Erfahrungen mit BT-Tuning und anderen Privattunern?

      Erfahrungen mit BT-Tuning und anderen Privattunern?

      Hallo liebe Simsonfreunde :D ,

      ich bin für mein Winterprojekt auf der Suche nach einem 85er der auf Drehmoment ausgelegt ist.
      Es soll keine Drehzahlschleuder sein sondern mein Ziel ist möglichst viel Leistung aus geringer Drehzahl zu holen.

      Habe deshalb schonmal mit Vinni und BFT geschrieben und weiß auch was BT (Boratommy) dafür in etwa haben will.
      Was sind eure Meinungen dazu und hat denn jemand Erfahrungsberichte zu ähnlichen Zylindern von BT, Vinni, BFT,...?? :whistling:

      Grüße Erik
      Sommer Sonne Simson!
      Die DLs hier sind schon absolut ok. Vom Preis - Leistungsverhältnis. Sonderwünsche werden berücksichtigt- was willst Du mehr.

      Desweiteren kann man das auch nachlesen.

      Gruß Dillinger
      20/06/2015 Hockenheim
      Was ist mit Keo ? Bin über 15.000km einen 85/4D von ihm gefahren. Nach der Fahrzeit waren immernoch 11.1ps und über 10nm bei 7500 1/min vorhanden im 5 Gang 30 fahren und beschleunigen aus ganz niedrigen Drehzahlen war nie ein Problem.
      Hab von Keo / Hohner einen 63er 3 Kanal im Star Bj. 68 werkeln und kann mich echt nicht beklagen. Der Zylinder lässt sich auch recht weit überdrehen, da kommt die ori. " SLMZ " U-Zündung schon mal an ihre Grenzen. :D
      Ich nutze den Star vor allem als Arbeitstier zum Anhänger ziehen und für Schlechtwetterfahrten. Als Auspuff kommt ein minimal geänderter Serienauspuff und als Vergaser ein RVF 16 in der S51 Variante zum Einsatz. Luft holen darf der Vergaser durch einen T-Luftfilter von der KR 51 bzw. SR4-2 ohne den " Gummipfeifen " -Einsatz.

      Wenn´s denn ein Traktormotor werden soll und das Geld nicht zu knapp ist, unterhalte dich doch mit Hohner über seinen 100ccm " fifty/fifty " Motor. Preislich sicherlich ne ordentliche Hausnummer, ABER er war damit schon in Kroatien, Italien und so weiter und so fort. Dieser Motor hat echt das Zeug zum Dauerläufer und Spaßgarant über viele 1000 Kilometer.

      EDIT: Wenn du schon motormäßig über was größeres nachdenkst, müssen auch die Kleinigkeiten stimmen ( PA-Buchsen in der Schwinge und simsonpeter´s PU-Buchsen in den Motorschuhen, SIEHE HIERZU IN DEN DL BEREICH . Auch das große Motorlager [mittig unterm Motor] hat er als verstärkte Version im Sortiment. Du solltest, im Zweifelsfall auch über einen anderen Schwingenbolzen nachdenken, da dieser mehr belastet wird, durch das mehr an Geschwindigkeit und Newtonmeter . Ich würde hier als Rohmaterial St 52 oder höher empfehlen, sowie evtl. eine Kastenschwinge zur besseren Führung der Hinterachse. Hier gleich auch noch den Mitnehmergummi gegen die verstärkte Version tauschen.
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „S70fighter“ ()

      Ist nun mal kein Zylinder von der Stange. Aber lohnt sich. Wenn du paar bewegte Bilder zu dem Zylinder haben willst schau mal bei YouTube auf Keo´s Kanal oder klick mal unten auf den link bei mir.
      85/4 und Serienbremse mit Serienfahrwerk? Wer A sagt, muss auch B sagen können...

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      Chrisman schrieb:

      85/4 und Serienbremse mit Serienfahrwerk? Wer A sagt, muss auch B sagen können...

