Zündungsstreik

      Zündungsstreik

      Hallo liebe Simsongemeinde,

      ich habe heute ein Problem mit meiner S51B 1/3 gehabt.
      Vor kurzem habe ich meine Ladespule umgetauscht, da die Batterie nicht mehr geladen wurde und seit dem habe ich Probleme mit dem Zündungsapparat/Grundplatte.
      Beim aktivieren des Bremslichtes ist ein lautes Schleifendes Geräusche unter dem Limadeckel zu hören, welches ohne diesen noch besser hörbar wird. Jedoch tritt dieses Problem nur auf, wenn das Bremslicht angeschaltet wird.
      Der Motor schien jedoch einwandfrei zu laufen. Einstellen musste ich die Zündung leider ohne Messuhr, da diese den Geist aufgegeben hat... "Früher war alles besser." :D
      s waren jedoch Funken am Unterbrecher sichtbar, obwohl die Zündkerze einen wunderschönen kräftigen Funken zeigte. Nass war sie trotzdem nach dem Rausdrehen im Stand.
      Den Unterbrecher werde ich wahrscheinlich nicht mehr gewaltfrei gelöst bekommen, da die Befestigung da nicht mitspielt. Also geht das Einstellen auch nicht wirklich.

      Um das ganze zu testen wollte ich heute eine Testfahrt machen. :dash:
      Also bin ich heute mit der Kleinen qualmend unterwegs gewesen, bis nach knapp 3km die ersten Fehlzündungen kamen und der Motor danach für ca. 30s nur noch langsam drehte und sich nicht beschleunigen ließ.
      Da ich aber gerade bergab gerollt bin war das kein Problem und unten am Berg hatte sie sich wieder gefangen. Allerdings ging die Gute nicht einmal 2km später wieder unter Fehlzündungen aus während ich an die Ampel fuhr.
      Nachdem sie für 15min in der Kälte gestanden hatte ließ sie sich mit Mühe wieder starten und an einen sicheren Abstellort fahren.
      Kann es sein, dass sich durch das "Schleifen" einfach nur die Zündung verstellt hat oder steckt vielleicht doch etwas anderes dahinter?
      Die Kompression vom Kolben schien oke zu sein und am Vergaser wurde seit über 300km vor dem Umbau der Ladespule nichts verstellt.
      Bis heute lief die Gute also 1000km ohne irgendwelche Zickereien.

      Ich habe noch eine niegelnagelneue E-Zündung rumliegen sollte ich diese anstatt meiner U-Zündung einbauen? Beide 6V und ich habe mittlerweile schon ein wenig Erfahrung gesammelt kann mir das Phänomen jedoch noch nicht so wirklich erklären. ?( (6Jahre)

      Ich freue mich auf hilfreiche Tipps und Anregungen, als Neuer hier im Forum. :juchuu:
      Heyo,
      eventuell hast du die GP nicht fest genug gezogen. Dadurch kann sie sich ein ticken verdreht haben, wodurch sich der ZZp verschoben hat. Das könnte einen Teil erklären.
      Zum Schleifen: hast du die Spule evtl einen Ticken zu weit außen montiert? Dadurch schleift das Polrad. Um es zu lösen reicht ein kleiner Schlag auf die Spule mit einem Gummihammer.

      Was du unbedingt machen solltest, ist den Unterbrecher verschiebbar zu bekommen. Der wird im Laufe der Zeit irgendwann sein Geist aufgeben, da musst du ihn sowieso lösen.
      Einstellen musst du ihn ja auch können.

      Kondensator würde ich erst wechseln, wenn er krass Mucken macht. Heißt,dass das Moped ausgeht. Dann gleich ein außenliegenden für 15€ und du hast Ruhe.

      Und eins sei gesagt: E-Zündung führt nicht immer zur Lösung aller Probleme
      Wenn es schleift, musst du unbedingt nachschauen und prüfen, was da schleift.

      Mögliche Ursachen fürs Schleifen beim Betätigen der Bremse (oder auch ohne Betätigen) könnten sein:
      - GP nicht (richtig) festgeschraubt
      - Ladespule sitzt nicht richtig - bzw nicht fest
      - GP nicht zentriert verbaut


      Die Zündaussetzer könnten mit dem oben Genannten zusammenhängen, wenn auch die Zündladespule schleift - also dringend nachsehen! ggf auch die Z-Ladespule erneuern
      Auch könnte es am Kondensator liegen (glaube ich aber nicht so recht dran). - Wenn doch, würde ich -wie der Vorredner schon sagt- auf einen externen MKP (0,22µ) mit mehr als 400V Spannungsfestigkeit oder den Fertigbaustein umbauen und diesen in den Herzkasten verlegen.


