S51-Rahmen Reimport?!

      S51-Rahmen Reimport?!

      Hallo zusammen,

      ich habe mittlerweile seit knapp 5 Jahren eine S51 B2-4 Zuhause stehen. Damals als man noch keine Ahnung hatte, habe ich sie mit original DDR-Papieren gekauft, was auch mit entsprechender Rahmennummer im Kaufvertrag vermerkt wurde.

      Da ich mich immer mehr mit dem Basteln beschäftigt habe, wuchs auch der Erfahrungsschatz und die Ahnung von der Materie. Daher ist mir zunächst aufgefallen, dass sich kein Typenschild am Moped befindet (dass man die Nummer beim Kauf prüfen sollte war mir ja damals nicht klar). Es sollte sich also herausstellen, dass die Rahmennummer auf den original DDR Papieren nicht mit der am Rahmen befindlichen Nummer übereinstimmt (Motornummer passt)-> ist dadurch nicht schon die Grundlage des Kaufvertrags falsch, da dort ein Moped mit anderer Rahmennummer gekauft wurde?!

      Da ich deswegen illegal auf der Straße unterwegs wäre (was ich anscheinend schon ein paar jährchen war), wollte ich mir neue Papiere vom KBA ausstellen lassen. Nach knapp 4 Wochen erhielt ich die Aufforderung, Bilder vom Moped und vom Typenschild zukommen zu lassen. Dafür hatte ich mir schon ein neues Typenschild besorgt, welches ich etwas "alt" aussehen lassen habe (s. Fotos). Nun erhielt ich die Nachricht, dass es sich um einen Reimport handeln soll und daher keine Betriebserlaubnis ausgestellt werden kann.

      Der Rahmen ist ein Enduro-Rahmen ohne besondere Extrazeichen bei der Rahmennummer oder sonstiges. Ich habe im Internet gelesen, dass das KBA im Zweifelsfall, wenn das Typenschild nichtmehr original ist, das Fahrzeug als Reimport betitelt.

      In der Mail, in welcher die Fotos gefordert wurden, schrieb die Dame so, als wäre die Ausstellung der Papiere kein Problem nur bräuchten sie eben noch Fotos (kann ja sein, dass ich Papiere für ein Fahrzeug anfordere, welches ich nicht besitze).


      Kann man da noch was machen bzw. mit den Leuten nochmal reden, oder ist es sinnlos dorthin Mühen und Zeit hineinzustecken?

      Vielen Dank für eure Antworten!
      Bilder
      • 20171112_141658.jpg

        597,48 kB, 900×1.200, 141 mal angesehen
      • 20171223_130821.jpg

        743,29 kB, 680×1.120, 95 mal angesehen
      • 20171223_130952.jpg

        653,9 kB, 1.223×725, 119 mal angesehen

      Derbassist schrieb:

      Es sollte sich also herausstellen, dass die Rahmennummer auf den original DDR Papieren nicht mit der am Rahmen befindlichen Nummer übereinstimmt


      Dass ist schon ziemlich krass 8| ich glaube du hast Glück gehabt, dass du all die Jahre nicht kontrolliert worden bist.

      Vielleicht kann @hallo-stege ja noch was zu den Re-Import Fahrzeugen sagen, es gibt ja offenbar auch Listen, welche Fahrzeuge damals in den Export gegangen sind.
      So, wie ich das in all den Beiträgen von Frank gelesen habe, besitzt das KBA eine ziemlich genaue Liste mit Rahmennummern(kreisen), die in den Export gingen. Demzufolge ist die Auskunft des KBA schon recht zuverlässig. Was willst du denn da noch reden? Es ist ja eine rechtliche Angelegenheit und keine Verhandlungsbasis...
      Meiner Meinung nach eine ziemlich fiese Sache, die damals mit der abgezogen wurde. Ich mein, man geht als anständiger Mensch ja davon aus, dass die Rahmennummer mit den Papieren übereinstimmt.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      man geht als anständiger Mensch ja davon aus, dass die Rahmennummer mit den Papieren übereinstimmt.


      Ähm, aber es sollte ein Besichtigungsstandard sein, kurzer Blick/Abgleich Rahmennummer --> Papiere sein. Spätestens in den nächsten Tagen zu Hause, wenn sich die erste eventuelle Kauf- Nervosität gelegt hat...
      Das Merkwürdige ist ja, das die Nummer mit der Motornummer überein stimmt. Also irgendwas war an der Sache nicht koscher :furious:
      Rahmentausch ist die einzige Sache, die mir so spontan einfällt. Ich mein, so blöd kann man ja nicht sein, in gefälschten Papieren die richtige Motornummer, aber die falsche Rahmennummer einzutragen. :biglaugh:

      Ich wünschte mir lieber einen verbogenen DDR Rahmen als einen Reimport-Rahmen.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Danke für die schnellen Antworten.