      MfG
      Christian


      ​Deshalb hatte ich ja schon die Kastenschwinge und anderes Gedöns vorgeschlagen, zum Thema Fahrwerk. Zum Thema Bremse: Da bleibt ja nur 160er MZ-Trommelbremse oder ne komplette Scheibenbremsen-Telegabel ( Hier z.B. Suzuki GN 125 ) zur Wahl, wenn´s denn nicht arg so teuer werden soll.
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…remse-/751957701-306-3626
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:
      Es muss nicht immer Scheibenbremse sein, dem kann ich zustimmen. Mit fetten 160er Trommeln kann man tolle Sachen anstellen...und es passt zum Gesamtbild. 8o





      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      E-wie-Enduro schrieb:

      .... Würde mich deshalb auch für einen 2 Kanal entscheiden wollen.


      Da ist gerade wieder Falschwissen im Spiel. Die Anzahl der Kanäle hat überhaupt nichts mit der Abstimmung bzw der Leistung eines Zylinders zu tun.

      Ein Bespiel:

      Jw Sport 85G 85ccm 2Kanal und Keos 85/4 D (Betonung auf D) beide in etwas die selbe Leistung.

      Man kann auch 10 Kanäle in nen Zylinder bohren trotzdem kann nen 2 Kanal mehr Leistung haben. Mehr Kanäle baut man eher der Haltbarkeit halber damit der Kolben mehr Führung hat
      Spare lieber noch en bisschen, denn du wirst dich hinterher in den Ars... beißen, nicht das größere Äquivalent genommen zu haben. Beispiel hier: mein Star, der wird auch bald mit Hohners S36/4 D laufen, weil mir der Jetzige 3-Kanaler nicht mehr reicht. Zumal Weihnachten nicht mehr weit ist und die Großeltern bestimmt Weihnachtsgeld geben. Es muss ja nicht alles auf einmal sein, denn jeden Monat was gekauft und du hast dein Mopped bis April fertig oder wartest halt bis die Fahrschule fertig ist. Auto fahren wird dann so oder so erstmal interessanter sein als dein Moped. Gerade im Winter ist es doch schon bei weiten besser mit einem Dach über´m Kopf seine längeren Wege zu fahren und ne Heizung hat´s KFZ auch an Bord, was die Sache sehr angenehm macht.
      Ich persönlich nehme im Winter ja den Star-(ibert) für die kleine Einkaufstour, unter 5 Km, bis zum Bäcker oder Tankstelle.
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „S70fighter“ ()

      Okay sehe ich ja ein Tommy :) mein Fehler

      Aber der 85/4 D ist trotzdem so gerne ich wöllte preismäßig nicht drin. :|
      Was haltet ihr denn von den Zylindern von Vinni oder BFT?

      Ich meine ist schon ein sehr gutes Argument das Geld zu sparen aber ich bin ja grade dabei erstmal 300€ zu sparen. Mopedschein habe ich schon lange. Ist die letzte Saison bevor Auto dann im nächsten Herbst ist.
      Sommer Sonne Simson!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „E-wie-Enduro“ ()

      Ja ich kann verstehen das dir der Preis zu viel ist erklären lässt sich das aber auch. Keo arbeitet dabei mit hinterführten Kanälen nicht wie beim klassischen 4 Kanal mit offenen. Das dauert lange und erfordert auch viel mehr Hirnschmalz Zylinder von großen Herstellern welche ähnlich arbeiten liegen Preislich nicht viel günstiger.
      Ich verstehe die Zwickmühle, aber wenn einmal, dann richtig. Preisintensiv sind beim 85er weniger der Zylinder, sondern vielmehr der Rest: Gehäuse ausspindeln, Getriebe, Kupplung, Kurbelwelle, Vergaser, Zylinder.

      Was ist denn dein aktuelles Setup?

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)