      Wenn die Unterbrecherschrauben "verhurt" sind, rausfriemeln und ersetzen - achte auf die verwendete Schraubenlänge.
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

      Vielen Dank für eure Tipps ich war heute direkt nach der Schule wieder zu Werke und möchte euch dann gerne das Ende vom Lied mitteilen. :lookaround:

      Also kaum zu Hause direkt ran an die Kleine, Limadeckel ab und kurzer Herzinfakt... :panic: Liegen da einfach 2 Muttern unten im Gehäuse... dreimal dürft ihr raten welche. :dash:

      Genau die Halterungen von der lieben Ladespule.
      Entweder nicht fest genug oder durch das Vibrieren des Motors gelöst, jedenfalls waren beide ab und lagen unten im Gehäuse. God save the Queen, dass da nicht noch mehr passiert ist.
      Ich habe dann nach der Sitz der Grundplatte geguckt und konnte da eigentlich nichts drehen, bewegt hatte sie sich aber trotzdem.
      Da die Muttern ja eh wieder ran mussten gleich das Polrad runter, dem Unterbrecher noch mal gut zugeredet, dass er nicht so verkrampft sein soll. Hat dann auch funktioniert und dann ging es ans Wiedereinschrauben, ein Kabel nachisolieren und Zündung, sowie Unterbrecher einstellen.
      Alles nach Augenmaß wieder eingestellt, dank toter Einstelluhr und es lief so halbwegs. Dem Vergaser noch mal Mut zu gesprochen und es ging wieder. :thumbup:

      Beim Einstellen hatte ich immer noch das Schleifen, jedoch denke ich mittlerweile, dass wohl das Polrad nicht fest genug war und ich deshalb Probleme hatte. :kopfkratz:
      Jetzt läuft jedenfalls alles wieder und morgen gibt es dann wieder eine Testfahrt. :pilot:

      Neu

      Hey Beadt,

      mach mal nicht so schnell mit der Testfahrt. Da darf nichts schleifen. Die Schrauben der Spulen haben immer ein bisschen Spiel. Am besten die Spule beim Festschrauben nach innen drücken.
      Wenn das Polrad nicht fest wird, die Passfeder mal ersetzen.

      Ich würde auf E-Zündung gehen. Denk aber auch dran, dass Du die Zündspule ersetzen musst (6V bei E-Zündung).

      toxico

      Neu

      Genau, die Passfeder hält nämlich 0,nichts. Wenn das Polrad nicht fest bleibt Sitze kontrollieren, prüfen ob es auf der Passfeder reitet oder einfach mal vernünftig montieren... und damit meine ich nicht 0815 Schlüssel und dann ja ist bestimmt fest genug. Mit Drehmomentschlüssel machen und gut.
      Probleme sind nur Lösungen in Arbeitskleidung !!!

      Neu

      Na selbst wenn das Polrad richtig fest geschraubt ist, könnte der äußere Magnetkranz noch in den Nieten Spiel haben, so dass diese (fachgerecht) nachgestanzt werden müssen oder ein neues Polrad fällig wird. (oder ist das Polrad verzogen - eiert/taumelt es? Hat er vielleicht einen Höhenschlag?)

      Der Konus-Sitz sollte eigentlich einen festen Halt gewährleisten, außer die Steigungswinkel stimmen nicht zueinander (andere Keil-Anstellwinkel lassen das Polrad kippeln) oder der Konus sitzt auf dem "Keil" weil der "Keil" breitgedrückt ist. (=> Keil zur Sicherheit austauschen)
      (der Konus lässt sich eigentlich kaum so beschädigen, dass er keinen festen Halt gewährleistet)

      ...und selbst die Spulen lassen sich richtig fest schrauben, wenn der Sitzt und die Gewinde OK sind. - da kippelt eigentlich nichts!
      (aber denke dran: Nach fest kommt ab!)

      Wenn alles richtig ausgerichtet und festgezogen ist, das Polrad richtig sitzt und auch die GP zentriert wurde und anschließend die Halteklemmern fest bzw die Schrauben in den Schlitzen bündig sitzen, dann sollte da absolut nichts schleifen!

      Schleifen bedeutet, dass irgendwo Material abgetragen wird (wo eigentlich ein Luftspalt sein soll)!
      Gruß Frank

      :kopfkratz: Was ist eigentlich Elektrizität? :kopfkratz:


      Morgens mit Hochspannung aufstehen,
      mit Widerstand zur Arbeit gehen,
      den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen,
      abends geladen nach Hause kommen,
      an die Dose fassen
      und eine gewischt bekommen!

      :a_bowing:
      DAS ist Elektrizität! :a_bowing:
      :whistling:

    • Benutzer online 1

      1 Besucher