Tankentrostung

      Tankentrostung

      Gestern war es mal wieder soweit. Es mussten 2 Tanks entrostet werden. Eine gute Hand voll Splitt und 2 Liter Benzin rein pro Tank. Beides an die Antriebsräder eines Autos zurren und den Kasten Bier nicht vergessen.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DeadSky63ccm“ ()

      Na toll seh ick jetzt hier .... Hab das Video eben auf YouTube auch gesehn und im Videodings auch reingestellt .... Lol warst du wohl schneller
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern
      Ich hab nich bei FB geklaut. wer lesen kann

      Ich wiederhols gerne nochmal YouTube

      Auch Youtube stellt einem auf der Startseite personalisierte Inhalte zur Verfügung
      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…-verurteilt-14900473.html
      Dieses Urteil ist mehr als endlich eine zwingend notwendige Handlung der Justiz. Raser sind Mörder!!!

      SIMSON - Sechzig ist mächtig schnell ohne Nachtunen
      Halt den Mund beim Sprechen
      2017 ist das Jahr der Selektion - da werden sich noch so einige wundern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ColonelSandfurz“ ()

      ColonelSandfurz schrieb:

      Na toll seh ick jetzt hier .... Hab das Video eben auf YouTube auch gesehn und im Videodings auch reingestellt .... Lol warst du wohl schneller


      Das Video kursiert bei Facebook? Nur zur Info, ich hab das Video wirklich selbst "gedreht" und nicht einfach bei Youtube gefunden.

      Wie lange lässte das so tuckern, bis sich was löst?
      Oldstyle or no Style

      corsajäger schrieb:

      Wie lange lässte das so tuckern, bis sich was löst?


      Knapp 3h Einmal vorwärts ne Weile dann rückwärts ne Weile. Dann die position des Tanks möglichst um 90° verändern und nochmal von vorne (vorwärts rückwärts)

      In der Regel hat man dann keine Rostflocken mehr an der Oberfläche die sich lösen.

      Anschließend könnte man noch elektrochemisch entrosten.

      DeadSky63ccm schrieb:

      Anschließend könnte man noch elektrochemisch entrosten.

      ..oder gleich so und spart sich den ganzen Firlefanz
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:
      Ich hätts zum grob lösen vor der Zitronensäure erstmal mit Kies gemacht. Statt Benzin gleich Spiritus zum Entfetten, dann nochma spülen, dann Zitronensäure. Wobei meine Tanks itz nich soooo Blattrostig sind innen^^
      Oldstyle or no Style

      Wenn der Rost da wirklich massiv vorhanden ist, bringt chemisch auch nicht so viel. Da hatte ich dann durchaus größere Dreckstücke drin.
      Also lieber einmal die groben Teile mechanisch entfernen und danach chemisch. So habe ich die besten Erfahrungen gemacht.

      mfg
      :b_wink:
      Um meinen Kommentar noch etwas zu präzisieren, ich mach das so:

      Achtung beim Umgang mit Chemikalien!!!

      - zum spülen Tank mit Altsprit und ggf. etwas Splitt durchschütteln -> dauert kaum 5min
      - mit NaOH- Lösung entfetten -> wirkdauer: 1Tag ...bei verharzten Ablagerungen ggf. länger
      - mit Wasser spülen
      - mit Phosphorsäure entrosten -> wirkdauer: 1Tag ..bei starkem rost ggf. länger
      - mit Wasser spülen
      - mit Spiritus entwässern
      - mit Kriechöl konservieren
      - vor Montage mit etwas Sprit spülen.

      -> Alle Arbeitsmittel sind mehrere Male wiederverwendbar, Freitag ansetzen, Sonntag fertig, effektive Arbeitszeit: 45min
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nekro“ ()

      Kleiner Tipp am Rande:

      Zum Neutralisieren der Säure geht auch herkömmliches Backpulver. Ein Bestandteil von Backpulver ist NaOH. Ob für weisse Wäsche oder Tank entrosten, ich habe immer ein Tütchen Backpulver zu Hause. :biglaugh:

      MfG
      Christian
      "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
      (A. Einstein)

      @ Nekro, da treibst du aber auch einen ganz schönen Aufwand. (Firlefanz?)

      Ob das wirklich Sinn macht mit Kriechöl zu Konservieren und dann im Endeffekt mit Benzin wieder zu Spühlen?


      Ich würde eben rein mechanisch entrosten dann mit Benzin spühlen, danach elektrochemisch entrosten . Das ist ein geringer Aufwand und man kann bei zugucken.

      Um den Tank dann zu versiegeln kann man Blei benutzen. Bleistücken in den Tank rein (Angelblei oder so) und wieder ans Rad / Betonmischer oder Ähnliches und drehen lassen....fertig

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DeadSky63ccm“ ()

      DeadSky63ccm schrieb:

      @ Nekro, da treibst du aber auch einen ganz schönen Aufwand. (Firlefanz?)


      Ich finde 45min Zeitaufand ganz in Ordnung für einen rostfreien Tank. Der Vorgang ist bis auf das 2 Minuten Splittpeeling komplett geräuscharm und mein Auto wird dabei nicht gebraucht. Ich habe viele Techniken durch, von ausgiebigen Schütteln per Hand über befestigen am Betonmischer oder Traktorrad bis zu allen möglichen chemischen Varianten. So, wie ich es jetzt mache, ist es am wenigsten zeitaufwendig, am ressourcensparendsten und am zuverlässigsten.

      DeadSky63ccm schrieb:

      Ob das wirklich Sinn macht mit Kriechöl zu Konservieren und dann im Endeffekt mit Benzin wieder zu Spühlen?


      Das Kriechöl verdrängt Restfeuchtigkeit und benetzt die gesamte Tankinnenfläche zuverlässig. Kann man sich ggf. sparen wenn der Tank nach der Kur direkt verbaut wird. Kommt er erstmal ins Regal, Dann auf jeden Fall Kriechöl.

      DeadSky63ccm schrieb:

      Um den Tank dann zu versiegeln kann man Blei benutzen.


      Entfällt bei der Entrostung mit Phosphorsäure , da sich eine relativ beständige (Sowohl chemisch, als auch mechanisch) Eisenphosphatschicht bildet. Das ist auch der entscheidende Vorteil der Phosphorsäure. Die Schicht ist zunächst etwas sandig/pulvrig, weswegen ich den Tank vor der Montage gerne nochmal spüle .
      Fuhrpark

      HABEN ist besser als BRAUCHEN
      :pilot: :pilot: :pilot: