Vergasertuning ''80er Jahre, wir hatten ja im Osten nix...

      Vergasertuning ''80er Jahre, wir hatten ja im Osten nix...

      Neu

      Halli, hallo...

      Ich stell das mal hier in die Rubrik Tuning, da ich nun schon fast alles durchforstet habe,
      aber nichts der gleichen gefunden, wo man das anbringen kann/ es schon einer verbaut hat. :search:

      Steinigt mich nicht, aber meiner lief damals bestens damit! :erwachsen:

      Ansatz:
      -50ccm
      -stino BFV/oder nachbau
      -Bohrung hinter dem Rundschieber
      in den Gußstutzen(Fertigungsrest)
      -Bohrung in die Vergaserwanne(Bereich Spritpegel)
      -35 LLDüse
      -ca. 10 cm Benzinschlauch
      -leergeräumtes Fahrradventil
      -zwei Komponentenkleber

      Wir nannten das Ding auch "Powerjetvergaser" und der diente dazu, den Motor obenrum etwas anzufetten.
      Ohne mich weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, aber der brachte gut 5 km/h mehr.
      Das Einstzen der zusätzlichen Anreicherung war auf der Straße bei 50/55 km/h auch zu spüren
      und ich möchte meinen es gab nicht mehr dieses klingeln bei Höchstdrehzahl.
      Ich persönlich war viel auf unserer GST-Stecke unterwegs und brauchte halt viel Drehzahl im 1.,2.,3. Gang.
      Manko des Ganzen war halt nur, der etwas vorgezogener Tankstop. Dies war aber nicht so, das der Motor gesoffen hätte.
      Würde mich freuen, wenn ich dadurch ein paar Tüftler unter Euch zu etwas Gehirntraining angeregt habe. :dance:
      Anbei noch ne kleine Zeichnung zum besseren Verständnis.

      Gruß
      der Andi
      Bilder
      • 20171010_161301.jpg

        491,75 kB, 899×1.200, 79 mal angesehen
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Neu

      Mir erschließt sich das nicht ganz.

      Wenn ich 5 Km/h durch wildes bohren im Vergaser raus hole, weiß ich danach zwei Sachen.
      • Vergaser kaputt
      • Vergaser war, als noch heile war, falsch eingestellt
      Sorry :D
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Neu

      Dein Einwand ist berechtigt, setze mal voraus das der Vergaser gut eingestellt ist.
      Würde bei der derzeitigen Versorgungslage auch nen Nachbau nutzen wollen.
      Zur Zeit der Nutzung gab es halt wenig Alternativen und man war froh wenn die Nadel gen 70 tendierte.
      Mit nem 70er Kopf (schwarz )war man schon auffällig beim "ABV". :panic:
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Neu

      War man denn mit einem ominösen Schlauch und einem Fahrradventil weniger auffällig beim ABV? ;)
      Ich kann mir nicht vorstellen das es tatsächlich etwas gebracht hat, wenn das Moped vorher gut eingestellt war.
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Neu

      Sprich der hat einfach (wenn genug Unterdruck zur Verfügung stand, also Gasschieber voll auf) zusätzlich etwas Benzin angezogen?
      Ist das nicht das was man mit einer größere HD in nur einem Schritt und wenigen Sekunden macht? (und dank der besseren Zerstäubung sicherlich auch besser)

      mfg
      :b_wink:

      Neu

      Warum sollte der Kahn fetter besser laufen?

      und von wegen nichts haben, ich kenne Leute die haben selbst scheibenbremsanlagen und Zylinder gebaut. Es gab vielleicht nicht so viel zu kaufen, dafür haben die Leute aber mit hirnschmalz solche Sachen gelöst.

      Heute bestellt sich jeder halbdumme nen 63er Zylinder und gekürzte Dämpfer, 60er Zylinder etc.

      wie gesagt, ich habe diese Zeit nicht mit erlebt, Gott sei dank, aber wenn man wollte ging es schon.

      Diese Lösung hier halte ich aber eher für ein Placebo
      MZ Fahrer sind eine große Glaubensgemeinschaft, sie glauben Motorrad zu fahren.

      Neu

      Simon S93 schrieb:

      Sprich der hat einfach (wenn genug Unterdruck zur Verfügung stand, also Gasschieber voll auf) zusätzlich etwas Benzin angezogen?
      Ist das nicht das was man mit einer größere HD in nur einem Schritt und wenigen Sekunden macht? (und dank der besseren Zerstäubung sicherlich auch besser)

      mfg
      :b_wink:


      Die selbe Frage habe ich mir auch gestellt. Ich habe sie mir mit "Nein" beantwortet. Da die Hauptdüse ja nun immer den Sprit liefert oder immer Durchfluss da ist.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, kommt der zusätzliche Kraftstoff erst ab einer bestimmten Drehzahl.

      Ändert aber nichts daran das ich nicht an eine Mehrleistung glaube :D
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Neu

      Simson_S51-B schrieb:

      Simon S93 schrieb:

      Sprich der hat einfach (wenn genug Unterdruck zur Verfügung stand, also Gasschieber voll auf) zusätzlich etwas Benzin angezogen?
      Ist das nicht das was man mit einer größere HD in nur einem Schritt und wenigen Sekunden macht? (und dank der besseren Zerstäubung sicherlich auch besser)

      mfg
      :b_wink:


      Die selbe Frage habe ich mir auch gestellt. Ich habe sie mir mit "Nein" beantwortet. Da die Hauptdüse ja nun immer den Sprit liefert oder immer Durchfluss da ist.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, kommt der zusätzliche Kraftstoff erst ab einer bestimmten Drehzahl.

      Ändert aber nichts daran das ich nicht an eine Mehrleistung glaube :D


      Die Hauptdüse hat aber unter Standgas und Teillast keinen sonderlich großen Durchfluss. Ich denke das wird aufs gleiche rauskommen.

      mfg
      :b_wink:

      Neu

      Simon S93 schrieb:

      Simson_S51-B schrieb:

      Simon S93 schrieb:

      Sprich der hat einfach (wenn genug Unterdruck zur Verfügung stand, also Gasschieber voll auf) zusätzlich etwas Benzin angezogen?
      Ist das nicht das was man mit einer größere HD in nur einem Schritt und wenigen Sekunden macht? (und dank der besseren Zerstäubung sicherlich auch besser)

      mfg
      :b_wink:


      Die selbe Frage habe ich mir auch gestellt. Ich habe sie mir mit "Nein" beantwortet. Da die Hauptdüse ja nun immer den Sprit liefert oder immer Durchfluss da ist.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, kommt der zusätzliche Kraftstoff erst ab einer bestimmten Drehzahl.

      Ändert aber nichts daran das ich nicht an eine Mehrleistung glaube :D


      Die Hauptdüse hat aber unter Standgas und Teillast keinen sonderlich großen Durchfluss. Ich denke das wird aufs gleiche rauskommen.

      mfg
      :b_wink:


      Das habe ich ja auch nicht behauptet ;)
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Neu

      Auf der Zeichnung ist die zusätzliche Düse zwischen Schieber und Zylindereinlass angebracht. Der Unterdruck ist dort am größten, wenn der Schieber ganz geschlossen ist, denn bei völlig dichtem Schieber wäre die Bohrung die einzige Öffnung, durch die der Zylinder irgendetwas ansaugen könnte. Das heißt im Stand sollte das Konstrukt sofort absaufen. Bei ganz offenem Schieber ist der Unterdruck vor dem Schieber nicht mehr so groß und es fettet weniger an, wenn es da überhaupt nch einen Effekt hat.

      Zeichnung falsch?

      Neu

      IPv6 schrieb:

      Auf der Zeichnung ist die zusätzliche Düse zwischen Schieber und Zylindereinlass angebracht. Der Unterdruck ist dort am größten, wenn der Schieber ganz geschlossen ist, denn bei völlig dichtem Schieber wäre die Bohrung die einzige Öffnung, durch die der Zylinder irgendetwas ansaugen könnte. Das heißt im Stand sollte das Konstrukt sofort absaufen. Bei ganz offenem Schieber ist der Unterdruck vor dem Schieber nicht mehr so groß und es fettet weniger an, wenn es da überhaupt nch einen Effekt hat.

      Zeichnung falsch?


      Jetzt wo du es sagst :biglaugh:
      Hier könnte deine Werbung stehen

      Neu

      Der Alte schrieb:

      Wobei du die LLD vergessen hast.


      Nein, absichtlich ignoriert um die Sätze nicht noch verschachtelter zu machen :D
      Ändert auch nichts am Ergebnis.

      Dennoch durchaus ein interessanter Umbau, wäre mal interessant mit modernen Mitteln zu untersuchen, was es für einen Effekt hat. Also natürlich wenn die zusätzliche Düse hinter dem Schieber angebracht ist.

