data-ad-format="auto">
ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 137.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Tia, wie das eben so ist: Nichts Genaues weiß man nicht. Die Magnetisierung hatte ich gar nicht so im Sinn, aber die Pollücken haben ja eine andere Form ... Gut möglich, dass das am Ende alles nur auf einen defekten Geber hinausläuft. Ich werde mich auf jeden Fall nochmal melden, wenn ich den Geber testen konnte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mag sein, dass die neuen Geber zwar "abwärtskompatibel" zu alten Polrädern, die neuen Polräder aber nicht "abwärtskompatibel" zu alten Gebern sind. Das würde auch zur Aussage von ckich passen. Vielleicht ist das auch nicht so und der Geber ist wirklich defekt. Um sowas in der Art zu untersuchen bräuchte ich allerdings ein Testobjekt mit originalem Polrad ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Um das Thema nach der langen Zeit noch abzuschließen: Eine neue Grundplatte mit Geber (schwarz, "Made in Germany") brachte den Durchbruch. Der ZZP lässt sich richtig einstellen, es gibt keine Zündaussetzer mehr. Demzufolge liegt der Fehler wohl an den/einer Spule im inneren des alten Gebers, denn auch das Nachlöten der Leiterbahnen hat nichts gebracht. Bei Gelegenheit werde ich den mal komplett zerlegen und untersuchen. Danke an alle für eure Mithilfe

  • Benutzer-Avatarbild

    Falls es keine passende Fertiglösung gibt, würde mir noch der manuelle Weg einfallen: - für die Blinker links/rechts je ein Wechselrelais, welches die Masse entweder auf die Blinker oder auf die Positionslichter durchschaltet - der Blinkerschalter am Lenker wird genutzt, um die Relais zu schalten -> die Relais übernehmen "gezogen" die eigentliche Schaltfunktion des Blinkerschalters und im Ruhezustand lassen sie das Positionslicht leuchten Dazu müsste die Blinkerverkabelung entsprechend auf "mass…

  • Benutzer-Avatarbild

    Meckerkasten

    Banane - - Vorschläge und Fragen zum FORUM

    Beitrag

    Zitat von Simon S93: „Zitat von Saxonia: „Ich bezahle weder was für meinen Adblock, noch sehe ich ausgewählte Werbung trotz Adblock seis drum“ Nein, die Leute von Adblock lassen sich von Firmen (usw.) bezahlen, damit diese Werbung dann trotz Adblock durchgelassen wird. (Firmen lassen sich sozusagen auf die Whitelist setzen gegen Bezahlung) Und das ist ja nun mal ziemlich eklig. mfg :b_wink:“ Zur Ergänzung: Es gibt auch Adblocker anderer Entwickler (bewusst nicht "Hersteller"), welche ihrem Namen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von seuterjung: „allerdings würde ich gerne wissen, welche das ist (original, Vape, etc.).“ Ich komme zwar nicht aus der Nähe, aber versuche dir trotzdem mal ein paar Tipps zu geben: Auf den Bildern ist ein Stino-Steuerteil zu sehen, demzufolge sollte es sich um eine originale E-Zündung handeln. Die Gummiteile am Vergaser (Ansaugmuffe und Bowdenzugabdeckungen) solltest du bei Gelegenheit erneuern, die sehen schon arg rissig aus. Wenn der Vergaser übergelaufen ist, solltest du den Schwimmer…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein richtiges Schnäppchen ;)

    Banane - - ebay.de

    Beitrag

    Zitat von carpediem: „Und wenn ich das alles bei meiner Kiste umbaue weil ich es schön finde ist es doch auch keine Ungarnbude.“ Jetzt neu: der allseits beliebte "Original DDR Ungarn-Look" Schon bald in den meisten Angeboten zu sehen, selbst mit Rahmennummer im "Ungarn-Look" ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Bild des Tages

