Unsere beiden Schwalben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Unsere beiden Schwalben

      Hallo, bin hier jetzt schon länger angemeldet, habe aber nie was gepostet und wollte das jetzt endlich mal machen.
      Ich fange einfach mal mit der Schwalbe meines Vaters an:

      Eine saharabraune /2 mit so gut wie nur Originalteilen aus dem Jahre 1984. Mein Vater hatte sie sich in den 90ern auf einem Flohmark für 200DM gekauft und dann für ca. 5 Jahre gefahren, dann stand sie unter einer Plane im Garten meiner Oma, ab 2001 stand sie dann in unserem Stall bis sie 2013 dann wieder zum Leben erwachte. Bisher sind nur ein paar Kleinigkeiten ausgetauscht worden, das Zündschloss musste mal erneuert werden weil dort wo sie früher stand es immer reingeregnet hat, somit war das Zündschloss leider nicht mehr zu gebrauchen. Dann musste mal eine neue Batterie her weil die Alte irgendwie nicht mehr aufzufinden war ?( . Letztendlich dann nur ein paar optische Sachen, neuer Sitzbankbezug der an einer Stelle etwas gerissen war und ein neuer Kettenkasten inklusive Kettenschläuche. Das war es dann auch schon, läuft wie eine Eins seit 2013 und bisher nie Probleme gehabt! Hier handelt es sich zweifellos um Originallack. :)


      Hier meine Schwalbe, eine /1K Baujahr 1975. Diese Schwalbe habe ich vor 3 Jahren meiner Englisch Lehrerin abgekauft. Wir kamen irgendwie ins Gespräch dass mein Vater eine Schwalbe besitzt und sie meinte dann dass sie Zuhause auch noch eine Schwalbe von ihrem Mann stehen hätte, diese aber schon seit Jahren nicht mehr bewegt wurde. Der erzähte mir dann dass er früher mehrere Schwalben hatte zum restaurieren, damit aber irgendwann aufgehört hatte, diese sei als Einzige übrig geblieben und soll wohl die schönste gewesen sein. Er war sich allerdings nicht sicher ob sie nachlackiert wurde oder ob es Originallack ist. Angesehen, gesprochen, zum Geburtstag gekauft! :love: So wie sie auf dem Bild aussieht sah sie eigentlich schon aus nachdem sie bei uns Zuhause stand und erstmal sauber gemacht wurde. Sprang sofort an und lief super, nur leider fehlte aus irgendeinem Grund die Leistung, man kann konnte nicht mal bis in den zweiten Gang schalten ohne dass sie sofort ausging, also mal ein bisschen rumgetüftelt und einfach mal den Vergaser von der Schwalbe meines Vaters eingebaut. Läuft! Dann einfach einen passenden neuen Vergaser bestellt und alles lief so wie es sollte. Nach ein paar Fahrten ist mir dann aufgefallen, dass 3 Speichen rausgebrochen waren, also von einem Kumpel der noch Speichen über hatte welche geschenkt bekommen und dann ist mir beim Einsetzen aufgefallen dass diese gar nicht passte, die Speichen die ich an meinen Rädern hatte waren viel kürzer. Außerdem war das Speichenmuster auch ganz anders als bei allen anderen Vögeln der Reihe 8| aber eine mögliche Erklärung dafür kam dann später.
      Was mir direkt so auffiel war, dass ich bisher wenig weiße Schwalben gesehen hatte, mir gefiel zwar dieser originale Look aber irgendetwas fehlte noch. Da kam mir diese Idee:
      (schade dass das Bild gedreht ist)
      Die Kombination mit diesem Weiß und den schwarzen Felgen fand ich einfach wunderschön, deshalb ist sie bis heute auch noch so.
      Nach kurzer Zeit ist mir dann aufgefallen, dass die Schriftzüge am Beinschild und am Lenker statt silber, gold sind. Natürlich erstmal geguckt ob das irgendwas zu bedeuten hat. Ja hat es! In den Jahren 1975 muss es eine kleine Stückzahl an weißen Schwalben mit goldenen Schriftzügen gegeben haben. (Das könnte außerdem die andere Speichenlänge und das andere Speichenmuster erklären) Wenn es sich dann auch noch um Originallack handelt wäre das ja dann schon eine ziemlich besondere Schwalbe, bin mir damit aber unsicher weil alles so zueinander passt und es keine Anzeichen dafür gibt dass sie nachlackiert wurde.

      In Zukunft ist bei meiner Schwalbe noch ein Umbau für den Kontakt des Bremslichts geplant, das dieser sich immer wieder verbiegt und deshalb das Bremslicht so gut wie nie funktioniert.
      Möglicherweise auch noch eine 12V Anlage für Beide falls man doch mal im Dunkeln unterwegs sein will, was bisher eher vermieden wurde.

      Bin gespannt auf eure Rückmeldungen zu beiden Vögeln :thumbup:
      Bilder
      • 2015-05-01 18.23.04.jpg

        1,5 MB, 1.600×1.200, 30 mal angesehen
      • 2014-07-28 19.13.05.jpg

        1,24 MB, 1.600×1.200, 29 mal angesehen
      • 20160623_160053.jpg

        1,05 MB, 1.600×900, 28 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Twetschien“ ()