      Neu

      GuMo,
      es freut mich, das ich doch Einige für Beurteilung des Umbau begeistern konnte. (glaskugel)
      Kurz um, die Zeichnung ist nicht falsch, der Sprit wird erst bei hoher Drehzahl
      über die zusätzliche LLDüse mit in den Luftstrom gesogen.
      Im Standgas bleibt der Beipass ohne Funtion.
      (Neerds können so auch fast auf die Senfglasmethode verzichten.) :undwech:
      Über den Placeboeffekt (hin oder her) läßt sich sicher auch streiten,
      kann ja zugegebener Maßen auch nur ne Kopfsache sein. :kopfkratz:
      Ich hatte auf alle Fälle den Eindruck, das im oberen DZ-Bereich das "Klingeln und Rasseln"
      geringer gewesen ist und man ein Plus an dem Ein oder Andern km/h hatte.

      P-Kontrolle ist natürlich auch ein Thema, doch diese kleine Bastelstunde ist sicher unauffälliger,
      als auf dem M5XX ein siebziger Kopf(war damals schwarz) . :rolleye:
      "das kann man ja den Ordnungshüter auch anders verkaufen und ist die BE u.U. nicht sofort los"

      Ich werd mir bei Gelegenheit nen Nachbaugaser günstig schießen und den nochmal nachzimmern.
      (um nicht meine beiden "guten BFV's in den Sack zu hauen)
      Da sind mir dann auch die div. ml die hinten in anderem Zustand rausgehen egal.

      Danke noch mal für die Beiträge und ruhig weiterso in der Diskussionsrunde :rotate:
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „atzebadekappe“ ()

      Neu

      Probieren geht über studieren!
      Trotzdem kann es theoretisch nur dann funktionieren, wenn die HD viel zu klein ist.
      Ist die HD optimal und du sorgst für mehr Spritt, überfettet das Gemisch und die Leistung sinkt.
      Den Startvergaser bei Vollgas öffnen dürfte den selben Effekt haben.
      geht nich und kann ich nich sind die brüder von will ich nich

      Neu

      atzebadekappe schrieb:

      Kurz um, die Zeichnung ist nicht falsch, der Sprit wird erst bei hoher Drehzahl
      über die zusätzliche LLDüse mit in den Luftstrom gesogen.


      Aber das klingt physikalisch doch schon ein bisschen schräg.
      Klar wird bei einem größeren Luftstrom mehr mitgerissen, sonst würde das Vergaserprinzip nunmal nicht funktionieren.
      Aber doch nicht bei einem Düse vor dem Schieber!
      Von der Stelle beziehen manche Mopeds zum Beispiel Unterdruck für einen automatischen Benzinhahn. Und wenn man bei geschlossenem Gasschieber seinen Finger auf den Unterdruckschlauch hält nuckelt das schon ganz ordentlich dran, das würde definitiv einiges an Benzin durch eine Düse ziehen.

      Viel mehr Sinn (wenn überhaupt) würde so eine Düse doch hinter dem Gasschieber machen, dann könnte das tatsächlich eine Volllastanfettung werden. Die Düse und der Schlauch müssen eben so dimensioniert werden, dass der Unterdruck erst ab einer bestimmten Drehzahl und Schieberstellung ausreicht, um Benzin anzusaugen.

      Neu

      Vielleich ist ja doch ein Mopedventil in dem Röhrchen an der Wanne drann. Das Ventil in Durchflussrichtung wirkt ja fast wie ein Druckminderer und würde Unterdruckbetätigt, verzögert öffnen.

      Würde aber auch wieder nur unter der Annahme funktionieren, dass der Unterdruck verursacht durch die schnell vorbeiströmende Gassäule im Vergaser größer ist als der Unterdruck bei geschlossenem Schieber. Und da habe ich auch meine Zweifel.

      Ich hatte mal ne Zeitlang eine Malosi Boostbottle (einseitig geschlossener Faltenbalg mit einer Spiralfeder als Stütze drinn). die hat sich bei Vollgas tatsächlich weniger zusammengezogen als bei standgas --> ergo ist der Unterdruck bei geschlossenem Schieber am größten.

      zur Info:

      Neu

      Zitat: Probieren geht über studieren...
      Werd in hoffenlich naher Zukunft berichten können.

      Definitiv ist das eingeklebte Fahrradventil leer geräumt gewesen und
      diente quasi nur als Schlauchstutzen.
      Es ist ja im Vergaser eh schon wenig Platz, somit schied das einpassen oder einschrauben, z.B. Benzinhahnstutzen aus.

      So wie sich die Memran im Video bewegt, schwankte bei mir auch der Spritstand im Verbindunsschlauch zwischen Wanne und der Düse. Bis es dieser dann über den "Bogen/ Berg" schaffte.
      haubdsache sreschned nisch... ;(
      "Sei kritisch, fahr britisch."