    Banane - - Simson-Café

    Beitrag

    Zitat von xtreminator: „Ich hatte eher gedacht, das dass der Laufring von der unteren Gabelführung ist...?“ Rüschtüüsch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bild des Tages

    Banane - - Simson-Café

    Beitrag

    imgipoyn.jpg Das Ding hat nen Schaden ... einmal komplett durchgerissen und das nicht erst beim Ausbau

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein richtiges Schnäppchen ;)

    Banane - - ebay.de

    Beitrag

    Zitat von DeadSky63ccm: „Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das? ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…s&utm_content=app_android Ich wollts mal zeigen auch wenn es nicht 100% ins Thema passt, interessante Kettenführung!“ Wenn es der Motor schafft, die schweren Räder einigermaßen ins Rollen zu bringen, wird das Bremsen bestimmt lustig Die Zahnräder auf der Schwingenachse sind hoffentlich immer gut geschmiert ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Bremslicht auch auf Stufe 1

    Banane - - Elektrik

    Beitrag

    Nach welchem Schaltplan hast du es denn verkabelt? Wenn es analog zu >diesem< geschehen ist, sollte das Bremslicht funktionieren, sobald der Motor läuft ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Nekro: „Es liegen bei 7000 U/min ca. 60-70W an. Daher fahre ich tagsüber nie mit voller Beleuchtung, sondern nutze das Standlicht als Tagfahrlicht. Auf einer 800km Tour letztes Jahr habe ich die Beobachtung gemacht stetig an Batterieladung zu verlieren solange ich mit vollem Fahre (55W H4 und 5W Rücklicht plus Händy laden plus Gelegenheitsverbraucher Bremse und Blinker). Wenn ich dann wieder auf Standlicht gefahren bin, wurde die Batterie wieder gefüllt.“ Selbiges Problen hatte ich auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich habe mal von einem Trick mit (Ventil-) Schleifpaste gehört. Paste an die Spitze vom Schraubenzieher und versuchen, die Düse zu lösen. Dadurch wird der "Grip" verbessert. Einen Versuch ist es wert ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Nach nochmaligen Durchmessen der Ladespule ohne Polrad weicht der Wiederstandswert nicht mehr von den 590 - 600 Ohm ab. Die Schwankungen kamen wohl von den kleinen Bewegungen des Polrads ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Nachdem ich in diesem Fred mitgelesen habe, kam ich auf die Idee meine Ladespule auch mal zu messen und dabei daran rumzudrücken. Mit dem Geber habe ich das ja bereits getan. Ergebnis:- Ruhezustand 590 Ohm - bei Druck 300 - 1000 Ohm (soweit das durchs Polrad möglich war) Der Wert ändert sich ja logischerweise auch durch Bewegung des Polrads, an das ich beim Drücken unter Umständen ranstoße. Ist das noch im Rahmen oder hat die Spule einen weg? Bei Gelegenheit teste ich das nochmal ohne Polrad ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke ... Die Zündspule habe ich gewechselt - jedoch auch ohne Erfolg. Zusammenfassung bisher:1. Geber nachgelötet 