Sirokko 266.01 Fragen und Probleme

      Sirokko 266.01 Fragen und Probleme

      Hallo Leute,

      Zur Beheizung eines Aufenthaltsraumes habe ich mir eine Sirokko 266.01 (mit 60Liter-Tank) zugelegt.
      Die Heizung steht in einem anderen Raum. Die Warmluft wird durch einen Warmluft-Schlauch in den Raum geblasen. Die Abgase durch ein 120er Rohr nach außen geführt.

      So jetzt ergiebt sich folgendes Problem. Läuft die Heizung länger gibt es Geruchsbildung im zu heizendem Raum. Also werden Abgase mit in den Raum geblasen.
      Ist eine komplett Geruchsfreie Warmluft bei den Sirokkos möglich, oder ist ein leichter Geruch immer zu erwarten?
      Ich bin der Meinung, dass die Heizung das anfänglich nicht gemacht hat. Ursache könnte sein, dass ich aus Unwissenheit das Abgasrohr dicht angeschlossen habe und nicht wusste, dass eine Frischluftzufuhr für das Abgasrohr auch nötig ist. Somit habe ich ein paar Löcher ins Abgasrohr gebohrt.
      Die Heizung läuft, denke ich sauber, und die Abgase sind auch ziemlich farblos. Die Heizung sieht allerdings nun innen, wenn ich durch den Abgasstutzen schaue..nun ziemlich verrußt aus.
      Kann dass die Ursache sein? Eigentlich müsste doch der Warmluftaußstoß unabhängig von der Brennkammer, sauber sein, oder?

      Ist eine Reinigung der Brennkammer aufwendig?

      Danke schonmal an die Experten.
      Gruß Ronny
      Kann mir gut vorstellen, dass es am abgedichdeten Abgasrohr liegt.
      Stell das mal einfach so drauf bzw. versuche es mit mehr Zuluftlöchern.

      Ich habe schon mehrere Stunden damit geheizt und dabei Stand das Gerät im selben Raum. Wirklich gerochen hat es nicht.

      mfg
      :b_wink:
      Ja, ich habe vor das 120er einfach so draufzustellen, und mein selbstgebautes Adapterstück wieder zu entfernen. Allerdings habe ich das Abgasrohr auch schon gänzlich entfernt. Erstaunlich ist wie schön sauber die verbrennt, also kaum Qualm. Ich hatte vorher ne Trotec IDE30 da kam nur Qualm raus. Allerdings kommt immernoch leichter geruch mit der Warmluft. Muss da die Brennkammer undicht sein oder kanns an der Verrußung liegen?


      Ich muss über kurz oder lang die Sirokko sowieso aufmachen und säubern. Ich hatte die schonmal offen. Bin aber nicht weitgekommen...

      Simon S93 schrieb:

      Kann mir gut vorstellen, dass es am abgedichdeten Abgasrohr liegt.

      Wo soll der gestank dann herkommen/durchkommen?


      bei der hier vorgestellten heizung wird eine reinigung der brennkammer auch nichts mehr bringen
      die brennkammer ist schlichtweg durchgebrannt oder hat einen riss

      nicht viel experimentieren, sondern demontieren und brennkammer untersuchen
      kommt häufiger mal vor bei den teilen, hab auch schon 4 oder 5 wechseln müssen
      musst nur schauen, dass du die richtige erwischst (abgasrohr nach unten oder oben), sonst kann das heizöl bei überflutung nicht ablaufen


      wo kommstn her, wenn man fragen darf?
      In dubio pro reSo ;)
      Nicht gerade um de ecke.
      Sirokkoreperaturen lassen sich meißt besser zeigen als beschreiben...

      Wäre Glück, wenn du die schadhafte stelle ordentlich siehst, da man blöde in den brennraum schauen kann.

      Innere Kammer mit Wasser füllen und gucken obs da bleibt wos sein soll

      Isses doch dicht kann man sich um unwahrscheinlichere Dinge kümmern (asbestdichtring zwischen motor und brennkammer z.b.)

