M541 Motor an der unteren Aufhängung ausgeschlagen

      M541 Motor an der unteren Aufhängung ausgeschlagen

      Hallo,

      musste mit Erschrecken feststellen, dass mein Motor an der unteren Aufhängung richtig ausgeschlagen ist. Da ist mittlerweile ein Langloch drin. Ich hatte mich beim Ausbauen ausm SR50 schon gewundert, dass der so wackelte. Man sieht es auf den Bildern schlecht, aber die Rechte Seit der unteren Aufnahme ist auch noch schief, also liegt es gar nicht plan im Motorlager an. Da wird es auch schwierig es richtig festzuziehen. Das wird sich wohl immer wieder lockern.
      Hat jemand ne Idee, was man da machen kann? (Also außer Austauschgehäuse).
      Bilder
      • Motor_untereBohrung.jpg

        536,71 kB, 1.600×1.200, 58 mal angesehen
      • Motor_vonhinten.jpg

        617,6 kB, 900×1.200, 44 mal angesehen
      • Motor_vonlinks.jpg

        778,27 kB, 1.600×1.200, 41 mal angesehen
      • Motor_vonrechts.jpg

        810,38 kB, 1.600×1.200, 59 mal angesehen
      erst auffüllen mit einer WIG-Schweißung , dann aufbohren mit 10,5 und mit 11h7 aufreiben ( je nach dem was das Gehäuse her gibt ) und eine Stahlhülse ( gern zweiteilig ) einschrumpfen. Das sollte am längsten halten....
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „S70fighter“ ()

      Das will ich sehen wie das Loch zugewigt wird!
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.
      Sorry,
      ​die tiefe der Bohrung hatte ich nicht bedacht ! Dann würde ich die Schweißung weg lassen und evtl. probieren mit Flüssigmetall das Loch aufzufüllen und eine Bohrung zu erstellen und wie gehabt Hülsen einsetzen, die auch mit Flüssigmetall eingeklebt werden. Einen Versuch wäre es Wert, bevor man das Gehäuse entsorgen müsste.....
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:
      Hi, erstmal vielen Dank für die Antworten.

      Wie es genau passiert ist, weiß ich nicht. Ich bin nie mit lockeren Schrauben rumgefahren. Ich schieb es mal auf einen der Vorgänger. :P

      Als ersten Versuch habe ich den schrägen Bolzen mal glatt gefeilt und zwei dicke Karosseriescheiben untergelegt. Danach den Motor im Motorlager richtig festgewurzelt. War erstmal gar nicht so schlecht. Mit mittlerer Kraft konnte ich den Motor aber wirder locker rütteln. (Am Zylinder hat man eben auch einen schönen Hebel).
      Ich glaube, dass alle sinnvollen Reparaturversuche nur im leeren Gehäuse funktionieren werden. Mein Alternativplan ist es erstmal meinen "Ersatzmotor" zu regenerieren und wieder schick zu machen. Den hab ich vor Jahren mal "mit dazu" bekommen. Das Gehäuse ist fast OK. Außer an folgender Stelle:



      Ich hab ihn schonmal aufgemacht (man beachte meine geile 0,- EUR Trennvorrichtung :) ) und ausgeräumt. Ein Kollege will mir eine Hülse drehen und in die Motorhälfte einpassen. Weiß jemand die genauen Maße des Motors? Die großen Bilder auf ostmotorrad.de/ sind nicht mehr erreichbar. Und auf dem Thumbnail erkennt man nix.

      Mich interessiert im Prinzip die Dicke der rechten Gehäusehälfte an der unteren Aufnahme.

      Danke schonmal
      toxico
      Mal sehen, obs klappt. Ich werde berichten.

      toxico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „toxico“ ()

      Wenn ich die trennvorrichtung sehe ist mir alles klar, weitermachen!
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.
      Mir ist im SR80 auch schonmal ein Motorbolzen abgerissen. Keine Ahnung, welche mysteriösen Kräfte oder starken Vibrationen im SR am Motorlager walten... :search:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      carpediem schrieb:

      Mach erst die Kupplung runter bevor du spaltest.

      Guter Einwand. Ohne Kurbelwelle kann man das Primärritzel nicht mehr blockieren. Hab ich auch gemerkt, löst aber mein Problem nicht.

      Der|Homer schrieb:

      Wenn ich die trennvorrichtung sehe ist mir alles klar, weitermachen!

      was ist Dir klar? Dass ich genial bin?
      Löst mein Problem nicht.

      Chrisman schrieb:

      Mir ist im SR80 auch schonmal ein Motorbolzen abgerissen. Keine Ahnung, welche mysteriösen Kräfte oder starken Vibrationen im SR am Motorlager walten... :search:

      Japp is echt doof beim SR. Bei der S50 haste ja noch den dritten Punkt wo der Motor aufliegt. Beim Roller hängt er nur so im Lager. Löst aber mein Problem nicht.

      Die untere Aufnahme ist schmaler als die obere. Ist das auf der rechten Seite genauso viel wie auf der linken?
      Genial? Stimmt, alle Exoten sind heutzutage was besonderes
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.
      Löst aber sein Problem nicht...

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Stimmt,

      ich hätte die Hälften entsorgt und neue verbaut. Oder das Loch von unten aufgeschnitten und zugeschweißt und dann neu gebohrt
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.