2. Messwerte Geber + Ladespule i. O. 3. neues Steuerteil (von VAPE) 4. neue Zündspule (6V, diesmal lange Version) 5. neuer Kerzenstecker (1 kOhm) 6. neue Zündkerze (0,4 mm Elektrodenabstand) 7. Zündfunke kommt und sieht gut aus 8. Verkabelung zigmal überprüft und durchgemessen 9. Vergaser gesäubert eingestellt (neuer Schwimmer, nach Senfglasmethode) 10. Auspuff demontiert und gesäub…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von SSJ3 Vegotenks: „Zitat von BananaJoh: „[...] /TanteEdit: Widerstandswerte der Zündspule sind mMn. ok. (Primärseite 1,7 Ohm, Sekundärseite inkl. 1 kOhm-Kerzenstecker 3,8 kOhm -> zu wenig?) Spaßeshalber habe ich mein "China-Bastel-Oszi" mal zwischen blau (Geber) und Masse gehangen und einmal gekickt, siehe Anhang. Kann da jemand etwas dazu sagen? :D“ Mit oder ohne steuerteil dran gemessen? Cya v3g0“Ohne (ausgebaute Zündspule). Habe bereits Ersatz eine neue und werde sie bei Gelegenheit m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Simon S93: „Aber jetzt noch mal zum Verständnis: -wenn der Motor wirklich bei 1,8mm vor OT Zündet läuft er nicht richtig? Sprich mit der Zünduhr gemessen, Polradmarkierung auf das Gehäuse übertragen und abgeblitzt? (Polrad Markierung und Gehäuse Markieren stimmen überein) -wenn der Motor bei deutlich über 2,5mm vor OT Zündet (so würde sich 1cm deutlich machen) läuft der Motor prima? mfg :b_wink:“Exakt ... abgesehen von der Markierung: die wurde bei 1,8 mm vor OT vom Gehäuse aufs Polrad…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aktueller Stand: Teilerfolg Das neue Steuerteil hat die Zündaussetzer komplett beseitigt. Die Zündspule habe ich auch nochmal komplett aufbereitet, unter den Kontaktschalen hatte sich so Einiges gesammelt ... Allerdings funktioniert die Zündung, nach wie vor, nur auf Frühzündung (Polradmarkierung ca. 1 cm. vor Gehäusemarkierung beim Blitz). Meine Polrad-Markierung habe ich nochmal mit Messschieber kontrolliert - 1,8 mm vor OT - passt. Wenn ich den die Grundplatte auf 1,8 mm v. OT drehe kommt nur…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die Rückmeldung. Wenn das so schon funktioniert, dann werde ich mir mal so ein VAPE-Steuerteil besorgen und Bericht erstatten. Vegotenks hatte ja auch schon sowas angedeutet ... Theoretisch müsste es auch mit den anderen Nachbau-Steuerteilen gehen, da die ja mit den Polrädern als Set verkauft werden. Stimmt ja, die schwarzen Geber haben ja den gleichen Widerstandswert, wie die DDR-Geber - ich hatte nur von den roten gelesen ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich bin noch unentschlossen, was denn jetzt das sinnvollste wäre:- "neues altes" Polrad oder Nachbau mit schmaler Pollücke - neues Steuerteil (sehe gerade, die gibt's auch von VAPE - verträgt sich das mit der V-Pollücke?) - neuer Geber (weniger Widerstand, vllt. weniger sensibel?) Was sagt ihr? Noch weiß ich auch nicht, was eigentlich die Ursache des Problems ist. ( @SSJ3 Vegotenks, weißt du mehr? )