      Falls fragen bei der (de-)montage auftreten meld dich einfach, hab schon einige von den Raketen überholt.
      In dubio pro reSo ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der Sterni“ ()

      Der Sterni schrieb:

      Wo soll der gestank dann herkommen/durchkommen?


      Ich habe dann die Erfahrung gemacht, dass es die Abgase eher nach unten (unter dem Abgasrohr, ins Gehäuse) rausdrückt. Dadurch können die dann vom Lüfter angesaugt werden und es stinkt.
      Gerade in einem Separaten Raum merkt man das ja nicht sofort.

      Undichte Brennkammer ist aber wahrscheinlicher, das stimmt.

      mfg
      :b_wink:
      Hallo Ihr,

      ich habe die Sirokko nun auseinandergenommen. Ich kann sagen, die Brennkammer ist scheinbar in Ordnung. Schürring sieht super aus. Es war einiges an Krümel und Unrat drinne, konnte ich aber gut entfernen. Auch beim Unterwassersetzen der Kammer hat sich keine Undichte stelle aufgetan. Habe sie dann noch ausgebrannt.
      picload.org/view/dglllwil/20171002_091427.jpg.html

      So nun habe ich nach dem Zusammenbau wieder ein anderes Problem. Die Sirokko glüht nicht mehr. Es gibt nur ein Klacken beim betätigen den Glüknopfs. Siehe Video.
      youtu.be/WMpRtKwdnXk

      Ich habe beim Auseinanderbauen schon gemerkt das die Schräubchen an dieser "Klemmleiste" ziemlich ausgenuddelt waren bzw. ich die garnicht abbekommen hab und die Kabel teilweiße rauszerren musste.
      picload.org/view/dgllcgll/20170930_121426.jpg.html
      Ist das so, dass die oberen Kabel wie bei einer "Lüsterklemme" mit dem unteren verbunden werden? Denn ich habe die Kabel (Schwarz (von Glühkerze)/Gelb mit dem unteren Braunen mittel Lüsterklemme verbunden, ging aber auch nicht. Also auf dem Bild das 3. Paar von rechts).

      Ich hab bei der Elektrik nun gar keinen Plan. Weiß auch nich wie ich das Prüfen kann.
      Also Messgerät hab ich, weiß aber nicht was ich einstellen muss.

      Ich hoffe ihr habt mein Problem verstanden. Habt Ihr ne Idee für mich?

      Gruß Ronny
      Hallo Ihr,

      Nach den ersten Test liegt das Problem an dem Mikroschalter, aber das muss ich in Ruhe austesten…

      Da die Zeit drängt und ich eine funktionierende Heizung brauche, habe ich mir gestern eine andere baugleiche besorgt.
      Nun war ich sehr ernüchtert, als ich diese in Betrieb nahm. Es ist die gleiche (oder geringfügig weniger) Geruchsbildung im aufzuwärmenden Raum da!
      Dazu muss ich sagen, dass der Raum ca. 350 m3 groß ist. (Die Sirokko ist aber nicht die einzige Wärmequelle), nach 15 min kann man schon etwas schnuppern, nach 30min find ich es markant.
      Der Raum ist keine Werkstatt, sondern mehr ein Lounge wo man Fremdgerüche schneller wahrnimmt.

      Jetzt muss ich nochmal umdenken und hinterfragen, warum das so ist.

      Mögliche Ideen:
      1. Es gibt trotz getrennter Frischluft-/Verbrennungluftzufuhr einen typischen Sirokko-Warmluft Geruch.
      2. Die Peripherie ist Schuld, also Warmluftschlauch müffelt (glaub ich nich, 1 Jahr alt), oder ist zu lang (ca. 4m mit einem 90grad Knick)
      3. Die Heizungen sind relativ dreckig, "altölig", Durch erwärmen gibt das etwas Geruch ab
      4. Das Abgase aus dem Auspuff in die Frischluft kommen halte ich für unwahrscheinlich (im Heizraum riech ich den Geruch nicht)

      Habt Ihr die Sirokko schonmal eingesetzt, wo Geruchsbildung absolut unerwünscht ist, und auffällig wäre?


      Reparatur/Gebrauchsanleitung habe ich nun gefunden, ist nicht mehr nötig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „cyclone“ ()