KR 51/1K: läuft nur ohne Luftfilter, anderer Vergaser, Luftschraube, keine Leistung

      KR 51/1K: läuft nur ohne Luftfilter, anderer Vergaser, Luftschraube, keine Leistung

      Hallo Leute,

      bin gerade noch mit meinem Neuaufbau beschäftigt, eine 1er-Schwalbe mit 16N1-5-Vergaser.
      Der Motor (frisch von TommyMaul regeneriert, super Arbeit!) springt super an und dreht im Leerlauf super hoch, allerdings nur ohne Luftfilter. Bei Einsetzen des Filters geht der Motor aus.

      Außerdem gibt es kaum Leistung, sobald ein Gang eingelegt ist, trotz des ansonsten ausgezeichneten Verhaltens.
      Als erstes habe ich den Stopfen am Luftkasten entfernt, woraufhin eine kleine Menge Dreck rausgekommen ist.
      Zündung ist frisch und punktgenau eingestellt.

      Die Hauptdüse stimmt, Schwimmer ist per Senfglas eingestellt, der Gaser ist gereinigt und durchgepustet. Selbst das Kerzenbild ist bräunlich (allerdings eben noch keine längere Strecke gefahren)
      Was mir noch auffällt ist, dass ich die Leerlaufluftschraube verstellen kann, ohne dass ein Effekt auftritt. Auch die Nadel habe ich schon umgehängt, aber ebenso ohne Änderung.
      -
      Daraufhin habe ich die Düse meines 16N1-11-Vergasers aus der S51 eingebaut. Somit war die Leistung schon deutlich besser (warum?).

      Kann ich den Vergaser grundsätzlich durch den der S51 mit geänderter Düse ersetzen? Man hört und liest zu dem Thema sehr Widersprüchliches.
      Kann es vielleicht sein, dass der Schwalbe-Vergaser einen irreparablen Schaden aufweist, der von außen nicht zu sehen ist (irgendwas in den Luftkanälen)?

      Danke für eine Info!
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal
      Ansonsten ist der Ansaugtrakt aber frei? (ist ja bei der Schwalbe sehr lang)
      Sobald du die Filterpatrone einsetzt geht der Motor aus? Da hast du ja schon das Problem eingegrenzt würde ich sagen.

      Ist der N1-5 ansonsten richtig bestückt? (Leerlaufdüse, Nadel etc.)
      Schwimmernadelventil schließt auch zuverlässig?
      Der Startvergaserkolben ("choke") schließt auch richtig? (Gummi noch fest?)

      Sprich mit der 72er HD aus dem N1-11, Luftfilter komplett angebaut Läuft der Motor besser? Das kann ich mir nur schwer vorstellen wenn Flaschluft ausgeschlossen werden kann.

      Der N1-11 ist schon mal nicht baugleich, aber laufen sollte der Motor (entsprechend Bedüst) damit trotzdem. Optimal ist das nicht und man sollte immer den jeweiligen Vergaser verwenden. (fängt ja schon mit dem Benzínschlauchnippel an)

      mfg
      :b_wink:
      Hi,

      erstmal danke für die Antwort.
      Also, anfangs hatte ich die Filterpatrone drin, die auch in die S51 gehört, sie saß im Gummischlauch hinter dem Vergaser. Das wäre aber für die 2er-Schwalbe korrekt gewesen, nicht für mein Modell.
      So lief sie aber mit und ohne Patrone. Jetzt habe ich die Filterpatrone (anderes Modell) am Beinschild montiert, wie es die 1er-Schwalbe verlangt. Ohne diesen Filter läuft der Motor, mit Filter geht er sofort aus.
      Der Ansaugtrakt sollte komplett frei sein, auch im Luftkasten ist nichts mehr drin.

