Simson Fanartikel Simson Ersatzteile von ETHS

Lackaufbereitung

Da ich mehrere Jahre als Lackaufbereiter gearbeitet habe und hier im Forum viele Falscheinschätzungen gibt , möchte ich Schritt für Schritt eine Anleitung für Jedermann schreiben :

Benötigte Materialien:

  • Gute Poliermaschine
  • Schleif-und Polierschwamm (hart)
  • Antihologrammschwamm
  • Auftragsschwamm
  • Grüne Wachspolitur oder 2K Nanoversiegelung (Bsp.: Von Kochchemie)
  • Mikrofasertuch (Wichtig: bei Verwendung der Nanoversiegelung wird ein siliconölfreies Mikrofasertuch benötigt!)
  • Feinschleifpaste
  • Antihologrammpolitur

Bei den oben aufgelisteten Materialien sollte nicht gespart werden, für ein perfektes Endergebniss sollte hier auf Qualität geachtet werden.


Arbeitschritte:

Poliermaschine auf geringste Leistung stellen , Polierteller aufschrauben , Schleifschwamm aufkletten und einen Streifen Feinschleifpaste auf den Schwamm geben .

Mit mäßigem Druck auf den Lack auflegen und Maschine einstellen , dabei darauf achten dass man erst die Paste zügig verteilt ( damit überall noch die grössten Schleifkristalle vorhanden sind ) , dann langsam ohne Hektik in Bahnen über den Lack ( dabei zu beachten das man nicht so lange auf einer Stelle bleibt denn Lack wird heiß und geht ab , bei lackierten Plastikteilen geht der Lack noch schneller runter also Achtung ! )

Wenn ihr alles abgeschliffen habt mit dem Mikrofasertuch abwischen und bei bedarf nochmal schleifen .

Der Lack sollte jetzt gut glänzen!

Als nächstes den Antihologrammschwamm auf die Maschine und die Antihologrammpaste auf den Schwamm , hierbei werden nur die schleifrückstände entfernt und man sollte nur darauf achten das man überall mal drübergegangen ist .

Jetzt sollte der Lack schon auf Hochglanz gebracht sein .

Er sieht zwar Top aus, ist aber noch nicht geschützt, jetzt muss man sich entscheiden entweder die einfach zu verarbeitende Wachspolitur die dafür aber keine bzw. kaum Haltbarkeit hat (ca. 2 Wochen), oder die Nanoversiegelung die zwar gesundheitschädlich sein kann und weniger einfach zu verarbeiten ist aber dafür mindestens 1 Jahr haltbar und hat einen deutlich höheren Glanz-und Glättegrad .


Wachspolitur:

Die Politur mit dem Schwamm auftragen , mit dem Mikrofasertuch immer versuchen in kreisförmigen Bewegungen abwischen und fertig ist die Lackaufbereitung. Die Wachspolitur sollte nur mit der Hand aufgetragen werden!


2K Nanoversiegelung:

Gesundheitsschädlich, nur in gut belüfteten Räumen und mit Latex-Einweghandschuhen verwenden! Verarbeitungstemperatur: 10-30°C

Für eine 2-Komponenten Nanoversiegelung muss man zunächst die oberen beiden Arbeitschritte abhacken, denn keiner möchte einen verkratzten Lack versiegeln.Durch die oben genannten Arbeitschritte ist der Lack auch Siliconfrei und die Versiegelung hält auf dem Lack .

Auf den frisch aufbereiteten Lack die 1. Komponente mit einem Auftragsschwamm in kreisförmigen Bewegungen auftragen (dabei zu beachten das man nicht zu viel auf den Schwamm kippt , es darf zu keiner Tröpfchenbildung auf dem Lack kommen ! ) ca. 1-2 min antrocknen lassen und mit dem siliconölfreien (!) Mikrofasertuch gründlich abwischen . Die 1.Komponentemuss nun auhärten: 1 Stunde bei 30 grad , 2 Stunden bei 20 grad und 3 Stunden bei 10 grad. (als Anhaltpunkt)

Nun kommt die 2.Komponente zum Einsatz : Auftragen wie die erste Komponente , dabei ist jedoch zu beachten das sich ein Grauschleier bildet ( chemische Reaktion, wichtig - die erste verbindet sich mit der zweiten Komponente ) und ebenfalls gründlich abreiben .

Nach ca. max 6 Stunden Aushärtezeit ist es endlich vollendet und man hatt einen enormen Glanz , und die Glätte der Versiegelung hält etwas die Anhaftung von Schmutz und Mückenschiss ab bzw. der Lack ist so einfach zu säubern und sieht in dieser Zeit ( min. 1 Jahr ) wieder aus wie an dem Tag der Aufbereitung.


Achtung: Niemals mit der Maschine über unlackierte Plastikteile gehen, die Reibung macht das Plastik weiss und glaubt mir es geht so schnell nicht weg. Feinschleifpaste und Antihologrammpaste stören das Plastik nicht, aber auf das Politur mit Wachs reagiert es sehr empfindlich, es genügen kleine Spritzer!

Die unversiegelten (kein Klarlack) originalen Wasserabziehbildern, lösen sich durch das Vorarbeiten mit der auf! Sollten die Aufkleber/Wasserabziehbilder sich ab-/auflösen sollten diese vor dem Weiterarbeiten mit einem Heißluftföhn oder Heißluftgebläse vorsichtig, vollständing entfernt werden.Der Lack kann bei diesem Arbeitsgang weich werden, also ist wirklich Vorsicht geboten!


Wir danken dem User "Steppe" für das Verfassen der Anleitung