Schalthebel SR50 rasselt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schalthebel SR50 rasselt

      Hallo Gemeinde,

      Bei mir rasselt ganz schlimm der Schalthebel. Dies liegt nicht an der Feder sondern am Schalthebel selbst, der auf einer Hülse mit zwei Scheiben gelagert ist.

      Durch das vorhanden Spiel entsteht ein metallisches Rasseln, was einem ganz schön auf den Keks geht.

      Hat da evtl jemand das selbe Problem und evtl eine entsprechende Abhilfe geschaffen?


      VG
      :teufel: Loud Pipes Save Lives, denn ist es zu laut, bist Du zu alt! :v_dark:
      Normal hast du beim originalen Schaltgestänge an beiden Gelenken eine Gummi-Umlage. Diese sollte nach meinem Verständnis die Vibrationen und das Klappern aufnehmen.

      ebay.de/itm/Abdeckgummi-fur-Sc…e0fe0a:g:DQoAAOSwpkFY5mY0

      Alternativ kannst du auch auf Gelenkköpfe und Rundstange umbauen:



      Ich habe mir das komplett aus Edelstahl gebaut.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Mit der originalen konstruktion macht das fahren ja auch erheblich weniger Spaß, scheinbar waren die Kugelköpfe einfach zu teuer damals,

      aber die kleine Feder am Hebel zum Rahmen ist vorhanden und eingehangen?
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

      Chrisman schrieb:

      Normal hast du beim originalen Schaltgestänge an beiden Gelenken eine Gummi-Umlage. Diese sollte nach meinem Verständnis die Vibrationen und das Klappern aufnehmen.

      ebay.de/itm/Abdeckgummi-fur-Sc…e0fe0a:g:DQoAAOSwpkFY5mY0

      Alternativ kannst du auch auf Gelenkköpfe und Rundstange umbauen:

      simsonforum.de/wbb/index.php/A…f3318bd3f5446d5ad584e8f95

      Ich habe mir das komplett aus Edelstahl gebaut.

      MfG
      Christian


      Hmm, sowas wäre ja mal ne Option für meinen SR50 der gerade nach und nach zusammengebaut wird.
      Wir bei Facebook:
      - Gruppe: Zweitakt/Simson Freunde OWL
      - Gruppe: Simson Freunde ohne Grenzen!
      - Fanseite: Simson Freunde ohne Grenzen!

      --- Unsere neue Simson/Zweitaktfreunde OWL Homepage: KLICK ---
      Ich muss nochmal Ausschau nach einer haltbaren Alternative für den Schaltgummi suchen. Diesen darf ich alle paar Monate tauschen. Desweiteren gammelt die kleine Feder auch ordentlich.

      Hat jemand eine Adresse für Federn in Edelstahl? Alle Federn rosten ja mit der Zeit unerträglich. Ich muss jedoch erwähnen, dass mein Roller bei Wind und Wetter draußen steht und als Alltagshure benützt wird.

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Auch eine feine Lösung mit der Schaltstange!

      Ich hab das ähnlich gelöst. Ich mach morgen mal ein Foto, wenn ich dran denke. Ist zwar bei mir kein Edelstahl, sondern einfacher Rundstahl, aber funzt auch. An den Enden habe ich Uniballgelenke von meinem Motorrad verwendet. Da ist das schalten richtig easy.
      Mein "Problem" ist eher der Schalthebel direkt, der da so rasselt.
      Ich hab zwar eine Zwischenlösung, aber die taugt mir noch nicht so recht. Ich hätte gern etwas vernüftiges.
      :teufel: Loud Pipes Save Lives, denn ist es zu laut, bist Du zu alt! :v_dark:
      Muss ja nicht unbedingt Edelstahl sein, vorallem da die Gelenke in VA so teuer sind.

      Original ist es schon etwas klapprig, aber so, wie du es schilderst, klingt es nicht normal. Axial dürfte da sehr wenig Spiel sein. Du hast aber die Frage von Homer noch nicht beantwortet: Hast du die kleine Feder zwischen Schalthebel und Rahmen verbaut?

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Sorry, ja, die ist vorhanden!

      Kurze Erklärung zu dem Thema, Der Schalthebel hat ja in sich eine Hülse, die durch die Schraube gehalten wird. Über die Jahre ist das alles total ausgenuddelt, sodass der Hebel axial sowie auch radial Spiel hat, was sich beim fahren dann zu einem äußert nervenden Geräusch äußert.
      Ich habe schon aus einer Hartchromstange eine ander Hülse gefertigt und diese mit ordentlich Fett verbaut. Aber da ich auch bei Wind und Wetter unterwegs bin, wäscht es das Fett wieder raus und jetzt rasselt es wieder.
      Es müsste eine Hülse her, die grad so rein passt. Sozusagen kaum Toleranz hat.
      Da ich den Karsten (so heisst mein SR50 :whistling: )eh grad in der Garage stehen habe, schau ich mir das morgen nochmal an und werde evtl noch paar Fotos machen.
      :teufel: Loud Pipes Save Lives, denn ist es zu laut, bist Du zu alt! :v_dark: