgendwann, wie die Gabel fester wird. Schlägt auch bei meinem hohen Gewicht nicht durch und ist im ersten Drittel etwa wie eine 3,4er Gabel, die ich vorher drin hatte. Aber eben ohne das durchschlagen am Ende ^^
      Kurvenfahren war auch kein Problem. Die Vollbremsung war gefühlt besser, aber meine alte Gabel war auch echt hinüber, da haben die Tauchrohre schon ordentlich Spiel gehabt.
      Spiel in den Rohren war auch nicht festzustellen.
      Die Faltenbälge waren dabei, das Gummi ist schön weich und lässt sich gut in die Kerbe drücken.

      Alles in Allem für mich: :thumbsup:
      Bilder
      • IMG_20190814_182258743_HDR.jpg

        303,21 kB, 1.600×1.200, 97 mal angesehen
      • IMG_20190814_180804801_HDR.jpg

        614,11 kB, 1.600×1.200, 96 mal angesehen
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „blaumeise“ ()

      das klingt doch vielversprechend denn werde ich sicher auch mal eine ordern demnächst bevor die diesmal alle weg sind

      mir scheint, diesmal haben die echt was gutes gemacht
      mfg Philos :whistling:

      Wir müssen unseren Teil der Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen.
      Erich Kästner
      Ich hab hier auch schon 2 Gabeln liegen. Werde Samstag die erste verbauen und dann gibts von mir auch nen Fazit. Was man vorab aber schon sagen kann die Qualität ist für den Preis in Ordnung, es gibt hier und da mal ein paar Fehler im Lack aber nichts dramatisches.
      Mein Paket ist heute auch angekommen.
      Sind die beiden Dichtungen Ersatz oder müssen die noch eingebaut werden?

      Die Bremspumpe sieht gut verarbeitet aus.
      Nur die Schrauben für die Lenkerbefestigung fehlen für Plug and Play.

      Mal sehen wann die 260er Bremscheiben lieferbar sind.
      Wer keine Ahnung hat, der sollte wenigstens Verwirrung stiften. :thumbsup: :lol: :furious:
      Fuhrpark: S51 enduro BJ85 auf 12V e Zündung umgerüstet, S70 enduro in Restauration.
      SR 80 CE BJ87 in weiß
      Das Hauptargument dieser Gabeln ist halt ihre Dämpfung. Fährst du über ne Bodenwelle ist halt nicht mehr Seegelboot fahren angesagt wie bei der Original Luftpumpe...

      alfstingray schrieb:

      Sind die beiden Dichtungen Ersatz oder müssen die noch eingebaut werden?


      Die sind als Ersatz gedacht :)

      TommyMaul schrieb:

      Das Hauptargument dieser Gabeln ist halt ihre Dämpfung. Fährst du über ne Bodenwelle ist halt nicht mehr Seegelboot fahren angesagt wie bei der Original Luftpumpe...

      Zitat von alfstingray: „Sind die beiden Dichtungen Ersatz oder müssen die noch…


      Und das scheint sie tatsächlich recht gut zu machen. Da hat MZA mal was aus dem letzten Desaster gelernt.

      Ich hoffe, da kommt noch was zum etwas härter machen als Nachrüstsatz.
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^
      Da muss man aber ganz klar sagen, dafür konnte MZA nicht wirklich was.
      Meiner Info nach hat der Hersteller in Fernost da für die Serienfertigung etwas auf eigene Faust geändert. Mit ein paar wenigen konstruktiven änderungen im inneren dämpft die alte Variante ja ebenfalls perfekt.
      Meine Einheitsgabel ist heute auch angekommen. Verarbeitung ist wie erwartet nicht bei 100%, aber immerhin 90-95. Man sieht es zum Beispiel am Spalt für die Steckachse.

      Was die Dämpfung angeht, ausgepackt und trocken durch gedrückt ist davon nichts zu merken. Ich hoffe sehr das sich das gibt wenn die Gabel in Benutzung ist, wie es Blaumeise schreibt.

      Edit: warum MZA sich die Mühe macht 2 Versionen anzubieten erschließt sich mir nicht...
      Bilder
      • 20190814_200412.jpg

        171,46 kB, 1.600×1.200, 87 mal angesehen
      Simson S51 B1-4
      Bing Vergaser
      LT 50 Plus Garnitur
      420er Norm Kette inkl. Ritzel und Hauptzahnrad
      VAPE + H4 Licht
      Blinker vorn Lenkrende LED, hinten LED kombiniert Brems-, Blink- und Rücklicht
      Glasloser Rückspiegel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SlashBob“ ()

      Das Öl muss nach dem Transport ja auch erstmal ans untere Ende der Gabel...

      Drück die Gabel mal voll rein und lass sie schlagartig los. Das selbe machst du mit einer Original Gabel...
    ANZEIGE