      In meiner Frage ging es mir hauptsächlich darum, ob die beim KBA im Zweifelsfall ggf. auch aufgrund der optischen Gegebenheiten, wie z.B. des Typenschilds Aussagen treffen und es entsprechend noch sinnvoll wäre nachzuhaken oder eine andere Meinung einzuholen. Aber so wie ich das nun mitbekomme ist wohl alles so wie es ist und daran ist nicht zu machen. Schade :(

      Aber ja, ich bin im Nachhinein froh, dass ich in den Jahren nie kontrolliert wurde Oo Versicherung lief ja auch alles über die Rahmennummer der DDR Papiere...das wäre neben Fahren ohne Betriebserlaubnis auch Fahren ohne Versicherungsschutz :O

      Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Rahmen mit KBA Papieren machen..so wie ich das mitbekomme sind "original DDR Papiere" häufig kein verlässliches Indiz für einen guten Rahmen...Von gefälschten KBA Papieren ist ja zum Glück noch nichts bekannt :D

      Vielen Dank für die Antworten ^^ Wer einen S50/S51 Rahmen mit Papieren abzugeben hat, kann sich natürlich gerne bei mir per PN melden :P
      Sind das den echte DDR Papiere mit einer "echten" Rahmennummer? Dann wäre es auch denkbar diese Nummer für z.B. einen Blankorahmen zu verwenden.

      Wobei es auch denkbar ist, das die Rahmennummer aus den DDR Papieren munter mit KBA Papieren durch die Gegend knattert....

      Aber im Endeffekt ist es ja sowieso so, dass niemand weiß wieviele Mopeds mit "seiner" Rahmennummer durch die Gegend fahren. (Sprich man verkäuft z.B. sein Moped und holt anschließend mit der selben Nummer neue KBA Papiere und haut die Nummer in einen Blanko Rahmen :p_aua: )

      racingcologne schrieb:

      Aber im Endeffekt ist es ja sowieso so, dass niemand weiß wieviele Mopeds mit "seiner" Rahmennummer durch die Gegend fahren. (Sprich man verkäuft z.B. sein Moped und holt anschließend mit der selben Nummer neue KBA Papiere und haut die Nummer in einen Blanko Rahmen )


      In dem Fall ist nur ein Kaufvertrag ein gültiger Eigentumsnachweis...

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      racingcologne schrieb:

      Aber im Endeffekt ist es ja sowieso so, dass niemand weiß wieviele Mopeds mit "seiner" Rahmennummer durch die Gegend fahren.


      Denke ich mir auch immer, wenn Rahmen im Internetz verkauft werden und die Nummer(n) schön lesbar für alle abfotografiert wurde... so eine Nummer geht meiner Meinung nach, nur den Käufer und den Verkäufer was an.

      Derbassist schrieb:



      Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Rahmen mit KBA Papieren machen..so wie ich das mitbekomme sind "original DDR Papiere" häufig kein verlässliches Indiz für einen guten Rahmen...Von gefälschten KBA Papieren ist ja zum Glück noch nichts bekannt :D

      Vielen Dank für die Antworten ^^ Wer einen S50/S51 Rahmen mit Papieren abzugeben hat, kann sich natürlich gerne bei mir per PN melden :P


      Frag beim KBA (oder der Polizei) doch mal nach der Nummer, die in deinen "Originalpapieren" steht. Wenn die aus DDR Bestand und nicht als gestohlen gemeldet ist, hast du doch eine freie Rahmennummer und brauchst nur noch einen Blanko-Rahmen. Und da dein Ungarn-Rahmen eh sozusagen "wertlos", aber nicht verzogen (?) ist...
      Oldstyle or no Style

      Es müssten Originale DDR Papiere sein..ich kann die Papiere ja mal online stellen und "bewerten" lassen.

      Muss man, um eine Rahmennummer übertragen zu lassen nicht den alten Rahmen vorweisen können? Wenn man das selbst einschlagen würde wäre es doch illegal oder nicht? Außerdem kann der alte Rahmen theoretisch noch existieren und auf der Straße rum fahren :/


      Anbei die DDR Papiere..sieht original aus..
      Bilder
      • IMG-20171228-WA0002.jpg

        345,03 kB, 675×1.200, 87 mal angesehen
      • IMG-20171228-WA0003.jpg

        347,51 kB, 675×1.200, 103 mal angesehen
      • 20171228_103621.jpg

        341,19 kB, 675×1.200, 98 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Derbassist“ ()

      corsajäger schrieb:

      Derbassist schrieb:



      Dann werde ich mich mal auf die Suche nach Rahmen mit KBA Papieren machen..so wie ich das mitbekomme sind "original DDR Papiere" häufig kein verlässliches Indiz für einen guten Rahmen...Von gefälschten KBA Papieren ist ja zum Glück noch nichts bekannt :D

      Vielen Dank für die Antworten ^^ Wer einen S50/S51 Rahmen mit Papieren abzugeben hat, kann sich natürlich gerne bei mir per PN melden :P


      Frag beim KBA (oder der Polizei) doch mal nach der Nummer, die in deinen "Originalpapieren" steht. Wenn die aus DDR Bestand und nicht als gestohlen gemeldet ist, hast du doch eine freie Rahmennummer und brauchst nur noch einen Blanko-Rahmen. Und da dein Ungarn-Rahmen eh sozusagen "wertlos", aber nicht verzogen (?) ist...


      Nicht gestohlen heißt nicht, das die Nummer nicht verwendet wird. Sonst könnte man ja einfach eine Nummer generieren und sich damit Papiere besorgen. Das wäre katastrophal.

      Derbassist schrieb:

      Außerdem kann der alte Rahmen theoretisch noch existieren und auf der Straße rum fahren

      Das ist ja, wie ich bereits weiter oben schrieb, das Problem :/
      Weiß jemand ob die Versicherungen eine zentrale Datei führen, über die angemeldeten/Versicherten Mopeds (Rahmennummern)?
      Das wäre meiner Ansicht nach die einzige Möglichkeit einer Doppel Anmeldung auf die Schliche zu kommen.
      Deswegen würde ich, wenn ich doch schon die Originalpapiere habe, die darauf stehende Nummer nutzen. Wie viele Mopeds auf die Nummer schon fahren, kann doch eh keiner sagen. Nur währs halt doof, wenn er sich nen Moped mit der Nummer von den Papieren aufbaut, was in der Statistik als gestohlen zählt. Wobei das recht unwahrscheinlich sein sollte.
      Klar, wenn du zu einer Versicherung gehst, die zufällig das Moped ebenfalls versichert, was auf deine Rahmennummer fährt, könnte da ein Brief kommen, ob du dich in der Rahmennummer vertippt hast, da es schon einmal versichert ist. Wobei auch das recht unwahrscheinlich ist.
      Wie das mit dem offiziellen Rahmennummer umtragen ist, kann ich dir in dem Fall nicht sagen. Glaube, wenn du da mit nem Blankorahmen hingehst und deine Papiere mit hast, wird dir die Nummern keiner einschlagen. Da brauchste schon nen Unfallrahmen mit selbiger Nummer, wo das dann umgetragen wird. Ich hätte eine simple Lösung, steht oben schon angedeuet, aber ich will hier niemanden zu irgendwas anstiften ;)
      Oldstyle or no Style

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „corsajäger“ ()

      Als ich meine S51 zugelassen habe (freiwillige Zulassung) konnte der Sachbearbeiter sehen, wer die schonmal Versichert hatte (die ganzen Vorbesitzer). D.h. die können wohl auch sehen, auf wen das Fahrzeug aktuell zugleassen bzw. Versichert ist.
      Also evtl. bei der Zulassungsbehörde nachfragen?
      Absurderweise mag die Raumfahrt keine Himmelsfahrtkommandos ^^
      Ich würde jetzt versuchen vom alten Rahmen mit nem schleifgerät die Nummer rauszuschleifen..so tief ist sie ja nicht drin..und im Anschluss begebe ich mich auf die Suche nach einer Werkstatt die mir sauber die Nummer von den Papieren einschlägt..laut Kaufvertrag und Papieren habe ich die ja gekauft :D davor natürlich mal bei der Polizei fragen ob die Nummer passt..und sollte dann bei der Versicherung doch was sein kann ich mir immernoch nen neuen Rahmen holen..ist ja dann meiner Meinung nach eher so eine Grauzone bzw etwas das stimmt wenn man es nicht an die große Glocke hängt

      LordHelmchen schrieb:

      Wurden wirklich die die Farbnamen wie hier hier Billardgrün so eingetragen? Bei mir steht nur gelb oder rot in der ABE


      Richtig, ich kenne es auch nur so das die Farbe als eigentliche Farbe benannt wird und nicht die Bezeichnung wie Saharabraun, Billardgrün usw.

      Und hatte nicht mal jemand gemeint das die Papiere nur bis in die die frühen 70er per Schreibmaschine ausgefüllt wurden?
      Wir bei Facebook:
      - Gruppe: Zweitakt/Simson Freunde OWL
      - Gruppe: Simson Freunde ohne Grenzen!
      - Fanseite: Simson Freunde ohne Grenzen!

      --- Unsere neue Simson/Zweitaktfreunde OWL Homepage: KLICK ---