  • Benutzer-Avatarbild

    Den Geber habe ich "regeneriert", aber das Problem besteht weiterhin. Zitat von SSJ3 Vegotenks: „allerdings haben die DDR-Steuerteile wohl mit der V-förmigen (nachwende-)Pollücke so ihr liebes problem...“Hast du da noch weitere Infos dazu? Ich habe, wie gesagt, ein altes (beige, DDR) und ein neueres Steuerteil getestet (schwarz, klein), ohne Erfolg (wie alt die sind, weiß ich allerdings nicht genau). Funktioniert es mit Nachbauten oder gar mit der Eigenbau-Variante? Ansonsten wäre die Zündspule …

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Federspange hält doch eigentlich nur die Tacho-Schnecke, die bei dir nicht da ist. Diese "Unterlegscheibe" ist das Sicherungsblech des Ritzels, welches unter dem Tachoantrieb sitzt - alles richtig so. Wenn das Getriebe grundsätzlich schaltet und nur die Gänge rausfliegen musst du an dieser Stelle nichts verändern, nicht mal den Seitendeckel hättest du abnehmen müssen ... (Ich nehme an, du wolltest die 46,6 mm einstellen - bei einem gebrauchten Motor hat das Maß aber nicht mehr viel zu bedeut…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja, habe mir schon eine Anleitung durchgelesen, das sollte kein Problem darstellen. Meinst du Steuerteile oder Geber, die mit der Pollücke nicht klarkommen? Davon habe ich auch schon gelesen ... Steuerteile habe ich ja zwei getestet, davon eins DDR und eins neuer, ohne Poti und kleinere Bauweise in Schwarz - selbes Problem.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja gut ... das wollte ich sowieso versuchen, aber habe mich noch nicht rangetraut. Mal sehen, vielleicht findet sich morgen Zeit für noch eine Zündungs-OP.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hmm, so recht verstehe ich das nicht. Die Messwerte am Geber und der Ladespule sind i. O., auch wenn ich daran "rumdrücke". Die Steuerteile funktionieren beide, die Zündung funktioniert auch, aber lässt sich nicht auf 1,8 mm vor OT stellen - dann gibt's wieder Aussetzer und schlechtes bis gar kein Ansprechverhalten. Die Zündspule habe ich auch vor Einbau durchgemessen, da war alles in Ordnung. Zumal es auch sehr komisch wäre, wenn sich die Zündspule bei verschiedenen ZZP anders verhalten würde .…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die Antwort, ich werde nachher nochmal die Kreppband-Methode testen. Zitat von Nekro: „- Poti vom Steuerteil schlecht eingestellt“Unwahrscheinlich, da das Verhalten mit zwei Steuerteilen (1x DDR mit, 1x ohne Poti) dasselbe ist. Zitat von Nekro: „- Geber und Polrad harmonieren nicht/schlecht, Luftspalt zu groß“Möglich, aber der Luftspalt ist über dem Geber < 1 mm ... Zitat von Nekro: „- Kurbelwelle hat Spiel“Kein fühlbares Spiel, sowohl axial als auch radial. Zitat von Nekro: „- Wackelk…

  • Benutzer-Avatarbild

    Irgendwo hab' ich 'nen Denkfehler: Wenn ich die Grundplatte so verdrehe, dass die Gehäusemarkierung und die selbstgemachte Polradmarkierung beim Abblitzen fluchten, dann ist der ZZP viel zu spät (schlechtes Standgas, brummt beim Gasgeben, kein Hochdrehen, Zündaussetzer, Markierung kaum ablesbar/springt). Drehe ich die Grundplatte aber gegen den Uhrzeigersinn in Richtung früh - so weit, dass die Nase fast am Anschlag ist - dann läuft der Motor ziemlich gut, aber noch nicht perfekt. Beim Abblitzen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Und welche Markierung soll ich aufs Gehäuse übertragen? Das Gehäuse hat ja schon eine, die Grundplatte zwei verschiedene und das Polrad hat ja eigentlich keine. Bis jetzt habe ich das Polrad mit Messuhr auf 1,8 v. OT gedreht und passend zur vorhandenen Markierung am Motorgehäuse eine auf dem Polrad gemacht. D. h. ich müsste jetzt nur noch die GP stückweise verdrehen, bis die beiden Markierungen beim Abblitzen fluchten. Das war mein Plan, aber aus irgendeinem Grund hat das nicht geklappt ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Tach Freunde, ich hab' ein Problemchen beim (genauen) Einstellen meiner E-Zündung. Das ist die Konstellation: - Stino-Motor M541 - kurze E-Zündspule - DDR- + Nachbau-Steuerteil - Grundplatte zündungsseitig original mit DDR-Geber, 2 Markierungen/Kerben, Widerstandswerte i. O. - Problem: irgendein Nachbau-Polrad ohne Beschriftung, ohne Markierung, schwarz, vier Speichen, V-Pollücke, siehe Bild 1: (Versteckter Text) Der Geber scheint sein Signal allerdings nicht mittig über der Pollücke zu geben, s…

ANZEIGE