      Auspuff und Krümmer sind ebenfalls durchgängig.
      Choke schließt gut, Düsen sind alle richtig bestückt. Nadelventil ist neu.
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal
      Hallo Leute,

      war heute nochmal an dem Moped zugange:

      Der Ansaugtrakt ist in Ordnung (siehe Fotos).
      Habe jetzt den S51-Vergaser benutzt, mit S51-Bedüsung. Das Moped läuft unverändert im Leerlauf gut, hat aber wie gehabt keine Kraft, sobald man einen Gang einlegt.

      ABER: Jetzt kann ich den Ansaugtrakt komplett zu halten, ohne dass sich etwas verändert. Der Motor läuft einfach weiter, es ändern sich weder Drehzahl, Verhalten noch sonst was.
      Der Schlauch ist original und komplett frei. Luftfilter ist neu, habe sonst auch verschiedene Materialien durchprobiert.

      Jetzt ist mir aber Folgendes aufgefallen: Die Kette ist extrem ausgeleiert und lässt sich nicht mehr spannen. Auf maximaler Spannung hängt sie runter wie ein nasser Lappen, hat mindestens vier Zentimeter Spiel.
      Könnte das vielleicht erklären, wieso mit Gang fast keine Leistung da ist? Ich würde eher vermuten, dass entweder gar keine Übertragung statt findet oder die Kette "ausschlägt". Die Kette läuft aber trotzdem geschmeidig.
      Bin ein bisschen ratlos :)
      Bilder
      • CAM01678[1].jpg

        456,22 kB, 899×1.200, 18 mal angesehen
      • CAM01679[1].jpg

        429,12 kB, 899×1.200, 16 mal angesehen
      • CAM01681[1].jpg

        419,1 kB, 899×1.200, 18 mal angesehen
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Oppa“ ()

      Beide Bremsen frei und Räder leichtgängig? Krümmerlänge, bzw. wie weit
      ist der Auspuff auf den Krümmer aufgeschoben?
      Durchgangsbohrungen des Schalldämpfereinsatzes im Endstück könnten auch verstopft
      sein. Starke Ölkohleanhaftungen im Krümmer, oder auch im Auslaßschlitz des Zylinders selbst.
      (da aber regeneriert, höchstwahrscheinlich nicht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „simme24“ ()

      Oppa schrieb:

      Hallo Leute,

      war heute nochmal an dem Moped zugange:

      Der Ansaugtrakt ist in Ordnung (siehe Fotos).
      Habe jetzt den S51-Vergaser benutzt, mit S51-Bedüsung. Das Moped läuft unverändert im Leerlauf gut, hat aber wie gehabt keine Kraft, sobald man einen Gang einlegt.

      ABER: Jetzt kann ich den Ansaugtrakt komplett zu halten, ohne dass sich etwas verändert. Der Motor läuft einfach weiter, es ändern sich weder Drehzahl, Verhalten noch sonst was.
      Der Schlauch ist original und komplett frei. Luftfilter ist neu, habe sonst auch verschiedene Materialien durchprobiert.
      Bin ein bisschen ratlos :)


      Hallo,
      ist denn der Gummistopfen hinten/unten im Luftberuhigungskasten wieder eingebaut worden ? Sonst wäre ja die ganze Ansaugung sozusagen "kurzgeschlossen" und der originale M53/1 braucht den langen Luftweg in der Schwalbe um die paar Nm auch stemmen zu können ! Hab schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.... ;)
      LT S70 SPEZIAL; Ruhe in frieden :sleep:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „S70fighter“ ()

      Der Stopfen ist wieder drauf ;) Den Auspuff hatte ich ausgeklopft, kam auch ne Menge Schnodder raus. Die große Öffnung ist auf jeden Fall frei. Kann ein Verschluss der kleinen Öffnungen sich so massiv auswirken?
      -
      edit: Auspuff ist komplett frei, inkl. aller Bohrungen. Habe auch mal den S51-Auspuff probiert, aber ohne Änderung.

      Moped lässt sich sehr gut schieben, insofern läuft die Kette problemlos.
      Frau sucht Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Oppa“ ()